Film: „Carne Vale“ – leben ohne Fleisch

Dokumentation „Carne Vale“
Dokumentation „Carne Vale“ Bild: Youtube

Es gibt inzwischen einige TV-Dokumentationen über Vegetarier und Veganer. Ist vegan besser? Schmeckt vegetarisches Essen überhaupt? Wie unterscheiden sich Veganer von den „Normalessern“? Das sind die häufigsten Aspekte, die in Fernsehbeiträgen behandelt werden. Einen wirklichen Einblick in die persönliche Motivation, kein Fleisch zu essen, findet man eher selten.

Der Filmemacher Matthias Gathof, hat nun eine Dokumentation auf Youtube veröffentlicht, in der die Gründe, kein Fleisch zu essen, genauer betrachtet werden. Name der Doku: „Carne Vale – Fleisch lebe wohl!“ (Carne Vale (latein) bedeutet „Fleisch Abschied“).
In der 45-minütigen Doku porträtieren Gathof und sein Team einen veganen Kraftsportler, die Psychologin Melanie Joy, den Rapper „Albino“, einen ehemaligen Metzger, der aus Mitleid aufgehört hat, zu schlachten und weitere Protagonisten. Herausgekommen ist ein Werk, das durch die Nähe zu den Menschen und durch seine professionelle Machart wirkt, ohne allzu sehr auf blutige Bilder zu setzen oder zu belehren.

„Carne Vale“ hier online ansehen

Video anzeigen?
Das Video wird von einem externen Dienst eingebunden. Dabei werden Daten an Dritte übermittelt.

Die Dokumentation „Carne Vale – Fleisch lebe wohl!“ ist das Abschlussprojekt von Matthias Gathof. Sie wurde nach seinen Angaben mit 1,4 bewertet – und hätte unserer Meinung nach durchaus die Berechtigung, im Fernsehen ausgestrahlt zu werden.

>>> Veganer Newsletter. Schon mehr als 7.100 Leser!

Autor: Redaktion


Veröffentlichung:

4,7/5 Sterne (15 Bew.)
Nichts mehr verpassen!

Produkte, News, Termine, …
vegan & 1x pro Woche gratis ins E-Mail-Postfach.

Infos zum Newsletter | Datenschutz



Dazu passende Artikel:

Thema: Gründe für Vegetarismus

© Vegpool.de 2011 - 2022.