Vegpool Logo

Erdbeerzeit: 7 einfache vegane Rezepte mit Erdbeeren

Wir zeigen euch 7 vegane Rezepte mit frischen Erdbeeren! Bild: pixabay.com

Ende Mai ist für viele Menschen eine der schönsten Jahreszeiten überhaupt! Der Sommer steht unmittelbar bevor und endlich öffnen die ersten Stände, wo wir süße, rote Erdbeeren erwerben können!

Wir haben für euch 7 einfache vegane Rezepte mit Erdbeeren gesammelt!

Erdbeer-Nicecream

Die Grundlage für Nicecream sind überreife, eingefrorene Bananen. Diese sorgen dafür, dass das Eis zum einen cremig, zum anderen angenehm süß wird. Industriezucker braucht man dafür gar nicht. Man benötigt dafür nur einen leistungsstarken Mixer.

Für zwei Portionen werden zwei in Scheiben geschnittene, gefrorene Bananen mit 200 g Erdbeeren im Hochleistungsmixer püriert, bis alles schön cremig ist. Nach Geschmack mit ein wenig Kokosmus, Mandelmus, Cashewmus, Kokosmilch oder Kokosjoghurt verfeinern.

Erdbeer-Milch

Welche pflanzliche Milch passt eigentlich am besten zu Erdbeeren? Probiert es am besten mal aus, mit welchem Drink es euch am besten schmeckt! → Die besten veganen Alternativen zu Kuhmilch.

Beliebt sind Soja-Vanille- und Hafer-Mandel-, aber auch Reisdrink. Statt Zucker oder Süßstoff bringt auch hier eine halbe Banane oder eine Dattel die erwünschte Süße.

Erdbeer-Schichtspeise

Diese Schichtspeise ist im Handumdrehen fertig und eine tolle Nachspeise fürs Büfett, für Geburtstage, Grillfeste oder wenn Besuch kommt.

Zutaten:

  • Biscoff-Kekse (vegan)
  • 200 g halbierte oder geviertelte Erdbeeren, leicht zuckern und ziehen lassen
  • 1 Becher Soja-Vanille-Joghurt
  • Kakao zum Bestäuben

Mit den Keksen eine Auflaufform auslegen, die Erdbeeren darauf geben. Dann mit dem Vanillejoghurt bedecken und als Letztes mit Kakao bestäuben.

Bircher Müsli mit Erdbeeren

Ein perfektes Frühstück mit lauter gesunden Zutaten ist das folgende Bircher Müsli.

Für 2 Personen:

  • 200 g Naturjoghurt Soja
  • ½ Apfel, gerieben
  • 100 g Erdbeeren, geviertelt
  • Je 2 EL Sonnenblumenkerne und Walnüsse, gehackt
  • 1 EL Chiasamen oder Leinsamen
  • 100 g Haferflocken
  • 2 Datteln, klein geschnitten
  • Etwas Zimt

Den Joghurt mit dem geriebenen Apfel, den Nüssen, Sonnenblumenkernen, Haferflocken und Datteln vermischen. Am Schluss mit Erdbeeren garnieren und Zimt darüber stäuben.

Noch einfacher geht es mit einem Mixer: Erst die Datteln, Sonnenblumenkerne und Nüsse kurz zerkleinern, dann die Haferflocken und den Apfel dazugeben, erneut mixen, Chiasamen dazu geben, den Joghurt unterrühren.

Erdbeer-Rucola-Salat

Dieser Salat kombiniert würziges Rucola mit fruchtigen Erdbeeren und ist super schnell gemacht.

Für 2 Personen:

  • 400 g Erdbeeren
  • 200 g Rucola
  • 2 EL Balsamico-Essig
  • 2 EL Kürbiskernöl oder anderes Öl
  • 1 Zwiebel
  • etwas Salz und Pfeffer

Die Erdbeeren waschen und in Scheiben schneiden. Den Rucola klein schneiden, die Zwiebel würfeln, in eine Schüssel geben. Die Zutaten für das Dressing mischen und alles über den Salat geben.

Erdbeer-Tiramisu

Für 4 kleine Dessertgläser.

  • 100 g veganer Zwieback oder vegane Kekse
  • 60 ml Kaffee
  • 2 TL Kakaopulver
  • etwas Rum-Aroma

400 g vegane Mascarpone gekauft oder selbst gemacht:

  • 1 Dose kalte Kokosmilch (400 ml)
  • 120 g Sojajoghurt Natur, im Idealfall Skyr
  • Etwas Vanillepulver oder Vanillezucker
  • Etwas Kokosblütenzucker
  • 150 g frische Erdbeeren

Die Gläser mit den grob zerbröselten Keksen auslegen, diese mit dem Kaffee beträufeln. Die gewürfelten Erdbeeren darauf geben. Den festen Teil der Kokosmilch aus der Dose mit dem Löffel abnehmen und mit Sojajoghurt, Vanillepulver und Zucker verrühren. Diese Mascarponecreme (oder den veganen Mascarpone) darauf geben, erneut Keksbrösel, Erdbeeren und Mascarponecreme einfüllen und kurz vor dem Servieren mit etwas Kakaopulver bestäuben.

Veganer Erdbeer-Käse-Kuchen ohne Backen

  • 1 Kaffeetasse gehackte Mandeln
  • 8 TL flüssiges Kokosöl
  • 5 Datteln ohne Kern
  • 2 Kaffeetassen Cashewnüsse
  • Saft von einer Zitrone
  • ¼ Kaffeetasse Dattelsirup
  • Vanillepulver
  • 1 Banane
  • 2 Kaffeetassen Erdbeeren

Als Erstes die Cashewnüsse in lauwarmem Wasser über Nacht einweichen. Am nächsten Tag die Mandeln mit 2 TL Kokosöl, Datteln und Vanillepulver glatt pürieren. Falls der Mixer nicht leistungsstark genug ist, etwas Nussmus hinzufügen.

Diese Masse in eine mit Backpapier ausgelegte Kuchenform geben und platt drücken. In den Kühlschrank stellen. Die Erdbeeren – ein paar für die Deko aufheben – mit den Bananenstücken und den eingeweichten Cashewnüssen sowie 6 TL Kokosöl, Zitronensaft und Vanillepulver pürieren. Masse auf den gekühlten Boden geben, glatt streichen. Am besten in der Tiefkühltruhe 2 Stunden lang kühlen, dann mit Erdbeeren dekorieren und servieren.

Veröffentlichung:

Diskutiere im Vegan-Forum mit:
Erdbeerzeit: Die besten Erdbeer-Ideen! 🍓
Letzter Beitrag: gestern, von BeaNeu.

Teile diesen Artikel:

schlecht
gut
5,0/5 Sterne (3 Bew.)
Autor/in: Ulrike Steiner

Dazu passende Artikel:

Bio-Lebensmittel: Wie gut sind sie wirklich?

Pflanzlich, Bio, Regional - was bewirkt am meisten?

Ist Zwieback eigentlich vegan?