Vegpool Logo

Schockierendes Video zeigt "Abfertigung" von Kälbchen in der Milchindustrie

Schockierendes Video über Kälber-Fütterung im Akkord.
Schockierendes Video über Kälber-Fütterung im Akkord. Bild: Screenshot

Ein Video über die Fütterung von Kälbchen sorgt für Aufregung im Netz!

Das Video mit dem Titel "Got Milk? Workers distribute bottles to calves." zeigt eine schier endlose Reihe von sogenannten "Kälber-Iglus", in denen die Tiere auf engstem Raum eingesperrt sind. Ein Traktor mit Anhänger fährt zügig an den Iglus vorbei.

Auf dem Anhänger stehen zwei Männer, die in rasantem Tempo Milchflaschen in die vorgesehenen Halterungen der Kälber-Iglus stecken.

Das Tempo ist so hoch, dass sie teilweise fast die Halterungen verpassen.

Das Video haben wir auf der News-Aggregation-Plattform Reddit entdeckt. Die Echtheit konnten wir nicht verifizieren.

Im Netz löst das Video über die Kälbchen-Fütterung wütende Reaktionen aus!

"Warum lassen wir sie nicht bei ihren Müttern saugen und sie Pflanzen fressen?", fragt ein User.

Eine andere Reaktion:
"Das stresst mich und macht mich wütend und traurig... Schaut euch all diese armen Babys an..."

Und eine weitere:
"Sie werden ihren Müttern sofort nach der Geburt weggenommen und bald für die Kalbfleischschlachtung geschlachtet. Arme kleine Kerle."

Viele Kommentatoren fordern: Lebt vegan, für die Tiere.

Die im Video sichtbare Behandlung von Kälbchen ist auch in Deutschland üblich, wenn auch die Betriebe in der Regel kleiner sind.

Auch in Deutschland werden junge Kälber in Kälber-Iglus separiert - bei Wind und Wetter. Sogar im tiefsten Winter.

Neu geborene Kälber werden ihren Müttern möglichst früh weggenommen, damit sie gar nicht erst am Euter zu saugen beginnen.

Je früher die Trennung desto besser, sagen Milchbauern, das verringere den Trennungsschmerz zwischen Mutter und Kalb.

Der Grund für die vielen Kälbchen in der Milch-Industrie: Kühe produzieren erst Milch, nachdem sie ein Kalb zur Welt gebracht haben.

Die Geburt des Kalbs dient also dazu, den Milchfluss auszulösen.

Die Milch ist jedoch für die Molkereien bestimmt. Die meisten Kälber landen beim Mäster - auch, weil viele der Tiere männlich sind und daher keine Milch geben werden.

Es gibt Debatten darüber, ob Milchprodukte vor diesem Hintergrund überhaupt als vegetarisches Nahrungsmittel bezeichnet werden sollte. Schließlich werden auch für Milch Tiere getötet.

Vielen Verbrauchern sind die Details der Milchproduktion nicht bekannt. Normalerweise erfährt man im Alltag ja wenig darüber, wie Tierprodukte erzeugt werden.

Videos wie dieses schrecken uns daher immer wieder auf - und machen uns deutlich, warum immer mehr Menschen vegan leben.

Veröffentlichung:

Diskutiere im Vegan-Forum mit:
Krass: Video zeigt "Abfertigung" von Kälbern in Milchindustrie...
Letzter Beitrag: 14.10.2023, von Crissie.

Teile diesen Artikel:

schlecht
gut
5,0/5 Sterne (4 Bew.)
Autor: Redaktion

Dazu passende Artikel:

So leidvoll ist das Leben einer "Milchkuh" (Qualzüchtungen!)

22 gute Gründe gegen Käse

Platzt das Euter, wenn man Kühe nicht melkt?

Milch adé: 22 Gründe für den Umstieg auf vegane Alternativen

Foto-Vergleich: Was Milchproduktion den Kühen antut