Vegan im Hotel: Die besten Tipps fürs vegane Frühstück

Welche Speisen sind am Frühstücks-Buffet eigentlich vegan? Bild: pixabay.com

Wie schön ist es, im Urlaub einfach zum Frühstücks-Buffet zu schlendern und sich die Teller mit den unterschiedlichsten Leckereien zu beladen. Frische Brötchen, Nusscremes, Räuchertofu, bunte Aufstriche...

Ein veganes Frühstück für den perfekten Start in den Tag!

Viele Hotels bieten längst schon vegane Optionen. Sie kennzeichnen die Produkte, die sowieso vegan sind, und fügen weitere vegane Spezialitäten hinzu. Haferdrinks, Brotaufstriche und Co.

Positiver Nebeneffekt: Auch Menschen mit Allergien und Unverträglichkeiten profitieren von vegan gekennzeichneten Speiseangeboten!

Das Hotel kann ein veganfreundliches Angebot als wertvolles Alleinstellungsmerkmal in der Werbung nutzen.

Wenn du selbst in einem Hotel tätig bist, lies dir auch unsere Tipps für veganfreundliche Gastgeber durch. Du wirst überrascht sein, wie wenig Aufwand das ist!

Doch was tun, wenn man als Veganer im Hotel untergebracht ist und nicht weiß, ob es überhaupt vegane Frühstücks-Optionen gibt? Welche Möglichkeiten bieten sich für Veganer beim Frühstück am Hotel Buffet?

Als Veganer am Frühstücks-Buffet im Hotel: Die wichtigsten Tipps!

Wenn ihr vegane Optionen wollt, dann lautet die Grundregel: Kommunikation! Die zweite Regel: Bleibt tapfer, freundlich und sachlich.


Ruft vorher an und fragt, welche Frühstücks-Optionen es für Veganer gibt. Oft weiß das Personal längst Bescheid und kann euch konkrete Antworten geben. Ihr werdet nicht die ersten Veganer sein.

Wenn das nicht der Fall ist, fragt freundlich, ob ihr mit dem Küchenchef verbunden werdet.

Wichtig: Oft haben Hilfskräfte selbst wenig Ahnung über Inhaltsstoffe in Brötchen und Co. Leider geben manche von ihnen dennoch (gut gemeinte, aber oft leider falsche) Auskunft.

Brötchen
Brot und Brötchen sind häufig vegan (aber nicht immer). Bild: Fotolia.com

Fragt also gegebenenfalls nach, ob man euch direkt mit der fürs Frühstück verantwortlichen Person verbinden kann.


Wenn ihr die Küchenchefin oder den Küchenchef am Apparat habt, werdet ihr manchmal sogar echtes Interesse bemerken. Zwar nicht immer, aber die Chance besteht.

Manchen Angestellten macht es nämlich richtig Spaß, einmal etwas anderes zu machen, als immer nur Spiegelei, Speck und Bohnen.

Aufstriche auf Basis von Nährhefe, Nussmuse, Käse- und Wurst-Alternativen sowie Räuchertofu und Co lassen sich oft ohne großen Aufwand und innerhalb des Budgets besorgen.

Wenn ihr genug Zeit habt, reicht eure Anfrage rechtzeitig vor eurem Aufenthalt im Hotel per E-Mail ein. Ihr könnt auch gleich einen Link zu diesem Artikel mitschicken.

Wenn ihr erst vor Ort vom Frühstück erfahrt - z. B. weil ihr einen Gutschein erhaltet -, dann fragt dennoch möglichst frühzeitig an der Rezeption oder (besser noch) in der Küche nach.

Ideen können weiterhelfen - Ihr müsst aber nicht gleich einen detaillierten Einkaufszettel mitbringen.

Als Veganer vorm Frühstücks-Buffet: Welche Speisen kommen in Frage?

Doch was tun, wenn man als Veganer schon am Frühstücks-Buffet steht und das Hotel keine "Vegan"-Kennzeichnung nutzt, um die veganen Speisen auszuzeichnen?


Fragt auch hier am besten direkt bei der Küchenchefin oder dem Küchenchef nach. Auf die Weise erfahrt ihr gleich, welche Gerichte vegan sind (und ob die Bratkartoffeln z. B. mit Butter oder Pflanzenöl geröstet wurden).

Konfitüre, viele Sorten Margarine und manch ein Aufstrich sind vegan. Oft lässt sich die Zutatenliste ohne größeren Aufwand einsehen. Dazu Gurken, Tomaten und Co, die jedes gute Frühstücks-Buffet ohnehin bietet.

Manch ein Hotel bietet Obstsalat zum Frühstück. Bild: pixabay.com

Sojadrinks und andere Pflanzendrinks sind in Deutschland meistens vegan. In anderen Ländern wird oft Vitamin D zugesetzt, das häufig aus Wollfett gewonnen wird.

Da es sich hier um Kleinstmengen handelt und die Nachfrage in einer Fremdsprache mitunter übermäßig aufwendig ist, würden wir gemäß Pareto-Prinzip zugreifen, sofern es keine bessere Alternative gibt. Immerhin gibt's überhaupt eine Milchalternative!

Auch Cornflakes sind oft vegan, können aber ebenfalls zugesetztes (nicht-veganes) Vitamin D enthalten. Auch Müsli ist leider nicht immer vegan, da z. B. Schokostückchen mit Milch enthalten sein können. Fragt hier direkt nach, oder vertraut eurem geschulten Auge.


Obstsalat mit roten Früchten aus der Dose wird leider manchmal mit Karmin (E 120) gefärbt. Schnippelt euch nach Möglichkeit einen eigenen Obstsalat aus dem angebotenen Obst. Ist zugleich viel gesünder als die gezuckerte Obst-Suppe.

Vegane Optionen selbst mitbringen

Und wenn absehbar ist, dass die veganen Optionen nicht ausreichen, dann bringt selbst Aufstriche, Aufschnitt und Co mit. In der Regel ist es für das Personal kein Problem, diese für euch zu kühlen.

Denkt an Antipasti, an Aufstriche aus dem Biomarkt, an Wurst- und Käse-Alternativen und viel mehr...

Auch wenn dieser Weg kein gutes Bild auf euer Hotel wirft, werdet ihr doch die neidischen Blicke der anderen Hotelgäste genießen können, wenn euch das Personal eure veganen Extras bringt und ihr sie genüsslich verzehrt.

Hinterlasst auf jeden Fall eine sachliche Bewertung im Internet, damit auch andere Veganer wissen, dass sie in diesem Hotel besser selbst vorsorgen müssen.

Leckere vegane Dips
Selbstgemachte vegane Aufstriche sind in den meisten Hotels leider noch nicht Standard. Bild: pixabay.com

Nutzt solche Bewertungen nicht als "Druckmittel" oder "Rache". Lobt stattdessen lieber das, was gut gemacht wurde - und gebt positives Feedback für alles, was noch fehlte.


Oft ist es nicht böse Absicht, sondern schlicht Unwissenheit und Vorurteile (beides lässt sich am besten durch Information beheben).

Veganes Frühstück im Hotel: Kommunizieren und bewerten

Millionen Menschen leben allein in Deutschland vegan. Sie alle wünschen sich bessere Frühstücks-Optionen im Hotel. Aus dem Grund ist es so wichtig, sowohl im Voraus, als auch nachträglich mit dem Personal zu kommunizieren - und auch eine entsprechende Bewertung im Internet abzugeben.

  • Fragt rechtzeitig vor eurem Aufenthalt nach veganen Optionen.
  • Lobt jeden Schritt, den das Personal tut, um eure veganen Wünsche zu erfüllen.
  • Bedankt euch für jedes ehrliche Engagement des Personals.
  • Hinterlasst eine freundliche Bewertung auf der Hotel-Website oder in einem der Buchungsportale im Internet. Wenn alles gut geklappt habt, lobt dieses Engagement, damit auch andere Veganer davon erfahren. Andernfalls bittet freundlich darum, doch in Zukunft mehr vegane Optionen zu bieten.

Denn auch wenn manch ein Hotel bis heute nicht den Geist der Zeit erkannt hat, werdet ihr vielleicht noch ein paar mal belächelt - und irgendwann werden auch sie folgen und vegan deklarierte Optionen ins Frühstücks-Buffet integrieren.

Dass es heute in vielen Hotels bereits veganfreundliche Optionen gibt, ist sicherlich eine Folge, dass sich der Zeitgeist verändert - aber auch das Ergebnis vieler Veganer, die tapfer und mutig immer wieder freundlich nachfragen, gute Lösungen loben und ihre Erfahrungen in Online-Bewertungen weitergeben.

Welche Erfahrungen hast du bei deinem letzten Hotel-Aufenthalt am Frühstücks-Buffet gemacht? Lass uns und unsere Leserinnen und Leser im Forum teilhaben!

>>> Veganer Newsletter. Schon mehr als 7.000 Leser!

Kilian Dreißig
KILIAN DREIßIG
Vegane Lebensweise vereint Klimaschutz, Tierschutz und Lebensqualität. Gute Gründe für mich, diese Vorteile auf Vegpool bekannter zu machen.


Veröffentlichung:

3,9/5 Sterne (15 Bew.)

Veganes Forum
Diskutiere mit:
Veganes Frühstück im Hotel - eure Erfahrungen?
(10 Antworten)
Letzter Beitrag: 21.02.2022, 11:38 Uhr


Nichts mehr verpassen!

Produkte, News, Termine, …
vegan & 1x pro Woche gratis ins E-Mail-Postfach.

Infos zum Newsletter | Datenschutz


Schlagworte: Urlaub Tipps vegan vegane Ernährung Frühstück
© Vegpool.de 2011 - 2022.