Probiert: Der vegane "Monzarelli" von Vefo [Testbericht]

Wie schmeckt der vegane Monzarelli von Vefo?
Wie schmeckt der vegane Monzarelli von Vefo? Bild: K/Vegpool

Bei den veganen Alternativen zu Mozzarella gibt es inzwischen eine ganz stattliche Auswahl auf dem Markt!

Allein der Discounter Lidl hatte in den letzten Jahren mindestens drei vegane Sorten Mozzarella im Sortiment (wobei nicht alle davon exklusiv bei Lidl erhältlich waren).

Auch den "Monzarelli" von Vefo haben wir bei Lidl gefunden. Er ist in zwei Sorten erhältlich: "Basilikum" und neutral (ohne besonderen Namen).

"Monzarelli" klingt für uns irgendwie nach einem Kompromiss aus einem Rechtsstreit. Denn "Mozzarella" darf man ja nicht sagen, wenn das Produkt nicht "aus Eutersekretion" gewonnen wird (sagt das Gesetz!).

Wir mögen es ohne "Eutersekrete" aber lieber - und waren gespannt, wie der "Monzarelli" schmeckt!

Wie schmeckt der Monzarelli wohl? Bild: K/Vegpool

Auf den ersten Blick sehen die Packungen genauso so aus wie "echter" Mozzarella. Diese typischen Plastikbeutel mit Luftfüllung.


Doch während tierischer Mozzarella meist in einer Art Lake badet, befindet sich hier schlicht Luft. Der eigentliche "Monzarelli" ist noch einmal extra in einer Art Wurstpelle verpackt.

Verständlich, dass es halt wie "echter" Mozzarella aussehen soll. Aber es ist unserer Meinung nach trotzdem eine Plastikverpackung zu viel.

Der vegane "Monzarelli" von Vefo basiert laut Zutatenliste auf Mandelgrieß und Rapsöl. Mandeln sind bei Mozzarella-Alternativen praktisch Standard. Letzteres finden wir gut, weil andere Mozzarella-Alternativen oft Sonnenblumenöl verwenden, das wegen seines hohen Gehalts an Omega-6-Fettsäuren eher sparsam verwendet werden sollte.

Geschmacklich haben uns beide Sorten leider nicht vom Hocker gehauen. Da war wirklich echt wenig zu schmecken. Auch bei der "Basilikum"-Variante nicht.

Und die Konsistenz fanden wir echt mal gar nicht lecker!

Die Zutatenlisten der beiden veganen "Monzarelli" von Vefo.
Die Zutatenlisten der beiden veganen "Monzarelli" von Vefo. Bild: K/Vegpool

Der von uns probierte Monzarelli war eine zähe, geballte Masse, wie ein Pfropf. Das erinnert eher an veganen Frischkäse, nur ohne diesen frischen Geschmack.


Viel Geschmack hat indes auch "echter" Mozzarella nicht zu bieten. Dessen Konsistenz erinnern wir indes quallenähnlich-glibbriger. Diese charakteristische Glibberigkeit fehlt dem "Monzarelli" komplett.

Für den Preis von 1,99 Euro für 100 Gramm können wir den veganen Mozzarelli daher leider nicht empfehlen. Zu viel Verpackung und zu wenig Leckerheit für zu viel Geld.

Tatsächlich ist dieses Produkt damit aber leider auch nicht allein. Bei den Mozzarella-Alternativen ist unserer Meinung nach durchaus noch Aufholbedarf da.

Und grundsätzlich macht es ja durchaus Sinn, Mozzarella vegan zu ersetzen. Denn Kuhmilch gehört zu den echten Klimakillern unter den Tierprodukten. Besonders dann, wenn sie auch noch konzentriert ist, wie in Käse oder Frischkäsen.

Insofern warten wir mal gespannt darauf, was Lidl - und andere Anbieter - in Zukunft noch an veganen Mozzarella-Alternativen auf den Markt bringen!

Geschmäcker sind bekanntermaßen unterschiedlich. Habt Ihr das Produkt einmal probiert? Wie hat es euch geschmeckt? Welcher veganer Mozzarella ist euer Favorit? Lasst es uns und andere Teilnehmende im Forum wissen!

>>> Veganer Newsletter. Schon mehr als 6.900 Leser!

Kilian Dreißig
KILIAN DREIßIG
Vegane Lebensweise vereint Klimaschutz, Tierschutz und Lebensqualität. Gute Gründe für mich, diese Vorteile auf Vegpool bekannter zu machen.


Veröffentlichung:

4,6/5 Sterne (29 Bew.)

Veganes Forum
Diskutiere mit:
"Veganer Monzarelli" von Vefo (Lidl)
(1 Antwort)
Letzter Beitrag: 05.02.2022, 18:26 Uhr



1x pro Woche neueste Artikel, Vegan-Tipps und mehr. Infos
✓ Abmeldung jederzeit möglich. Datenschutzerklärung


Schlagworte: Käse-Alternativen Testbericht Kühlprodukte vegan Lidl
© Vegpool.de 2011 - 2022.