Vegpool Logo

Saisonales Kochbuch: „Grün in Allen Farben“

Saisonales Kochbuch: „Grün in Allen Farben“
Saisonales Kochbuch: „Grün in Allen Farben“ Bild: K/Vegpool

Wer sich gerne gesund und vegetarisch ernähren möchte und dabei auf die Obst- und Gemüsesorten der Saison zurückgreifen möchte, findet mit „Grün in Allen Farben“ womöglich interessante Literatur. Das saisonale, vegetarische Kochbuch hat ein stabiles Hardcover, einen kreativen Namen und sieht dabei auch noch ganz hübsch aus.
Autor Sebastian Copien ist in der Münchener Gegend bekannt als Kursleiter vegetarischer und veganer Kochkurse; Fotos stammen von Hansi Heckmair, der als professioneller Fotograf arbeitet.

Im ersten Teil von „Grün in Allen Farben“ gibt Sebastian Copien einen Einblick in die Hintergründe der vegetarischen Küche: Bezugsquellen, Grundrezepte für Soßen und Co. Das Vorwort stammt von Dr. Ruediger Dahlke.

Die saisonalen Rezepte in „Grün in Allen Farben“

Die Rezepte, 48 an der Zahl, sind mit appetitlichen, farbkräftigen und gut ausgeleuchteten Fotos versehen. Das macht Lust, ins Buch zu beißen. Durch die dennoch schlichte Präsentation der Gerichte bleiben auch Anfänger motiviert. Einige vegetarische Rezepte sind mit Informationen für vegane Alternativen versehen, so dass sich auch Einsteiger sukzessive der veganen Ernährung nähern können.

Die Rezepte sind in Jahreszeiten aufgeteilt und hier noch einmal nach Vorspeisen, Hauptgerichten und Desserts.
Man findet beispielsweise Mediterranes Frühlingsgemüse mit Apfel-Joghurt-Dip und Zitronendinkel, Quinoa-Spinatpflanzerl mit Spargelgemüse und Mandelsahnesauce und Karotten-Apfeltraum mit Chai-Joghurt und gebrannten Mandeln. Klingt richtig gut!

Fazit zu „Grün in Allen Farben“

Das Buch macht einen hochwertigen Eindruck und hat ein praktisches Format.
Dass auf 160 Seiten nur 48 Rezepte enthalten sind, liegt unter anderem an den vielen Informationen, die Sebastian Copien seinen Lesern mitgibt – und natürlich an den Fotos, die das Buch glatt zum Rezept-Bilderbuch machen.
Schön, dass im Buch auch auf Aspekte wie Lab im Käse eingegangen wird.
Empfehlenswert für Vegetarier mit Tendenz zur veganen Ernährung und für Neu-Veganer.

„Grün in Allen Farben“ ist im Eigenverlag erschienen, verfügt aber zum Glück über eine ISBN-Nummer, so dass es über den Buchhandel einfach bezogen werden kann.

Veröffentlichung:

Teile diesen Artikel:

schlecht
gut
4,0/5 Sterne (4 Bew.)
AUTOR: KILIAN DREIßIG
Vegane Lebensweise vereint Klimaschutz, Tierschutz und Lebensqualität. Gründe genug, mich als Journalist damit zu beschäftigen.

Dazu passende Artikel:

Rezension: „Hier und Jetzt Vegan“ von Björn Moschinski

Rezension: „Meine Vegane Küche“ von Surdham Göb

„Vegan Genial“ - Rezension

Thema: Kochbücher rezensiert und vorgestellt Thema

Vegane Kochbücher: Diese 10 Titel können wir empfehlen!

Rezension: "Vegane Küche - Selber machen statt kaufen".

Rezension: Bestseller-Kochbuch "Flavour" von Yotam Ottolenghi

Rezension: "Vegan & günstig" von Marie Laforêt

Rezension: "Vegan Low Budget" von Niko Rittenau und Sebastian Copien

Kochbuch-Rezension: "Vegan! Das Goldene von GU"