Werbung / Kooperation

Griechischer "VeSta" von Safos: 3 Ideen, wie ihr ihn verwenden könnt!

Griechischer Salat lässt sich gut vegan zubereiten.
Griechischer Salat lässt sich gut vegan zubereiten. Bild: pixabay.com (bearb.)

Der griechische "VeSta" von Safos ist eine tolle Alternative zu herkömmlichem Feta und eignet sich perfekt für zahlreiche vegane Gerichte. Mittlerweile ist der VeSta in vielen Supermärkten erhältlich (z. B. bei Kaufland, Edeka und Co).

In diesem Jahr wurde der VeSta von Safos sogar zum "Bestseller Award" nominiert!

Die veganen "VeSta" von Safos.
Die veganen "VeSta" von Safos. Bild: Safos GmbH

Wir haben für euch 3 einfache und leckere Rezept-Ideen gesammelt, wie ihr den "VeSta" verwenden könnt.


#1: Griechischer Salat mit VeSta-Würfeln.
Bereitet einen Salat aus Schlangengurken, Mini-Tomaten, schwarzen Oliven, Mais und gekochten Kidneybohnen zu. Mixt ein Öl-Dressing aus Olivenöl, einem Schuss weißen Essig, dem Saft einer halben Zitrone, Kräutern der Provence, Oregano, Salz und Pfeffer und gebt es über den Salat. Schneidet den VeSta in Würfel und gebt ihn dazu. Etwas ziehen lassen für den Geschmack und fertig ist ein frischer, würziger Salat, der faszinierend an Griechenland erinnert.


#2: Gefüllte Paprika mit VeSta.
Die Spitze einer roten Paprika abtrennen und das "Innenleben" entfernen. Füllung aus gebratenem Reis, Sojahack, Pilzen, Zwiebeln, Paprika (ihr könnt den "Deckel" dafür gleich verwenden) und vielen Kräutern (Petersilie, Thymian, Majoran) zubereiten. Einen Teil VeSta würfeln und untermischen (wird dann noch würziger!). Paprika mit der Mischung befüllen. VeSta reiben und oben drauf verteilen. Bei 180°C ca. 10-15 Minuten überbacken.


#3: Spinat-Blätterteigtaschen mit VeSta (nach Art Spanakopita).
Würzige Füllung mit Spinat, etwas Sojahack, Zwiebeln, Knoblauch und Kräutern der Provence zubereiten. Veganen Fertig-Blätterteig (gibt's in fast jedem Supermarkt und Discounter) 20 Minuten bei Zimmertemperatur liegen lassen. In Quadrate schneiden, Füllung hineingeben, VeSta-Würfel darüber geben und diagonal zuklappen. Mit einer Gabel die Ränder zusammendrücken. VeSta reiben und großzügig darüber verteilen. Bei 180°C ca. 20 Minuten goldbraun backen. Erinnert auch an Börek.


Der VeSta basiert auf Kokosöl und ist daher besonders weich und cremig. Es gibt zwei Varianten: Natur und Chili. Wer es etwas schärfer mag, kann also einfach den Chili-VeSta verwenden.


Dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit der Safos GmbH und wird daher werblich gekennzeichnet.

Autor: Redaktion


Veröffentlichung:


Schlagworte: Rezept Käse-Alternativen vegan
© Vegpool.de 2011 - 2022.