Vegpool Logo

Rezension: "Veganes Vleisch selbst gemacht" - was taugt das vegane Kochbuch? [Gewinnspiel]

Das Buch "Veganes Vleisch selbst gemacht" ist ein ganz schöner Schinken!
Das Buch "Veganes Vleisch selbst gemacht" ist ein ganz schöner Schinken! Bild: K/Vegpool

Viele Menschen lieben den Geschmack deftiger Fleischgerichte, möchten aber gern auf die Nachteile von Fleisch verzichten …

Für Umwelt, Tiere und Gesundheit liegt es für sie auf der Hand, den Geschmack von Fleisch einfach pflanzlich zu interpretieren!

Das neue Buch "Veganes Vleisch selbst gemacht" von Zacchary Bird ist jetzt endlich auch in deutscher Übersetzung erschienen! Es verspricht 80 vegane Rezepte und 30 Techniken rund um die Zubereitung veganer Fleischgerichte (und das umfasst natürlich auch vegane Alternativen zu Fisch und Geflügel, die ja auch "Fleisch" sind).


Auf über 300 Seiten sieht man, dass sich der Autor wirklich viel Aufwand gemacht hat, ein echtes Standardwerk zu schaffen.

Das Buch strotzt vor liebevollen Anweisungen, Details, Tipps und Tricks. Die Texte sind total witzig formuliert und verstärken die Lust, eine ganz neue vegane Vielfalt zu entdecken!

Wer allerdings einfache Rezepte für den schnellen Alltag erwartet, ist hier eher falsch. "Veganes Vleisch selbst gemacht" liefert Inspiration, Tipps und Tricks für ambitionierte Köche, die durchaus mal in den Feinkostladen flitzen oder online eine ganz spezielle Zutat ordern möchten. Manch ein Gericht benötigt also Vorbereitung!

Wer das Buch hat, kann sich dann aber auf einen wahren Fundus an Tipps und Tricks für die anspruchsvolle Vegan-Küche verlassen. Dann ist Schluss mit dem Gewöhnlichen!

Autor Bird zeigt schon im ersten Teil gleich mehrere Arten, Seitan herzustellen, vermittelt die Grundlagen der Tofu-Herstellung und zeigt, wie man sogar vegane Garnelen kreieren kann … und erst dann geht's los mit dem eigentlichen Rezept-Teil!

Lust auf veganes Hühnchen? Lieber aus Seitan, Jackfruit oder im KFC-Stil ("Southern Fried Chicken")? Süßsauer, gegrillt oder nach General-Tso Art? Klar, warum nicht!

Und weiter geht's! Mit veganem Seafood, Schweinesteaks auf Basis von Wassermelone, oder Rosenköhlchen im Speckmantel!

"Veganes Vleisch selbst gemacht" richtet sich an fortgeschrittene Hobbyköche, die Spaß daran haben, sich mit veganen Fleischalternativen auszutoben.


Viele Rezepte werden dabei miteinander kombiniert, um den veganen Fleischgerichten auch noch den letzten Schliff zu verleihen (selbst Spaghetti Carbonara basiert auf gleich zwei weiteren Rezepten).

"Veganes Vleisch selbst gemacht" von Zacchary Bird ist ein mächtiger "Schinken" im stabilen Hardcover, das auch optisch ganz schön was hermacht (hoffentlich nicht nur im Bücherregal). Ein Must-have für alle, die sich was auf ihre veganen Kochkünste einbilden wollen. Ein echtes Statussymbol!

Das Buch ist im Dorling Kindersley Verlag erschienen und kostet in Deutschland 34,95 EUR. Die ISBN lautet 978-3-8310-4834-2.

Wir verlosen 5 Exemplare "Veganes Vleisch selbst gemacht"

Der DK-Verlag hat sich auf Anfrage bereit erklärt, 5 Exemplare für eine Verlosung bereitzustellen. Wollt ihr eines der Exemplare gewinnen? Macht jetzt mit beim Gewinnspiel!

Gewinne 1 von 5 Exemplaren "Veganes Vleisch selbst gemacht"!

Die Aktion ist beendet. Teilnahmeschluss war der 11.02.2024, 23:59 Uhr

Veröffentlichung:

Diskutiere im Vegan-Forum mit:
Kochbuch: "Veganes Vleisch selbst gemacht" + Gewinnspiel
Letzter Beitrag: 01. Feb., von Danielaa.

Teile diesen Artikel:

Wie hat dir der Artikel gefallen?
1
5
4,2/5 Sterne (16 Bew.)
Autor/in: Kilian Dreißig

Mehr Inspiration rund um vegane Produkte


* Bei Produkt-Angeboten handelt es sich um Angebote externer Anbieter. Preise inklusive der jeweils gültigen MwSt, ggf. zzgl. Versandkosten. Preise und Informationen werden regelmäßig aktualisiert, können sich beim Anbieter aber inzwischen geändert haben - eine Echtzeit-Anzeige ist technisch nicht möglich. Maßgeblich sind die auf der Anbieterseite zum Zeitpunkt des Kaufs angezeigten Preise / Informationen. Rabatt-Angaben beziehen sich auf die unverbindliche Preisempfehlung. Verfügbarkeit und Bedingungen ggf. auf der Anbieterseite einsehen! Teilweise handelt es sich um Affiliate-Links (Werbelinks).