Probiert: Die neuen "Veggie"-Gerichte von Frosta

Die vegane Veggie-Range von Frosta.
Die vegane Veggie-Range von Frosta. Bild: K/Vegpool

Frosta erweitert sein veganes Sortiment an Tiefkühlkost. Die beliebtesten Fertiggerichte sind jetzt auch in veganer Variante verfügbar, teilte das Unternehmen mit.

Und das ist schon eine Nachricht wert! Schließlich ist Frosta einer der größten Hersteller von Tiefkühlkost in Deutschland.

Und das Unternehmen war keineswegs immer vegan-freundlich!

Noch 2017 philosophierte z. B. Marketing-Chefin Maren im Blog von Frosta, dass Fleischersatzprodukte nicht zu Frosta passen würden. Wegen angeblicher Zusatzstoffe und so weiter.

Seitdem hat sich aber viel getan. Offensichtlich auch in den Köpfen der Verantwortlichen.

Veganer Fleischersatz und Frosta? Scheint nun doch ziemlich gut zu passen!

Frosta hat 2020 den veganen "Fisch vom Feld" (Testbericht) gelauncht. Und jetzt legt das Unternehmen noch einmal nach.


Doch wie schmecken die neuen veganen Gerichte von Frosta?

  • Veggie Bami Goreng,
  • Veggie Hähnchen Paella,
  • Veggie Bratkartoffel Hähnchen Pfanne und
  • Veggie Hühner Frikassee.

Alle vier Produkte enthalten eine vegane Alternative zu Hühnchenfleisch, die auf Erbsenprotein basiert. Gemäß der Firmenphilosophie ("Reinheitsgebot") werden auch diese "ohne Zusatzstoffe" hergestellt. Das klingt ziemlich gut. Aber schmeckt das auch?

Hier die Einzel-Testberichte:

Das "Veggie Bami Goreng" von Frosta.
Das "Veggie Bami Goreng" von Frosta. Bild: K/Vegpool

Veganes "Veggie Bami Goreng" von Frosta

Veganes Tiefkühl-Bami-Goreng habe ich tatsächlich schon vermisst. Ich liebe asiatische Nudelpfannen, insbesondere, wenn sie so schnell zubereitet sind!


Das vegane Bami Goreng von Frosta ist wirklich bunt und ansehnlich. Irre viel Gemüse, dadurch sehr appetitlich und fotogen.

Ich habe das vegane Bami Goreng zuerst probiert, weil ich mich am meisten darauf gefreut habe. Und ich wurde nicht enttäuscht.

Die Würzung ist super gelungen, das Gemüse so reichhaltig. Gehört von nun an zu meinen Favoriten bei den veganen Tiefkühl-Fertiggerichten!

Auch die "Fleisch"-Stücke schmeckten mir gut. Da die Verpackung eindeutig auf herkömmliches Hühnerfleisch anspielt, muss man wohl anmerken, dass es nicht wirklich authentisch danach schmeckt und auch eine andere Konsistenz hat. In der gesamten Komposition passt es aber super. Und warum sollte man immer alles mit dem Geschmack des Herkömmlichen vergleichen?

Frosta gibt seit einiger Zeit auf der Verpackung an, wie klimafreundlich (bzw. -schädlich) ein Produkt ist. Während für ein herkömmliches Bami Goreng (mit Fleisch) 219g Klimagase pro 100g ausgestoßen werden, sind es bei der veganen Variante 171 Gramm. Also locker 20% klimafreundlicher.

Die "Veggie Hähnchen Paella" von Frosta.
Die "Veggie Hähnchen Paella" von Frosta. Bild: K/Vegpool

Vegane "Veggie Hähnchen Paella" von Frosta

Ich liebe Paella und finde es schade, dass sie so selten vegan angeboten wird. Daher habe ich die vegane Paella von Frosta als zweites PRodukt probiert.


Hier war das vegane Hähnchenfleisch etwas präsenter. Die Pfanne war ebenfalls ziemlich bunt und gut gewürzt.

Die Zwiebeln schmeckten so, wie Zwiebeln in Tiefkühlgerichten immer schmecken: Irgendwie komisch. Ansonsten aber ein leckeres Gericht. Klima-Ersparnis: Satte 27% im Vergleich zur herkömmlichen "Hähnchen-Paella".

Die "Veggie Bratkartoffel Hähnchen Pfanne" von Frosta.
Die "Veggie Bratkartoffel Hähnchen Pfanne" von Frosta. Bild: K/Vegpool

Vegane "Veggie Bratkartoffel Hähnchen Pfanne" von Frosta

Bratkartoffeln aus dem Tiefkühler? Irgendwie kann ich mir das nicht lecker vorstellen. Kann das schmecken?


Erstaunlicherweise ja! Irgendwie hat Frosta es hinbekommen, dass die Kartoffeln wirklich lecker bleiben. Laut Verpackung sind sie frittiert und mit Dextrose versehen. Gut, wirklich knusprig waren sie nicht, sondern eher etwas mehlig. Mir haben sei trotzdem sehr gut geschmeckt.

Dass Muskat so gut zu Kartoffelpfanne passt, muss ich mir merken, wenn ich das nächste mal frische Bratkartoffeln zubereite.

Auch hier war wieder viel Gemüse enthalten. Und Hähnchenfleisch, das aber eher eine Nebenrolle spielt. Kartoffeln sind ziemlich klimafreundliche Lebensmittel. Umso überraschter war ich, dass die vegane Variante auch hier stolze 27% Klimagase einspart, im Vergleich der herkömmlichen Fleisch-Variante.

Das "Veggie Hühner Frikassee" von Frosta.
Das "Veggie Hühner Frikassee" von Frosta. Bild: K/Vegpool

Veganes "Veggie Hühner Frikassee" von Frosta

Manche lieben Frikassee, aber ich gehöre zu den Menschen, die lieber wenig Soße im Gericht haben. Daher hatte ich das vegane Hühner Frikassee zuletzt probiert.


Die 80ml Wasser habe ich mit der Küchenwaage abgemessen und es schien mir dennoch zu viel zu sein, denn die Portion war relativ flüssig. Geschmeckt hat es mir trotzdem gut.

Das vegane Frikassee hat einen deutlichen Pilzgeschmack, enthält viel Gemüse und sieht ebenfalls sehr appetitlich aus. Es kann also durchaus auch mal Frikassee sein. Ab und zu.


Mit der neue veganen Range hat Frosta Großartiges geleistet. Alle vier Gerichte haben mir gut geschmeckt. Mein Favorit ist eindeutig das Bami Goreng, aber ich würde auch die drei anderen Gerichte ab und zu einkaufen.

Das vegane Fleisch passt als Nebenzutat gut zu den Gerichten dazu. Es liefert Protein und ist eindeutig klimafreundlicher als tierisches Fleisch.

Obwohl Hühnerfleisch zu den klimafreundlichsten am wenigsten klimaschädlichen Fleischsorten gehört, ist die Ersparnis selbst hier beeindruckend!

Es gibt also sehr gute Gründe, Tierprodukte pflanzlich zu ersetzen. Wenn das dann auch noch so lecker schmeckt, erst recht!

Frosta hat hier ganze Arbeit geleistet und bietet nun auch Alternativen für alle Kochmuffel, die gerne gesund und klimafreundlich(er) essen möchten.

Und auch wenn Tiefkühlkost natürlich immer einen gewissen Klima-Fußabdruck mitbringt, macht "Vegan" hier doch einen beeindruckenden Unterschied!

>>> Schon mehr als 6.800 Leser: Veganer Newsletter!

Autor: Kilian Dreißig
Veröffentlichung:

5,0/5 Sterne (27 Bew.)

Veganes Forum
Diskutiere mit:
Frostas neue vegane "Veggie"-Produkte
(6 Antworten)
Letzter Beitrag: 25.01.2022, 16:17 Uhr



1x pro Woche neueste Artikel, Vegan-Tipps und mehr. Infos
✓ Abmeldung jederzeit möglich. Datenschutzerklärung


Schlagworte: Tiefkühlprodukte Testbericht vegan Fleisch-Alternativen
© Vegpool.de 2011 - 2022.