Probiert: Der Eifrei-Salat von VeHappy (Edeka)

"Veganer Eifreisalat" von Edeka (VeHappy)
"Veganer Eifreisalat" von Edeka (VeHappy) Bild: K/Vegpool

Auch Edeka hat jetzt einen veganen "Eiersalat" - bzw. genauer: Eifrei-Salat. Der wird unter der Eigenmarke VeHappy vermarktet und ist deutlich günstiger als die Konkurrenz von Popp oder Green Heart (bio).

Doch wie schmeckt der "VeHappy Veganer Eifrei-Salat auf Basis von Rapsöl und Kichererbsenerzeugnis"?
Wir habe für euch probiert!

Unter der Eigenmarke "VeHappy" bietet Edeka schon seit einiger Zeit rein pflanzliche Lebensmittel zu (vergleichsweise) günstigen Preisen. Dass nun auch ein veganer Feinkostsalat mit dabei ist, hat uns besonders gefreut. (Es sind sogar zwei, denn ein veganer Fleischsalat wird mittlerweile ebenfalls angeboten!)

Was taugt der vegane Eifrei-Salat wirklich? Ist er nur billig, oder auch gut? Hier unser Geschmackstest!

Lecker auf dem Brot: Eifreisalat!
Lecker auf dem Brot: Eifreisalat! Bild: K/Vegpool

Die Packung enthält 200 Gramm und damit 50 Gramm mehr als der Eifrei-Salat vom Marken-Hersteller Popp. Auch bei Preis liegt VeHappy eindeutig vorn: Wir haben nur 1,69 Euro für eine Packung bezahlt (aktionsweise wurde der Eifreisalat sogar noch günstiger angeboten).


Die Zutatenliste des VeHappy Veganer Eifreisalat ist wirklich umfangreich! Bei genauerer Untersuchung ist uns indes nichts allzu Schlimmes daran aufgefallen. Carrageen ist etwas umstritten, aber im Vergleich mit "echtem" Eiersalat dürfte die vegane Variante von der Edeka-Eigenmarke VeHappy dennoch weit vorn liegen.

Auch, wenn es sich natürlich um einen Feinkostsalat (und kein Grundnahrungsmittel) handelt.

Ungünstigerweise war das Mindesthaltbarkeitsdatum über die Zutatenliste gedruckt, so dass es schwierig ist, die ohnehin kleine Schrift zu entziffern. Die gegenüberliegende Seitenfläche der Schale wäre frei gewesen...

Grundsätzlich macht es richtig viel Sinn, Tierprodukte pflanzlich zu ersetzen. Auf die Weise erhält man den gewohnten Geschmack, aber ohne die Nachteile von Tierprodukten für Herz, Umwelt und Klima.

Veganer Eiersalat ist also nicht bloß "Ersatz", sondern ein moderner Nachfolger für herkömmlichen Feinkostsalat mit Eiern. Die meisten Verbraucher wussten nicht, dass für Eier Tiere getötet werden.

Zutatenliste des Eifreisalats von Edeka.
Zutatenliste des Eifreisalats von Edeka. Bild: K/Vegpool

Doch wie schmeckt der vegane Eiersalat von Edeka?


Wow, richtig gut! Die Produktentwicklerinnen und -entwickler haben definitiv nicht an Geschmack gespart. Und auch die Konsistenz der veganen Eier ist wirklich gut gelungen. Sogar das "Eigelb" ist täuschend echt gelungen!

Der Geschmack wird unter anderem durch Kala Namak erzielt, ein schwarzes Salz, das von Natur aus nach Eiern schmeckt (oder schmecken Eier nach Kala Namak?). Grund dafür ist der natürliche Schwefelgehalt.

Kala Namak könnt ihr auch für veganes Rührei und so weiter verwenden. Mehr dazu: Was ist Kala Namak? | Kala Namak Bezugsquellen.

Insgesamt ist der vegane Eifrei-Salat von Edeka also richtig gut gelungen. Und das zu einem wirklich akzeptablen Preis-Leistungs-Verhältnis. Da kann man ruhig mal zugreifen!

>>> Veganer Newsletter. Schon mehr als 7.000 Leser!

Autor: Redaktion


Veröffentlichung:

4,9/5 Sterne (34 Bew.)

Veganes Forum
Diskutiere mit:
Probiert: Veganer Eiersalat von Edeka
(6 Antworten)
Letzter Beitrag: 14.09.2022, 07:26 Uhr


Nichts mehr verpassen!

Produkte, News, Termine, …
vegan & 1x pro Woche gratis ins E-Mail-Postfach.

Infos zum Newsletter | Datenschutz


Schlagworte: Ei-Alternativen vegan Feinkostsalate Testbericht Kühlprodukte Edeka
© Vegpool.de 2011 - 2022.