Vegpool Logo

Probiert: Die vegane Kebab-Pizza von Dr. Oetker (Aktion).

Wie schmeckt die vegane Kebab-Pizza von Dr. Oetker?
Wie schmeckt die vegane Kebab-Pizza von Dr. Oetker? Bild: K/Vegpool

Vegane Pizza im Kebab-Style - das haben sich Dr. Oetker und der Comiczeichner Ralf Ruthe ausgedacht und als Aktionspizza im September 2023 auf den Markt gebracht. Aktionsweise!

Doch was taugt die vegane Tiefkühlpizza?
Hier der Test zur "Die Ofenfrische - Kebab Style Vegan Ruthe-Edition"!

Der Untertitel ist mal wieder bemerkenswert: "Vegane Pizza mit veganer Zubereitung Kebab Style auf Basis von Hülsenfrucht-Eiweiß und geriebenem Pizzabelag auf Kokosölbasis".
Fehlt da nicht ein obligatorisches "Erzeugnis"?

Aufgebacken: Die vegane Kebab-Pizza.
Aufgebacken: Die vegane Kebab-Pizza. Bild: K/Vegpool

Ich überlege mir ja gern normalsprachliche Bezeichnungen für vegane Produkte. Denn warum muss das immer nach einer Krankheit klingen?

Wie also wäre es mit "Vegane Pizza im Kebab-Style"? Nur so als Idee!

Aber zurück zum Wesentlichen!

"Was hat Kebab auf der Pizza verloren!?" Das war mein erster Gedanke, als ich von der Pizza erfahren hatte. Ich gebe zu: Bei Pizza neige ich zum Konservatismus. Da gehört nur drauf, was ich schon kenne. Neue Zutaten zerrütten mein Weltbild!

Und klar wusste ich, dass es seit vielen Jahren auch Kebab-Pizza gibt - doch als Veganer stand mir das bisher nie zur Option und war daher auch nie interessant.

Jetzt musste ich aber doch einen Versuch wagen. Jemand muss sich ja darum kümmern, damit die Welt erfährt, wie vegane Kebab-Pizza von Dr. Oetker schmeckt! Können ja nicht alle lautlos in sich reinfuttern...

Zugegeben: Völlig abwegig finde ich Kebab-Pizza auch nicht, wenn ich ein wenig drüber nachdenke.

Ist vielleicht so ähnlich, wenn Leute bei Fleischalternativen erst mal abgeschreckt sind, dann aber checken, dass es doch viele Vorteile hat.

Leckerer Teig, seltsamer Belag.
Leckerer Teig, seltsamer Belag. Bild: K/Vegpool

Und warum sollte veganes Kebab auf Pizza nicht schmecken, bloß weil ich gleich an Döner denke, "mit Alles", inklusive Kohl und Joghurt?

Kebab ist ja nicht der vollständige Döner im Brot, sondern das Fleisch vom Spieß. Hier aber natürlich vegan. Und nicht gammelig.

Nachdem ich mir das auf diese Weise schöngeredet hatte, war ich gespannt, was Herr Oetker und Herr Ruthe daraus gemacht haben - und hab die Pizza bei 230 Grad in meinem Ninja-Minibackofen aufgebacken!

Frisch aus dem Ofen war die Pizza zwar schön aufgegangen, farblich aber ziemlich fahl. Grün-bräunlich, kein Augenschmaus.

Aber jetzt wollte ich es wissen: Wie schmeckt die vegane Aktions-Pizza im Kebab-Style von Dr. Oetker und Ralf Ruthe?

Der Teig ist super fluffig. Wie in der Werbung versprochen, backt die Pizza im Ofen wunderbar hoch. Ich habe ihn extra etwas kürzer gebacken, für den American-Style. Mag ich mega!

Zutatenliste der Kebab-Pizza. Bild: K/Vegpool

Der Geschmack des Belags hat mich indes nicht vom Hocker gehauen. Schmeckt undefinierbar. Ein wenig scharf, ein bisschen nach... ja was eigentlich? Kebab jedenfalls nicht.

Schmeckte für mich irgendwie nach Niemandsland. Relativ cremiges Niemandsland, muss man gerechterweise sagen.

Aber ich habe die Tomaten und ein paar italienische Kräuter vermisst.

Aber gut, was weiß ich schon über die Kunst von Kebab-Pizza? Vielleicht muss Kebab-Pizza genauso schmecken, um ihre Zielgruppe zu beglücken!

Ich für meinen Teil plädiere dafür, den Kebab-Belag gegen ein paar schöne Tomaten, Pilze, Broccoli und Zwiebeln auszutauschen - und natürlich irgendeine abgefahrene Zutat, fürs Besondere. Und das dann regulär ins Sortiment aufzunehmen. Denn die Basis der Pizza ist erstklassig! Das könnte was werden!

Ich habe die Aktions-Pizza bei Edeka für 2,22 Euro (Aktionspreis) geschossen.

Veröffentlichung:

Diskutiere im Vegan-Forum mit:
Test: Dr. Oetker vegane Kebab-Pizza (Ralf Ruthe-Edition)
Letzter Beitrag: 01. Feb., von Okonomiyaki.

Teile diesen Artikel:

schlecht
gut
4,4/5 Sterne (22 Bew.)
AUTOR: KILIAN DREIßIG
Vegane Lebensweise vereint Klimaschutz, Tierschutz und Lebensqualität. Gründe genug, mich als Journalist damit zu beschäftigen.

Mehr Inspiration rund um vegane Produkte