Prof. Michalsen über Ernährung im Medizinstudium

Erstellt 05.07.2020, von kilian. Kategorie: Vegpool aktuell. 10 Antworten.

Prof. Michalsen über Ernährung im Medizinstudium
05.07.2020
Prof. Michalsen beklagt, dass gesunde Ernährung und Prävention in der medizinischen Ausbildung kaum eine Rolle spiele. Dabei hätte sie so großes Potential bei der Vorbeugung schwerer Erkrankungen...
https://www.vegpool.de/magazin/prof-michalsen-ernaehrung-medizinstudium.html
Ärzte sind also nicht immer die besten Ernährungsberater...
Was denkt Ihr dazu?
antworten | zitieren |
05.07.2020
Das Thema kommt im Studium mit Sicherheit zu kurz - habe ich damals an unserem Kinderarzt bemerkt, der dazu geraten hat, ein dickes Stillbaby mit 4 Monaten abzustillen und ihm endlich Fleisch zu geben, meine Milch mache das Kind zu dick. Könnte ich mich heute noch aufregen über so einen Quatsch.
Ansonsten - Menschen, die Interesse an ihrer Gesundheit haben informieren sich doch eh selber, Infos gibt es ja genügend. Der Rest - da kommen Ärzte oder auch Pflegepersonal schnell an ihre Grenzen, da kannst du noch so viel aufklären, wenn es nicht umgesetzt wird? Ich kenne das von meiner Arbeit, wir bekommen regelmässig Schulungen und man versucht es weiterzugeben, aber Patient bleibt stur und macht weiter wie bisher!

antworten | zitieren |
07.07.2020
Würde es gerne ansehen, kann aber über den "knopf" nicht darauf zugreife. Bitte postet mir einen Link zum Video - Danke.
antworten | zitieren |
07.07.2020
Zitat Vegbudsd:Würde es gerne ansehen, kann aber über den "knopf" nicht darauf zugreife. Bitte postet mir einen Link zum Video - Danke.

Was meinst du? Woran hakt es?
antworten | zitieren |
07.07.2020
Das ist doch ein Artikel kein Video!
antworten | zitieren |
07.07.2020
Zitat Dana:Das ist doch ein Artikel kein Video!

Ja, aber in dem Artikel ist ein Video mit Direkteinbindung eingebettet, was auf meinem Rechner nicht reagiert. Könnte mir das Video direkt herunterladen, dafür brauche ich aber den Ursprungslink von YT.


https://www.vegpool.de/magazin/prof-andreas-michalsen-vegane-ernaehrung.html

Danke schon mal.
antworten | zitieren |
08.07.2020
Danke Dana, Du bist ein Schatz! :heart: :thumbup:
antworten | zitieren |
14.07.2020
Das kann ich definitiv so bestätigen. Ich wollte vom "normalen" Hausarzt überprüfen lassen, ob ich richtig B12 zuführe. Nachdem ich ihm gesagt habe ich wolle einen Holo TC, weil der Serumwert nicht das richtige aussagt, hat er vor mir zu googeln begonnen was der Wert denn eigentlich bedeutet. Seine Antwort war danach: "wir machen einen normalen B12 Test das reicht" und weiter: "übrigens so wenig kann man gar nicht essen, dass man zuwenig B12 bekommen würde, keine Sorge". Diese Aussage muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen.

Übrigens derselbe Arzt, der meinen grillfreudigen Eltern Statine gegen Bluthochdruck verschreibt, anstatt anzumerken eventuell die dritte Käsekrainer beim Grillabend kritisch zu hinterfragen. Leider ist es ein Tabu für mich als "Nicht-Mediziner", eine ärztliche Meinung oder Kompetenz (in Ernährungsfragen) in Frage zu stellen, daher werden es leider die Statine bei gleichem Fleischverzehr bleiben. Hat ja auch die letzten 60 Jahre gut funktioniert.

Das Non-Plus-Ultra "Arztmeinung" ist auch in der Öffentlichkeit ein Problem, denn der Bericht "Vegane Kinderernährung ist Körperverletzung" ist mir mittlerweile schon 3x mal als "Argument" in diversen Foren vorgelegt worden.

Ich hoffe die Relevanz von Ernährung wird in der Medizin in möglichst naher Zukunft ein Thema.
antworten | zitieren |
14.07.2020
Einer Freundin von mir ist es passiert, dass sie monatelang Tabletten verschrieben bekam wegen Müdigkeit, sie davon aber immer müder wurde und dachte dass sie chronische Fatigue hätte , bis irgendein Arzt festgestellt hat, dass sie eine Paradoxe Wirkung auf Medikamente hat , sie zur Endokronologie schickte, die haben das auch festgestellt, sie hat dann die meisten Medikamente abgesetzt und jetzt geht es ihr wesentlich besser. Und ihre Hausärztin hat ihrer Mutter 3 Blutdrucksenkende Mittel verschrieben, nur weil diese einmal Probleme mit dem Herzen hatte. Die Mutter hat die brav geschluckt, dadurch wurde ihr oft schwindlig, vor kurzem ist sie dadurch in Ohnmacht gefallen, dadurch gefallen und hat sich den Arm gebrochen und sich auch im Gesicht schwer verletzt. Es hat zwar jetzt nicht unbedingt mit B12 zu tun, aber damit, dass man den Ärzten eben nicht alles abnehmen solte l und vielleicht mal noch ne zweite Meinung einholen sollte. :green:
antworten | zitieren |
Antworten

Nächster Thread:

Porträt über bio-veganen Landwirt



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
Übersicht: Vegane Thunfisch-Alternativen
Wie kann man veganen Thunfisch ersetzen? Wir haben eine …
kilian
8
Karahama
18.09.2022
» Beitrag
Vegan vom Konzern... gut oder schlecht?
Immer mehr Konzerne bringen vegane Produkte auf den Markt. …
kilian
7
Franz23
16.09.2022
» Beitrag
Selbstoptimierung: Eine gute Sache!
...und keineswegs Selbstausbeutung, Quälerei und Perfektioni…
kilian
8
Franz23
12.09.2022
» Beitrag
Rechtsgutachten: Werbeverbot für Fleisch ist rechtlich möglich
Greenpeace hat ein juristisches Gutachten in Auftrag …
kilian
20
kilian
08.09.2022
» Beitrag
Verbesserungen im Forum
Hier eine Liste für Verbesserungen am Forum. Gerne könnt …
kilian
739
kilian
04.09.2022
» Beitrag


© Vegpool.de 2011 - 2022.