Schmeckt die vegane Schoko-Cremetorte von Almondy?

Erstellt 28.01.2020, von kilian. Kategorie: Vegpool aktuell. 27 Antworten.

02.02.2020
Zitat Layla-Eve:Auch interessant..!
Was waren das für schlechte Zutaten?


Hier findet man all die Köstlichkeiten, die da drin sind:

https://www.almondy.com/de/retail/kuchen/choco-delish

Etwas hochscrollen...

1x bearbeitet

antworten | zitieren |
02.02.2020
Gib mal bei googel "Almondy Torte bestellen" ein, da kommt ein Bestellservice durch Rewe. Ich wohne in Bochum. Die Torte wurde zu einem Rewe Shop nach Herne versendet, dort habe ich sie abgeholt. Aber ich meine sie liefern auch nach Hause. Klar handelt es sich bei der Torte nicht um gesunde Ernährung, z. B.gehärtete Fette, aber wie oft isst man solch eine Torte? Wir hatten sie an Weihnachten, nächste Gelegenheit wird Ostern sein. Damit kann ich gut leben.
antworten | zitieren |
02.02.2020
Ich persönlich fände es ja auch nett, wenn alle Torten- und Burgerverweigerer das nicht in jedem Thread zu diesen Themen mehrfach kundtun würden. Einmal reicht, oder?
antworten | zitieren |
02.02.2020
Zitat Sunjo:Ich persönlich fände es ja auch nett, wenn alle Torten- und Burgerverweigerer das nicht in jedem Thread zu diesen Themen mehrfach kundtun würden. Einmal reicht, oder?


Ähm. Nein? finde ich nicht? Außerdem schreibe ich das auch nicht in jd. Threat der dieses Thema hat. (Anbei: richtig eklig sieht die Currywurst von Lidl aus; wie geka....)
antworten | zitieren |
02.02.2020
Du musstest dich auch nicht persönlich angesprochen fühlen, TaLaLe. Das war wirklich ganz allgemein und passt hierhin so gut wie in jeden anderen dieser Threads.

Nachtrag, weil es wirklich nicht offensichtlich ist: es war der Beitrag, bzw. die Ausdrucksweise PeeBees, die mich hier getriggert hatte (die Anführungszeichen sind immerhin inzwischen weg). Und PeeBee schätze ich wirklich sehr - also bitte nichts persönlich nehmen.
1x bearbeitet

antworten | zitieren |
02.02.2020
Ich denke, wir wissen alle, dass es sich bei verarbeiteden Lebensmittel nicht um gesunde Ernährung handelt. Ich esse eine Schokotorte nicht wegen Vitaminen und Proteinen, sondern weil es schmeckt. Wer das mitteilen möchte, soll es tun, ich finde, jede/r kann schreiben was er/sie will, auch wenn man die Informationen schon hat. Macht doch nichts.
antworten | zitieren |
02.02.2020
Vielen Dank @Euch!
Klingt wirklich nicht verführerisch, die Zutatenliste...
Aber, probieren muß ich sie dann doch mal,
deshalb wenn nicht anders möglich bestelle ich sie :happy:
antworten | zitieren |
02.02.2020
Ja, selbstverständlich kann jede/r schreiben was er/sie will. Das habe ich ja auch getan :-) Wenn andere das nicht stört, oder es ihnen egal ist, ob ich das nett finde, dann ist das eben so.
antworten | zitieren |
02.02.2020
Lohnt sich auf jeden Fall. Meine Tochter und ich hatten einen regen Kampf um das letzte Stück :lol:
antworten | zitieren |
02.02.2020
Zitat TaLaLe:
Ähm. Nein? finde ich nicht? Außerdem schreibe ich das auch nicht in jd. Threat der dieses Thema hat. (Anbei: richtig eklig sieht die Currywurst von Lidl aus; wie geka....)


Jepp, sieht komisch aus, isses auch, aber die Currysoße ist echt klasse! Die beste jedenfalls, die ich bei einem Fertigprodukt je zu mir genommen habe! Die Wurststückchen sind wohl aus dem Material hergestellt, was sie auch für Hack und Burger als Grundbestandteil verwenden. Aber mich stört das überhaupt nicht! Hauptsache keine kaputtgemachte Viecherei!

Ich für meinen Teil mag das Zeug. Wer es nicht mag, muss und sollte es tatsächlich nicht essen.


Der Hinweis auf Chemie usw. gilt allerdings nur sehr eingeschränkt. Denn bereits das Erhitzen und / oder Würzen von Lebensmitteln (also Zufuhr von nicht ursprünglich enthaltenen Zusatzstoffen) führt ja ebenfalls zu chemischen Veränderungen der Speisen. Ansonsten lediglich ungekochte und unverarbeitete Früchte und Gemüse zu sich nehmen. Das schränkt dann allerdings die Auswahl doch durchaus deutlich ein und wäre möglicherweise wieder eine Quelle für Mangelernährung...

Mir ist es ziemlich egal, so lange ich selbst und andere durch die veganen Lebensmittel nicht systematisch krank gemacht werde.

Was Plastikverpackungen angeht, wünsche ich mir sehr, dass Verpackungen entwickelt werden, die die Vorteile der bisherigen beibehalten, ohne aber die Nachteile zu haben.
Das ist doch mal eine echte Herausforderung für Forschung! Ganz ohne Tierversuche möglich - von mir gäb es dafür den Nobelpreis! Bis dahin verwende ich weiter wegenb der unschlagbaren Vorteile die bekannten Plastikverpackungen und entsorge sie im gelben Sack.
antworten | zitieren |
Antworten

Nächster Thread:

Ingrid (60+) über den veganen Burger-Trend



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
Übersicht: Vegane Thunfisch-Alternativen
Wie kann man veganen Thunfisch ersetzen? Wir haben eine …
kilian
8
Karahama
18.09.2022
» Beitrag
Vegan vom Konzern... gut oder schlecht?
Immer mehr Konzerne bringen vegane Produkte auf den Markt. …
kilian
7
Franz23
16.09.2022
» Beitrag
Selbstoptimierung: Eine gute Sache!
...und keineswegs Selbstausbeutung, Quälerei und Perfektioni…
kilian
8
Franz23
12.09.2022
» Beitrag
Rechtsgutachten: Werbeverbot für Fleisch ist rechtlich möglich
Greenpeace hat ein juristisches Gutachten in Auftrag …
kilian
20
kilian
08.09.2022
» Beitrag
Verbesserungen im Forum
Hier eine Liste für Verbesserungen am Forum. Gerne könnt …
kilian
739
kilian
04.09.2022
» Beitrag


© Vegpool.de 2011 - 2022.