Vegpool Logo

Probiert: Die süßen Bohnen-Aufstriche von Nabio

Wie schmecken die süßen Bohnen-Aufstriche von Nabio?
Wie schmecken die süßen Bohnen-Aufstriche von Nabio? Bild: CA/Vegpool

In der Welt der Brotaufstriche gibt es immer wieder neue und aufregende Kreationen. Deshalb habe ich mich sehr gefreut, die süßen Bio-Brotaufstriche von Nabio zu probieren. Sie alle teilen eine sehr ungewöhnliche, aber besondere Zutat: Bohnen!

Und zwar fast immer weiße Bohnen, nur bei den Brownies hat sich Nabio für Kidneybohnen entschieden. Brownies mit Kidneybohnen habe ich schon mal gebacken, also ganz so abwegig ist die Idee gar nicht.

Generell finde ich es als Veganer sehr praktisch, dass man durch Hülsenfrüchte eine Portion pflanzliches Protein bekommt. Jetzt also endlich auch in süßen Varianten? Mein Sportlerherz hat direkt höher geschlagen!

Außerdem enthalten die Aufstriche nur natürliche Zutaten und keine umstrittenen Pflanzenfette wie Palmöl. Klingt also erst mal alles super!

Aber wie hat es denn jetzt nun eigentlich geschmeckt?

Schmecken auch gut in Gebäck: Die Bohnen-Aufstriche von Nabio.
Schmecken auch gut in Gebäck: Die Bohnen-Aufstriche von Nabio. Bild: CA/Vegpool

Was alle Sorten gemeinsam hatten, war, dass sie trotz ihrer Zuckerbomben-Namen gar nicht mal so süß waren. Die Bohnen sorgten überall für eine sehr glatte und cremige Textur und man ist durch ihren Einsatz tatsächlich auch schnell und lang anhaltend satt.

Aber jetzt zu den einzelnen Sorten:

Salted Caramel Erdnuss
Der Salted Caramel Erdnuss Aufstrich war mein absoluter Favorit. Ich bin generell ein Fan von der Kombination aus Karamell und Salz. Und da Erdnussbutter auch ein fester Bestandteil meiner Frühstücksroutine ist, fand ich diese Zusammenstellung einen echten Volltreffer.

Und obwohl dieser Aufstrich gefühlt der Süßeste war, ist einem trotzdem das Karamell nicht im Mund kleben geblieben, wie ich es von anderen Aufstrichen kenne.

Zimtschnecke
Der Zimtschnecken-Aufstrich eignet sich besonders gut als Füllung für einfache Blätterteigschnecken. Kalt auf dem Brot fand ich ihn etwas unspektakulär, aber warm ist er ein echter Genuss. Wer also Zimtschnecken liebt und (wie ich) zu faul zum "richtigen" Backen ist, findet in diesem Aufstrich eine perfekte Alternative.

Kokos Tonka
Kokos Tonka ist die exotische Variante aus dem Sortiment. Der Geschmack ist im Vergleich zu den anderen Sorten sehr mild. Dadurch wirken sie im ersten Moment etwas langweilig. Wenn man den Aufstrich jedoch ganz für sich probiert, dann kommt das Kokos doch stark zum Vorschein. Für Kokosliebhaber also absolut zu empfehlen. Ich kann mir diesen Aufstrich auch gut vorstellen in süßen Curries mit Nüssen und Rosinen.

Brownie Haselnuss
Für alle Schokoladenfreunde ist der Brownie Haselnuss Aufstrich eine gute Wahl. Im Vergleich mit den anderen Sorten schmeckt er überraschend wenig süß. Wer nach einem Nutella-Ersatz sucht, der wird wahrscheinlich enttäuscht. Die Kombination Datteln / Haselnuss und Kakao ist aber sehr Brownie-würdig und passt gut zu frischem Obst.

Autorin Carmen testet einen Bohnen-Aufstrich.
Autorin Carmen testet einen Bohnen-Aufstrich. Bild: CA/Vegpool

Fazit
Alle vier Brotaufstriche überzeugen durch ihre ganz eigene spannende Zusammensetzung und den überraschenden Einsatz von Bohnen. Diese sorgen für eine besondere Textur und liefern ganz nebenbei wertvolle Nährstoffe.

Keiner der Aufstriche war zu süß, was ich besonders positiv fand. Das macht sie zu einer gesünderen Alternative zu herkömmlichen, zuckerreichen Aufstrichen.

Nabio zeigt damit, wie vielseitig die Verwendung von Bohnen in der Küche sein kann. Das spiegelt sich auch in der unterschiedlichen Anwendung der Aufstriche wider. Es muss ja nicht immer auf Brot sein.

Mein persönlicher Favorit bleibt der Salted Caramel Erdnuss, aber alle Sorten haben ihren ganz eigenen Reiz und sind definitiv einen Versuch wert. Also: Probiert sie einfach selbst aus und findet euren ganz eigenen Favoriten!

Veröffentlichung:

Diskutiere im Vegan-Forum mit:
Probiert: Süße Bohnen-Aufstriche von Nabio
Letzter Beitrag: 10. Jun., von METTA.

Teile diesen Artikel:

schlecht
gut
4,8/5 Sterne (25 Bew.)
Autor/in: Carmen Alt

Mehr Inspiration rund um vegane Produkte