Vegpool Logo

Bist du vegan-tauglich? Dieser Test zeigt es! (Die meisten scheitern!)

Dieser ehrliche Vegan-Test ist härter, als es zunächst scheint. Bild: Asier / Adobe Stock

Bist du vegan-tauglich? Taugst du zum Veganer?
Wir stellen dir in diesem Artikel eine harte aber ehrliche Methode vor, um genau darauf eine klare Antwort zu erhalten. Und nein, du musst für den Test nicht vegan leben!

Eins vorab: Der Test ist härter als du vielleicht denkst. Aber er zeigt dir unverblümt, ob du es drauf hast, Veganer zu werden. Du kannst ohne Vorbereitung gleich morgen loslegen.

Doch bevor wir dir die Test-Methode vorstellen, musst du ein paar Hintergründe verstehen.

Die meisten Veganer haben sich aus einem der folgenden drei Gründe für ihre Lebensweise entschieden:

Auch religiöse Gründe können eine Rolle spielen.

Die meisten Menschen können spontan zumindest ein paar Gründe für eine vegane Ernährung nennen, die sie persönlich nachvollziehen können. Auch dann, wenn sie selbst nicht vegan leben.

Doch es gibt natürlich nicht nur gute Gründe für vegane Ernährung - es gibt auch Widerstände.

Befragungen zeigen immer wieder, dass gute Argumente allein nicht ausreichen, um Veganer zu werden. Viel wichtiger ist es, die eigenen Widerstände erst einmal zu erkennen - und sich ihnen zu stellen.

Nur wenn einem das gelingt, ist man vegan-tauglich.

Vegan-Test: Duckst du dich weiter vor deinen inneren Widerständen?

Einer der wichtigsten Widerstände überhaupt, ist die Angst vor sozialer Ausgrenzung.

Werden meine Freunde mich ausstoßen? Werde ich als "radikal" oder "unmännlich" gelten?

Dir werden auf Anhieb sicherlich weitere Klischees einfallen!

Dieses unangenehme Bauchgefühl hält die meisten Menschen davon ab, vegan zu werden. Viele essen kaum noch Tierprodukte, wollen aber auf keinen Fall in eine vermeintliche "Vegan-Schublade" gesteckt werden. Aus Angst vor eben diesen Reaktionen.

Oder eher: Aus Angst vor der Angst. Denn es ist ja nicht gesagt, dass die Reaktionen bösartig sein werden. Vielleicht steht dein Freundeskreis ja auch gar nicht so sehr auf angepasste Mitläufer ;-)

Denn was, wenn man ein cooler Mensch bleibt, obwohl man vegan wird? Wenn man weiterhin gut befreundet bleibt? Wenn man durchaus Zweifel haben darf (und keineswegs missionieren muss) und die vegane Lebensweise nicht an die große Glocke hängt?

Was, wenn die Ängste nichts weiter sind als Scheinriesen, so wie im Buch von Jim Knopf und Lukas dem Lokomotivführer?

Hier also der Test, ob du vegan-tauglich bist:

Der (ziemlich harte) Vegan-Tauglichkeits-Test:

Nimm dir einen einzigen Tag, an dem du ernsthaft und glaubwürdig behauptest, du würdest jetzt dauerhaft vegan leben.

Du musst an dem Tag nicht vegan essen, solltest aber natürlich nicht vor anderen Menschen Tierprodukte essen (du musst glaubhaft wirken). Ändere sonst nichts, sei derselbe Mensch wie zuvor.

Gelingt es dir, deine inneren Widerstände zu überwinden? Kannst du bis zum Ende des Tages dabei bleiben? Oder gibst du schon nach den ersten "Kommentaren" auf und outest dich als vegan-untauglich?

Wenn du schummelst ("ich bin Veganer, Augenzwinker"), dann ist der Test gescheitert. Du kannst nur dann heraus finden, ob du genug Eier für den Vegan-Umstieg hast (oder Ei-Ersatz, wenn wir korrekt bleiben wollen ;-)), wenn du es glaubwürdig verkörperst. Mindestens einen Tag lang.

Du kannst am nächsten Tag auch einfach sagen, dass es ein Scherz war. Oder auf diesen Test verweisen. Es droht keine reale Gefahr.

Natürlich bedeutet das nicht, dass du jedem Menschen auf die Nase binden müsstest, dass du jetzt vegan lebst. Sage es nur den Menschen, die auch wissen, was du sonst isst. Freunden, Kollegen, Familie, ...

Dieser Test wird dir einige Dinge klar machen. Du kannst gerne glauben, dass du ganz einfach vegan leben könntest - wenn du es nur wolltest. Der Versuch wird dir aber zeigen, dass es etwas Rückgrat erfordert, sich den eigenen Ängsten zu stellen. Und vielleicht auch dem ein oder anderen Klischee aus dem Umfeld.

Die gute Nachricht ist: Es schleift sich ab. Die ersten Male sind vielleicht unangenehm, doch das geht vorbei. Und dann bleibt das gute Gefühl, standhalten zu können. Nicht bloß mitzulaufen.

Hast du es ausprobiert? Wie waren deine Erfahrungen?
Schreib es ins vegane Forum und lass andere Menschen an deinen Erfahrungen teilhaben!

Veröffentlichung:

Diskutiere im Vegan-Forum mit:
Der vegane Tauglichkeits-Test
Letzter Beitrag: 15.05.2023, von catotje.

Teile diesen Artikel:

schlecht
gut
3,2/5 Sterne (70 Bew.)
AUTOR: KILIAN DREIßIG
Vegane Lebensweise vereint Klimaschutz, Tierschutz und Lebensqualität. Gründe genug, mich als Journalist damit zu beschäftigen.

Dazu passende Artikel:

Vegetarisch oder Vegan: Das sind die Unterschiede!

Reicht es, Vegetarier zu sein? 3 Gründe, warum vegane Ernährung mehr bewirkt!

Entspannt vegan leben nach dem Pareto-Prinzip