Vegpool Logo

Ist Dextrin eigentlich vegan? (inkl. Maltodextrin)

Auch Brot und Brötchen enthalten oft (natürliches und zugesetztes) Maltodextrin.
Auch Brot und Brötchen enthalten oft (natürliches und zugesetztes) Maltodextrin. Bild: Sea Wave / Adobe Stock

Maltodextrin steckt in zahlreichen Lebensmitteln – von der Tütensuppe bis zum Aufbackbrötchen. Doch was verbirgt sich eigentlich hinter dieser Zutat? Ist Maltodextrin eigentlich vegan?

Angesichts der häufigen Verwendung von Maltodextrin in Lebensmitteln ist diese Frage absolut berechtigt. Denn dieser Zusatzstoff ist praktisch omnipräsent. Übrigens wird Maltodextrin meist nicht als Zusatzstoff gewertet, sondern als normale Zutat.

Die gute Nachricht lautet, dass Maltodextrin vegan ist. Es handelt sich um ein Produkt, das bei der Verarbeitung von pflanzlicher Stärke entsteht. Rohstoffe dieser Stärke sind in der Regel Weizen, Kartoffeln oder Mais.

Dabei kann Stärke als Ausgangsstoff z. B. mit Säure behandelt oder mittels Enzymen (Amylase) aufgeschlossen werden.

Dextrin entsteht während des Koch- und Backvorgangs auch von selbst. Eine typische Mehlschwitze ist z. B. reich an natürlichem Dextrin, aber auch Brötchen verdanken dem Dextrin zum Teil ihren charakteristischen Geschmack.

Dextrin wird aber auch in vielen anderen Lebensmitteln zugesetzt (überwiegend als Maltodextrin). Da Dextrine nur teilweise vom Körper verwertbar sind, können sie auch als Ballaststoffe verwendet werden. Ballaststoffen wird eine wichtige Funktion für die Gesundheit des Verdauungssystems nachgesagt.

Wichtige Funktionen von Maltodextrin sind:

  • Stabilisator,
  • Fettaustauschstoff,
  • Füllstoff,
  • Verdickungsmittel,
  • Trägerstoff für Aromen,
  • Hauptbestandteil in Kaffeeweißer (auch veganen Produkten),
  • Hauptbestandteil in Pflanzendrink-Pulvern.

Dextrine verhindern die Bildung von Eiskristallen und werden daher auch in Eiscreme und Sorbets eingesetzt.

Wenn du also beim Einkauf auf der Zutatenliste eines Produkts "Maltodextrin" entdeckst, musst du dir darüber keinen Kopf zerbrechen. Übrigens sind Dextrine auch glutenfrei, sodass du selbst Weizen-Dextrin problemlos essen kannst, falls du eine Glutenunverträglichkeit hast. Es kann allerdings zu Kontaminationen mit Gluten kommen, sodass sehr empfindliche Menschen Weizen-Dextrine besser meiden sollten.

Der Artikel wurde am 22.2.2024 überarbeitet.

Veröffentlichung:

Diskutiere im Vegan-Forum mit:
(Malto-)Dextrin vegan?

Teile diesen Artikel:

schlecht
gut
4,9/5 Sterne (20 Bew.)
Autor: Redaktion

Dazu passende Artikel:

Ist Bier eigentlich immer vegan?

Ist Sauerteig eigentlich immer vegan?

Sind Mikroorganismen eigentlich vegan?

Ist Milchsäure vegan? Das müsst ihr wissen!

Ist Backferment vegan?

Thema: Warenkunde: Wissenswertes rund um Lebensmittel Thema

Welche Produkte enthalten Gelatine?

Kann man Karottengrün essen?

Leinöl: Wertvoll für vegane Ernährung.

Deshalb sollte man Reis vor dem Kochen waschen

Senf schmeckt bitter - woran liegt es?

Chinakohl - kann man ihn auch roh verzehren?