Probiert: Die neue vegane Lindt Schokolade mit Haselnuss und Haferdrink

Bild: K/Vegpool

Lindt bringt zwei neue Sorten vegane Schokolade auf Haferdrink-Basis auf den Markt: Klassik und Haselnuss.
Wie die "Lindt Haselnuss Vegan mit Haferdrink" schmeckt, habe ich mal für euch probiert.

Ein bisschen kryptisch liest sich der Name der neuen veganen Haselnuss-Schoki von Lindt ja schon!

"Lindt Haselnuss Vegan mit Haferdrink", so steht es auf der Vorderseite. Und klein darunter: "Kakaoerzeugnis mit Haferdrink-Pulver, Mandelmark und Haselnuss-Stückchen".

Lebensmittel-Juristen werden frohlocken. Der Rest schaut einfach aufs Schoko-Stückchen, das auf der Packung abgebildet ist, und weiß Bescheid.

So sieht sie von vorne aus: Die vegane Lindt Haselnuss-Schokolade. Bild: K/Vegpool

Viele vegane Schokoladen sind in Wahrheit Kuvertüren. (Hier erfahrt ihr mehr über die Unterschiede.) Ich schreibe hier trotzdem von Schokolade - ihr wisst ja, was gemeint ist.


Die nussige Haferdrink-Schokolade von Lindt hat eine hellgrüne Verpackung, die aussieht wie aus Graspapier und so einen schönen "Öko-Look" bekommt. Dieser entpuppt sich beim Öffnen der Verpackung indes als bloßer Schein (einfach nur bedruckter Karton). Die Innenverpackung besteht aus Alufolie.

Hinweise auf fairen Anbau oder irgendeinen konkreten Nachhaltigkeits-Aspekt habe ich auf der Verpackung nicht gefunden. Es steht dort zwar ganz klein etwas von "Sustainability" (Nachhaltigkeit), ohne dass jedoch genauer darauf eingegangen wird.

Die vegane Haselnuss-Schokolade von Lindt ist reich an Nussstückchen. Bild: K/Vegpool

Gerade bei Kakao-Produkten finde ich das schade, denn in der Kakao-Branche ist fiese Ausbeutung leider weit verbreitet. Da sind andere Hersteller meiner Meinung nach weiter. Insbesondere in dieser Preisklasse.


Wie schmeckt die neue vegane Lindt-Schokolade mit Haselnüssen?

Schmeckt wirklich lecker! Es sind viele knusprige Nuss-Stückchen enthalten, die Schokolade ist schön cremig und schmeckt einfach voll und rund. Ein kleines bisschen weniger Süße hätte indes nicht geschadet.

Und wer wegen dem Hafer denkt, dass die Schokolade irgendwie nach Müsli schmeckt, der irrt. Einen Hafer-Geschmack habe ich nicht bemerkt. Wahrscheinlich sorgt der Hafersirup - zusammen mit dem Mandelmark - einfach nur für die schöne, cremige Konsistenz der Schoki. Die ist nämlich wirklich gut gelungen.

Die Zutatenliste der veganen Lindt Haselnuss ist eher unspektakulär. Bild: K/Vegpool

Die Zutatenliste ist wenig spektakulär. Einzig überrascht haben mich die natürlichen Aromen. Wozu braucht eine Schokolade die? Der Hafer ist laut Zutatenliste übrigens glutenfrei.


Insgesamt bringt die neue Lindt-Schokolade mehr Abwechslung ins Regal mit veganen Schokoladen. Wobei man nicht unterschlagen darf, dass man in der Preisklasse von 3 Euro (UVP entspricht 2,99 Euro) pro Tafel durchaus auch im Biomarkt fündig wird. Inklusive Öko- und Fairness-Bonus.

Korrektur: In einer ursprünglichen Variante stand, dass Lindt zu Nestlé gehören würde. Dies ist jedoch nicht Fall. Danke für den Hinweis.

>>> Veganer Newsletter. Schon mehr als 6.800 Leser!

Autor: Kilian Dreißig
Veröffentlichung:

4,9/5 Sterne (39 Bew.)

Veganes Forum
Diskutiere mit:
Neue Haselnuss-Schoko von Lindt
(17 Antworten)
Letzter Beitrag: 06.10.2021, 09:40 Uhr



1x pro Woche neueste Artikel, Vegan-Tipps und mehr. Infos
✓ Abmeldung jederzeit möglich. Datenschutzerklärung


Schlagworte: Schokolade Süßigkeiten Testbericht vegan


Dazu passende Artikel:

Thema: Vegane Süßigkeiten & Naschereien ohne Tierprodukte

© Vegpool.de 2011 - 2022.