Vegpool Logo

Tierschutz-Ranking: Lebensmittelhandel kommt nur langsam in Fahrt.

Verbraucher entscheiden mit ihrem Konsum über Leben und Tod. Bild: pixabay.com

Die Albert Schweitzer Stiftung für unsere Mitwelt hat ein Ranking erstellt, um die Tierschutzstandards im Lebensmitteleinzelhandle (LEH) auf den Prüfstand zu stellen. Die Ergebnisse stellte die Organisation heute vor.

Die Ergebnisse des Tierschutz-Rankings sind eher mau. Die Supermarktkette Tegut hat mit 51% der möglichen Punkte den ersten Platz erreicht. Weit dahinter folgen Aldi (26,2%), Lidl (26%) und Kaufland (25,5%). Laut Stiftungs-Präsident Mahi Klosterhalfen sei eine klare Tendenz zu mehr und besserem Tierschutz festzustellen. Es gebe "insgesamt aber noch viel Luft nach oben".

Für das Ranking hat die Stiftung die Tierschutz-Richtlinien von elf großen deutschen Lebensmitteleinzelhändlern untersucht. Die Unternehmen konnten in insgesamt 14 Themenbereichen Punkte sammeln.

Einen wichtigen Schwerpunkt bildeten dabei typische Problemfelder wie Kastenstände oder Anbindehaltung - die bis heute weit verbreitet sind. Es wurden den Angaben zufolge aber auch übergeordnete Tätigkeiten zur allgemeinen Verbesserung der Kennzeichnung im Einzelhandel bewertet.

Auf ihrer Website spricht sich die Albert Schweitzer Stiftung für unsere Mitwelt für eine pflanzliche Ernährung aus. Das Ranking ist damit wohl nicht als Empfehlung zu verstehen, Tierprodukte zu verzehren. Es zeigt eher, welche Unternehmen am meisten tun, um zumindest die schlimmsten Missstände in deutschen Tierhaltungen zu beenden.

Unsere Meinung: Ein solches Ranking soll die Tierschutz-Aktivitäten im Lebensmitteleinzelhandel erkennbar machen und dadurch wohl den nötigen öffentlichen Druck aufbauen. Denn der LEH ist weit davon entfernt, Tiere zu schützen.

Ein guter Wert im Tierschutz-Ranking ist zudem kein Hinweis auf Tierfreundlichkeit. Es zeigt allenfalls, dass ein Unternehmen zumindest erste Maßnahmen ergreift, um die schlimmsten Formen der Tierquälerei abzustellen. Und da, so zeigt das Ranking, ist noch viel zu tun.

Wenn dir Fairness gegenüber Tieren am Herzen liegt, dann mach dir bewusst, dass du mit einer veganen Ernährung genussvoll und leicht aus diesem System aussteigen kannst. Hier erfährst du mehr über den Vegan-Einstieg.

Veröffentlichung:

Teile diesen Artikel:

4,3/5 Sterne (7 Bew.)
AUTOR: KILIAN DREIßIG
Vegane Lebensweise vereint Klimaschutz, Tierschutz und Lebensqualität. Gründe genug, mich als Journalist damit zu beschäftigen.

Dazu passende Artikel:

Warum Küken (und Hennen) für Eier sterben müssen

Warum auch für vegetarische Produkte Tiere sterben

Warum für Milch Kälbchen sterben müssen

Diese 15 ökologischen Argumente für Veganismus solltest Du kennen