Eure Haustiere

Erstellt 23.10.2022, von tomx. Kategorie: Off-Topic. 17 Antworten.

Eure Haustiere
23.10.2022
Mal ein Offtopic-Thema und ich hoffe, wir hatten das nicht schon.

Viele von uns haben ja Haustiere.
Stellt doch einfach mal in diesem Thema eure Haustiere vor und schreibt, wie eure Wuffis, eure Mauzis, eure Piepmätze oder andere herzallerliebste Wesen zu euch gefunden haben. Vielleicht habt ihr euer Haustier ja auch aus einer Notlage befreien können.

Und dann könnt ihr ja noch was zur Ernährung schreiben - insbesondere interessant, wie die Fleischis unter unseren Haustieren ernährt werden.

Vielleicht habt ihr ja noch das ein oder andere Foto.....

antworten | zitieren |
23.10.2022
Danke für das Thema tomx!

Meine beiden Katzen sind von einem Bauernhof gekommen. Den Kater hatte ich zuerst, ein Oktoberkater, und danach im Mai dann meine Katze.

Beide haben als Welpen ihre Mutter durch Autos verloren! Mein Kater war zwei Wochen alt, habe ihn mit der Flasche aufgezogen. Meine Katze war vier Wochen alt und hat nur noch wenig aus der Flasche bekommen.

Das ist nun schon 12 und 11,5 Jahre her.

Vor sieben Jahren kam mein Kater mit einem offenen Bruch am Hinterbein und einem zerrissenem Zwerchfell von seinem nächtlichen Streifzug nach hause. Sein Lebenswille war so groß, dass er sich zu mir geschleppt hat, ich könnte jetzt noch heulen.


Jetzt habe ich einen kleinen Garten und einen Hinterhof, wo ich mit ihm sehr oft rausgehe, damit er auch mal Gras und Insekten fressen kann. Er macht sonst einen recht zufriedenen Eindruck. Er kommt auf's Bett und auf's Sofa gehüpft und kann alleine das Fensterbrett zum "Fernsehgucken"😁 erreichen.
Aber anfangs war es hart, für uns beide!


Über vegane Ernährung von Katzen kenne ich zu wenig. Worauf ich achte, dass es nicht vom Lamm oder Kalb kommt. Ist zwar keine optimale Lösung, aber vielleicht ergibt sich ja noch eine bessere Alternative.
1x bearbeitet

antworten | zitieren |
23.10.2022
Unsere beiden Miezen kommen von Menorca und wurden dort von einer Freundin "gerettet". Das Mädchen "Amy" war fast zu klein zum Leben und hat es mit viel Glück und Lebenswille geschafft. Der Bub "Max" war der einzige Überlebende seiner "Familie" - Geschwister alle verhungert und Mutter überfahren.
Seit ca. 5 Jahren sind sie bei uns (Alter der beiden ca. 5 1/2 Jahre).

Sie haben sich prächtig entwickelt. Vor allem Max ist ein Riese von Kater und wiegt über 11 Kilo. Gut, etwas Bauchfett müsste vielleicht auch weg. ;)

Natürlich haben wir auch versucht, die beiden zumindest teilweise alternativ zu ernähren. .... wenn Blicke töten könnten. :D


Das sind sie


Bild: ohne Beschreibung




antworten | zitieren |
23.10.2022
Ein schöner Aussichtsturm zum schlafen👍 der Kater ist der Gähner?😁


[Bild nicht gefunden]

Lieben eure auch so Kartons? Meine versuchen in die kleinste Schachtel zu steigen😂
1x bearbeitet

antworten | zitieren |
23.10.2022
Danke Tomx, ein Tierthema ist gut, und falls es schon eines gibt, dann gibt es jetzt zwei. :lol:

Andrea, das mit deinem Kater tut mir sehr leid. Katzen leben zum Glück im Hier und Heute und darum wird er trotzdem sein Leben genießen und nicht der Vergangenheit nachtrauern.

Wir haben vor 14 Jahren eine Baby-Katze vom Bauernhof geholt, wo kein Geld fürs Kastrieren übrig war. Unsere Katze ist von Anfang an Freigänger und da wir recht abgelegen wohnen, ist sie immer noch unverletzt und kerngesund.
Bild: ohne Beschreibung


Dann kam die Glückskatze in unseren Garten auf der Suche nach Futter. Sie hatte es überall versucht, wie ich später erfuhr, so ausgehungert und unterernährt, keiner hat ihr geholfen.
Bild: ohne Beschreibung


Nach einer Woche erfolglosem Suchen nach ihren Besitzer war ich mit ihr beim Arzt, um sie kastrieren und chippen zu lassen, der sagte, dass sie trächtig ist und noch kein Jahr alt. Ich wollte eine Abtreibung, dafür war sie schon zu weit, sowas macht er nicht. Und dann bekam sie 4 Junge, hatte eine sehr schwere Entbindung in der Klinik, sie war eben einfach zu klein und zu schwach für sowas.
Bild: ohne Beschreibung


Dann kam eine anstrengende Zeit, wo sich zeitlich und finanziell alles um die Katzen bewegte. Viele Arztbesuche und die Mamakatze ständig krank, Augenentzündungen, Milchleistenentzündung usw.
Wir haben sie alle durchbekommen, hier ein Foto von der frechen Bande mit 13 Wochen.
Bild: ohne Beschreibung


Die Mutterkatze blieb dann immer länger weg und kam irgendwann gar nicht wieder.
Dafür kam ein kleiner Kater, schreiend vor Hunger und nach Katzenanschluss suchend in unseren Garten und ist geblieben. Er war damals höchstens 8 Wochen alt, absolut panisch vor Menschen, was sich nie ganz legen wird. Er muss Schlimmes erlebt haben, was war mit seiner Mama und den Geschwistern passiert.
Bild: ohne Beschreibung


Wir haben ihn irgendwann mal eingefangen und kastrieren lassen, ansonsten will er nichts von uns wissen und läßt ich kaum mal anfassen. Aber er ist groß und stark geworden und ein sehr schönes Tier. Ins Haus darf er nicht mehr, weil er alles vollpinkelt.
Hier noch ein Foto von dem Kleinen mit Niko, den er sich als Mamaersatz ausgesucht hatte
Bild: ohne Beschreibung


So haben wir also 6 Katzen, höchst unfreiwillig, aber was will man machen. 14 Jahre, 4x 7 Jahre und 6 Jahre alt.



antworten | zitieren |
23.10.2022
Danke Steja, ich hatte noch vergessen zu erwähnen, dass das zertrümmerte Hinterbein amputiert werden musste. Aber das habt ihr sicher schon gedacht.
Ich war zu der Zeit mit den Nerven am Ende. Erst lange Zeit später war das für uns beide eine "normale Sache". Ich bin jedenfalls froh, ihm das Leben geschenkt zu haben, er dankt es mir JEDEN Tag!

Steja, das ist ja auch eine herzergreifende Geschichte. Traurig um die Mama von den vier Babys (was aus ihr wohl geworden ist???😢), aber sie ist doch gechippt? Hast du sie auch bei Tasso registriert? Manchmal kommen verluste Tiere aufgrund des Chips nach Jahren wieder heim.
Und ja, wenn Katzen einmal schlechte Erfahrungen gemacht haben mit Menschen, dann distanzieren sie sich oft. Sie brauchen über Jahre konstant gutes "Personal", um sich vielleicht wieder mal von jemanden anfassen zu lassen.

[Bild nicht gefunden]


1x bearbeitet

antworten | zitieren |
24.10.2022
Bild: ohne Beschreibung

Meine Hündin Foxy kommt ursprünglich aus Ungarn und hat vor mehr als 2 Jahren ihren Weg zu mir gefunden. Ich habe sie über den Tierschutzverein CaniFair bekommen. Sie war bereits in Deutschland bei einer Pflegefamilie, sodass ich sie vor der Adoption kennen lernen konnte.


Sie ist wirklich ein Goldschatz. Super verschmust und freundlich zu allen 2-Beinern. Nur etwas faul... am liebsten liegt sie den ganzen Tag in der Sonne und lässt sich kraulen. 8)

Ich kann nur jede und jeden ermutigen einen Hund aus dem Tierschutz eine Chance zu geben.
Ps. Foxy bekommt veganes Futter. Ich habe mich zuvor intensiv mit dem Thema auseinandergesetzt. Sie frisst es sehr gerne (wie fast alles :D ) und hat keinerlei Mangelsymptome. Bei alten Hunden und Welpen wäre ich allerdings sehr vorsichtig. Bei Hunden mit Unverträglichkeiten kann eine vegane Ernährung hingegen helfen.
antworten | zitieren |
24.10.2022
Von meinen 5 Katzen sind zwei einem Bauern abgeschwatzt, der sie als Babies in die Jauchegrube werfen wollte. Die beiden Kater sind zugelaufen und das Glückskätzchen wurde mir als Baby vor die Türe gesetzt.
Sie hatten zuerst Fleischdosen bekommen und wurden später allmählich auf veganes Trockenfutter umgestellt. Das ging recht einfach, weil sie Trockenfutter lieben und dem Dosenfutter vorziehen. AmiCat ist der Favorit, ab und zu mögen sie auch Benevo. Alles andere vegane, das ich ausprobiert habe, lehnten sie kategorisch ab, Dosen und auch so Würste, die in der Schweiz hergestellt werden.


Meine 3 Kühe, die ich zusammen mit lieben Freunden gerettet habe, erinnern mich immer daran, dass Rinder keine Dosenfutterlieferanten sind, sondern liebenswerte Personen wie Du und ich. Deswegen bitte ich jeden Hunde- und Katzenbesitzer, einfach mal mehrere vegane Sachen anzubieten und sich durch zu probieren. Mit etwas Geduld findet man etwas, was dem Liebling schmeckt und andere Lieblinge verschont.
antworten | zitieren |
24.10.2022
Wir haben keine eigenen Tiere, ab und an mal Katzen von den Nachbarn zu Besuch im Garten. die dann in unser Beet kacken. :-) Ab und zu mal Eichhörnchen, im Frühjahr und Sommer , im Moment keine obwohl ich ein paar Nüsse unters Dach gestellt habe, aber vielleicht haben sie ja jetzt genug Nahrung im Wald und Feld. Im Sommer beobachten wir die Bienen, die sich ab Juni in unserem wilden Wein tummeln, wenn die Blüten aufgehen. Und im Herbst die Stare; denn wenn die Trauben des wilden Weines reif sind- das sind aber nur sehr kleine Trauben, kommen die Stare in Scharen in den Wein geflogen und holen sich die Trauben.
antworten | zitieren |
20.11.2022
Zitat Vegandrea:...
Steja, das ist ja auch eine herzergreifende Geschichte. Traurig um die Mama von den vier Babys (was aus ihr wohl geworden ist???😢), aber sie ist doch gechippt? Hast du sie auch bei Tasso registriert? Manchmal kommen verluste Tiere aufgrund des Chips nach Jahren wieder heim. ...

Ja, die Mama unserer 4 Geschwister ist gechipt und bei Tasso gemeldet wie alle unsere Katzen. Wir hatten auch Suchplakate für sie bekommen und überall aufgehängt, einmal haben Leute sich gemeldet über Tasso, die unsere Glückskatze gesehen hatten bei der Kleingartenanlage in unserer Nähe. Ich vermute, daß die Katze sich dort ein neues Zuhause gesucht hat und die Leute sie einfach behalten und sich nicht gemeldet haben, aus Angst, daß wir unsere Katze zurückhaben wollen. Die Plakate an der Gartenanlage waren alle abgerissen. Mein Gefühl sagt mir, dass es ihr gut geht. Ob wir wegen des Chips nochmal was von ihr hören, werden wir sehen, es ist immerhin möglich.
antworten | zitieren |
Antworten

Nächster Thread:

Technischer Support?



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
Corona-Impfung
Bin jetzt auch geimpft. Fühle mich bereits frisch verchippt.…
kilian
93
Katzmaus
heute, 12:59 Uhr
» Beitrag
Eure Lieblings-Stars und Vorbilder
Was sind Eure großen Vorbilder die ihr bewundert? Würde …
flo
19
Salma
gestern, 21:05 Uhr
» Beitrag
Was hört ihr gerade?
Angelehnt an den "Was lest ihr gerade?" Thread, hier mal …
Chipskunk
298
Matilda
gestern, 18:39 Uhr
» Beitrag
Eure Haustiere
Mal ein Offtopic-Thema und ich hoffe, wir hatten das nicht …
tomx
17
Vegandrea
02.12.2022
» Beitrag
Hakuna Matata - an alle die daran denken sich inaktiv zu melden
Dass kürzliche Verlassen zweier sehr geschätzter Menschen …
habanero79
82
Crissie
16.11.2022
» Beitrag


© Vegpool.de 2011 - 2022.