Probiert: Der vegane Lachs ("Laxxs") von Penny

Wie schmeckt der vegane "Laxxs" von Penny?
Wie schmeckt der vegane "Laxxs" von Penny? Bild: K/Vegpool

Die Discounter-Kette Penny hat jetzt auch veganen Lachs im Sortiment. Den "Laxxs" der Eigenmarke "Food for Future" findet man in den Tiefkühltruhen.

Eine Packung enthält drei vegane Lachs-Stücke, die laut Verpackung auf Weizenprotein basieren. Dazu kommt eine ziemlich überdimensionierte Plastiktüte und eine Menge Luft. Nett: Der Hinweis auf der Verpackung, dass Lachse weiter schwimmen dürfen.

Lachse dürfen weiter schwimmen
Lachse dürfen weiter schwimmen Bild: K/Vegpool

Laut Aufdruck wird die Herstellung des Lachs durch Ausgleichszahlungen kompensiert und ist demzufolge klimaneutral. Ganz egal was man von der Kritik an "Climate Partner" hält: Nachhaltiger als tierischer Lachs dürfte der pflanzenbasierte Laxxs auf jeden Fall sein!


Tatsächlich verbinden vegane Fleisch- und Fisch-Alternativen die Vorteile einer pflanzenbasierten Ernährung mit dem gewohnten Geschmack. Eigentlich ist veganer "Laxxs" also kein Ersatz, sondern eher ein zeitgemäßer Nachfolger.

Viel Plastik und Luft!
Viel Plastik und Luft! Bild: K/Vegpool

Doch wie schmeckt die vegane Lachs-Alternative von Penny ("Food for Future")?

Wir haben die drei Stücke ca. 7 Minuten von allen Seiten in etwas Öl angebraten - und probiert!


Schon beim Anbraten steigt ein Geruch auf, der stark an Fischbuden an der Strandpromenade erinnert. Die veganen Lachs-Stücke haben eine erstaunlich intensive, orangene Farbe, die laut Zutatenliste wohl von Betenrot kommt.

Aufgespießt: Die vegane Lachs-Alternative von Penny
Aufgespießt: Die vegane Lachs-Alternative von Penny Bild: K/Vegpool

Und geschmacklich?

Schmeckt gut! Wie ein Hacksteak aus Fisch. Dieser typisch süße Fast-Food-Geschmack in Kombi mit einem leichten Fisch-Aroma. Eine gute, vegane Fisch-Alternative für Alle, die den Geschmack von Fisch mögen, nicht aber die Folgen für Umwelt und Gesundheit (Schwermetalle / Antibiotika usw.).

Zutaten des veganen "Laxxs"
Zutaten des veganen "Laxxs" Bild: K/Vegpool

Laut Zutatenliste basiert der Laxxs auf Weizenprotein. Dazu kommt Öl, Stärke, Stabilisatoren, und so weiter. Kein Naturprodukt, aber im Vergleich zur Aquakultur sicherlich die bessere Wahl. Auch für die Tiere (die dürfen schließlich weiter schwimmen).


Die drei veganen Lachs-Stücke (240 Gramm) haben bei Penny 2,49 Euro gekostet.

>>> Veganer Newsletter. Schon mehr als 7.000 Leser!

Autor: Redaktion


Veröffentlichung:

4,9/5 Sterne (31 Bew.)

Veganes Forum
Diskutiere mit:
Penny veganer Laxxs (Test)
(0 Antworten)


Nichts mehr verpassen!

Produkte, News, Termine, …
vegan & 1x pro Woche gratis ins E-Mail-Postfach.

Infos zum Newsletter | Datenschutz


Schlagworte: Fisch-Alternativen Fertigprodukte Fast Food Penny Markt Tiefkühlprodukte Testbericht
© Vegpool.de 2011 - 2022.