Vegpool Logo

Probiert: Der Hafermilch-Konzentrat von DM bio

Der Haferdrink-Konzentrat von DM.
Der Haferdrink-Konzentrat von DM. Bild: K/Vegpool

Haferdrink ist eine richtig umweltfreundliche Alternative zu Kuhmilch. Der Umstieg von Kuhmilch auf Haferdrink erspart dem Klima einfach mal 66% der Klimagase!

Doch obwohl herkömmlicher Haferdrink ein echter Klima-Held ist, gibt es sogar noch weiteres Optimierungspotential!

Denn handelsüblicher Haferdrink enthält viel Wasser und nur ganz wenig Hafer. Was also, wenn man den Hafer-Anteil als Konzentrat verkauft - und das Wasser erst kurz vor der Verwendung hinzufügt?

Spart Verpackung, Transportkapazitäten und Energie!

Ganz neu ist diese Idee nicht, Haferdrink in konzentrierter Form zu verkaufen!

Mehrere Hersteller bieten mittlerweile Haferdrink-Pulver an, das man nur anrühren muss. Eigentlich eine besonders clevere Idee, denn auf die Weise funktioniert es sogar ganz ohne Getränkekarton (und mitunter sogar plastikfrei).

Wirklich lecker fand ich allerdings nicht alle Haferdrink-Pulver, die ich bisher probieren konnte. Es gibt schon deutliche Geschmacksunterschiede.

Vielleicht auch deshalb, weil Haferdrink-Pulver kaum Fett enthält und der angerührte Drink mitunter etwas wässrig schmeckt?

Manche Sorten würde ich allenfalls zum Kochen und Backen verwenden (und dafür sind sie eine prima Idee!).

Sind Flüssig-Konzentrate bei Haferdrink vielleicht doch die bessere Lösung im Vergleich zum Haferdrink-Pulver?

Direkt ins (bereits eingeweichte) Müsli.
Direkt ins (bereits eingeweichte) Müsli. Bild: K/Vegpool

DM hat seit ein paar Monaten einen entsprechenden Haferdrink-Konzentrat ins Sortiment aufgenommen! Infos auf der Website.

Der Getränkekarton enthält 500 ml und soll für die Herstellung der dreifachen Menge Haferdrink reichen.

Und schmeckt das?

Ja!

Der verdünnte Konzentrat schmeckt so, wie ich es von Haferdrink erwarte. Einfach rund und lecker, mit der charakteristischen Süße von fermentiertem Hafer.

Mein morgendliches Müsli bereite ich gerne mit dem Haferdrink-Konzentrat zu. Nicht immer mit dem Messbecher, oft auch einfach nach Gefühl. Wenn ich es mal etwas süßer mag, verwendet ich einfach etwas mehr Haferdrink-Konzentrat.

Übrigens: Wenn ich erst den Konzentrat und dann das Wasser ins Müsli geben, schäumt es mächtig. Gebe ich erst das Wasser hinzu und dann den Konzentrat, bleibt der Effekt aus.

Preislich wird die Packung mit 500 ml Haferdrink-Konzentrat bei DM für 1,35 Euro angeboten. Der soll laut Packung 1,5 Liter Haferdrink ersetzen, was einen (verdünnten) Literpreis von 90 Ct. ergibt.

Ein herkömmlicher Haferdrink kostet 95 Ct pro Liter. So gesehen spart die Verwendung des Konzentrats gerade einmal ein par Ct, vergleichen mit dem bereits verdünnten Produkt. Schade eigentlich.

Die Zutaten des Haferdrink-Konzentrats. Bild: K/Vegpool

Gleichzeitig spricht natürlich schon das geringere Gewicht und der ökologische Vorteil für den Haferdrink-Konzentrat.

Und was man nicht vergessen darf: Der Haferdrink-Konzentrat hat Bio-Qualität. Das macht ihn sogar noch klimafreundlicher!

Ob man den Haferdrink-Konzentrat eigentlich noch stärker konzentrieren kann, um noch mehr Wasser zu sparen?

Veröffentlichung:

Diskutiere im Vegan-Forum mit:
Probiert: Haferdrink-Konzentrat von DM
Letzter Beitrag: 11.12.2022, von METTA.

Teile diesen Artikel:

4,8/5 Sterne (40 Bew.)
AUTOR: KILIAN DREIßIG
Vegane Lebensweise vereint Klimaschutz, Tierschutz und Lebensqualität. Gründe genug, mich als Journalist damit zu beschäftigen.

Mehr Inspiration rund um vegane Produkte