Bresso: So schmecken die neuen veganen Sorten

Bresso hat zwei neue vegane Sorten!
Bresso hat zwei neue vegane Sorten! Bild: K/Vegpool

Schon im vergangenen Jahr wurde uns der erste vegane "Bresso 100% pflanzlich" vorgestellt. Hier unser Testbericht der Sorte "Kräuter der Provence".

Jetzt legt der französische Hersteller noch mal nach - und bringt zwei weitere vegane Sorten auf den Markt:

  • Bresso 100% pflanzlich Kirschtomaten & Chili, und
  • Bresso 100% pflanzlich Knoblauch & Kräuter.

Wie die neuen veganen Sorten der Frischkäse-Marke schmecken, erfahrt ihr hier im Testbericht!

Schön fluffig: Die neuen veganen Aufstriche von Bresso.
Schön fluffig: Die neuen veganen Aufstriche von Bresso. Bild: K/Vegpool

Frischkäse vegan herzustellen ist eine gute Sache. Denn das verbindet den bekannten Geschmack mit den Vorteilen einer pflanzlichen Ernährung. Gut fürs Klima, gut für die Tiere, gut für uns Menschen.


Dass Bresso das vegane Sortiment erweitert, scheint indes nicht 100% vom Herzen zu kommen. Jedenfalls macht es das Käse-Marketing (auch auf den Verpackungen der veganen Sorten) schwer, daran zu glauben.

Andererseits wollen wir nicht bewerten, warum ein Unternehmen langsam vegan-freundlicher wird. Hauptsache, die Richtung stimmt!

Wie also schmecken die neuen "100% pflanzlich" Sorten von Bresso?

Zwei Sorten veganer Frischkäse
Zwei Sorten veganer Frischkäse Bild: K/Vegpool

Was auf den ersten Blick aufgefallen ist: Die aktuellen "100% pflanzlich" Bressos sind jetzt richtig fluffig. Als wir letztes Jahr den "Kräuter"-Bresso probiert hatten, war er ja eher cremig (wie man auf den Fotos des früheren Testberichts noch erkennen kann).


Endlich also erinnern nun auch die veganen Sorten von Bresso ein bisschen an herzhafte Schlagsahne. :-)

Und vom Geschmack?

Zunächst fällt auf, dass beide neuen Sorten relativ süß sind. Die Sorte "Kirschtomate & Chili" hat in der Tat eine leichte Schärfe und schmeckt ein bisschen tomaten-fruchtig, während "Knoblauch & Kräuter" erwartungsgemäß deutlich nach Knoblauch schmeckt, wobei von den Kräutern nicht allzu viel durchkommt.

Alles ganz nett und lecker, aber nicht annähernd so revolutionär wie die Einführung des veganen "Kräuter"-Bressos im letzten Jahr.

Wie immer gilt natürlich: Unsere Produkttests sind Geschmackssache, daher probiert am besten selbst einmal.

Die Zutatenlisten der beiden neuen Sorten von Bresso.
Die Zutatenlisten der beiden neuen Sorten von Bresso. Bild: K/Vegpool

Zu den Zutaten der neuen veganen Frischkäse-Varianten von Bresso:


Wie manch ein anderer Hersteller wirbt auch Bresso mit einer "Mandelbasis", die ihrerseits laut Zutatenliste aber größtenteils aus Wasser besteht. Wir halten das für Trickserei, da so der (wertvolle) Mandelanteil höher erscheint. Schlimm ist es indes nicht.

Der Fettanteil liegt bei ca. 16% bzw. 19% und damit niedriger als beim nicht-veganen Kräuter-Bresso. Ganz abgesehen davon handelt es sich beim "100% pflanzlich" Bresso natürlich auch um pflanzliche Fette, die ja allgemein eher günstig sind.

Während der erste vegane Bresso letztes Jahr für 1,99 Euro auf den Markt gekommen ist, sollen die neuen Sorten nun 2,29 Euro kosten. Ein selbstbewusster Preisaufschlag. Bei dem Preis könnte man auch schon auf Bio-Zutaten spekulieren (was hier aber leider nicht der Fall ist).

Die Muster wurden uns ohne Auflagen vom Hersteller zur Verfügung gestellt.

>>> Veganer Newsletter. Schon mehr als 7.000 Leser!

Autor: Redaktion


Veröffentlichung:

4,9/5 Sterne (18 Bew.)

Veganes Forum
Diskutiere mit:
"Bresso" hat neue vegane Sorten [Test]
(4 Antworten)
Letzter Beitrag: 30.06.2022, 13:59 Uhr


Nichts mehr verpassen!

Produkte, News, Termine, …
vegan & 1x pro Woche gratis ins E-Mail-Postfach.

Infos zum Newsletter | Datenschutz


Schlagworte: Frischkäse Testbericht Milch-Alternativen Kühlprodukte
© Vegpool.de 2011 - 2022.