Vegpool Logo
Beiträge: neue

Wie deckt ihr euren Selen Bedarf ab ?

Erstellt 02.06.2020, von Eule96. Kategorie: Gesund vegan leben. 25 Antworten.

Vorherige Posts laden
Benutzerbild von Eule96
Themen-Startervegan44 PostsmännlichErfurtLevel 2
Wie deckt ihr euren Selen Bedarf ab ?
02.06.2020
Hallo in die Runde,

Da man bei Paranüssen nie so genau wissen kann, wie viel Selen in ihnen steckt, ist es schwierig Selen über diese leckeren Nüsschen so zu decken, dass man nicht zu viel und nicht zu wenig Selen zu sich nimmt.
Deshalb frage ich, wie Ihr euren Selen bedarf sicher deckt ?
Deckt ihr Selen über ein Nahrungsergänzungsmittel oder anderweitig ?
Ich bin sehr auf Eure Antworten gespannt. 8)
Ich habe mir hierzu jetzt erstmals ein Nahrungsergänzungsmittel bestellt.

Beste Grüße Robin

Kein Benutzerbild
PeeBee
02.06.2020
Da ich sehr ausgewogen esse, vor allem auch die Lebensmittel, die als "selenhaltig" gelten, denke ich, dass ich da ausreichend versorgt bin.


So esse ich regelmässig:

mehrmals wöchentlich kleine Mengen Sonnenblumenkerne
mehrmals wöchentlich kleine Mengen Cashewkerne
mehrmals wöchentlich kleine Mengen Paranüsse
täglich Haferkleie
täglich Haferflocken
eins-, zweimal pro Woche Vollkornreis
ein bis zweimal pro Woche Pilze (Champignons, Shiitake)
täglich Sojabohnenprodukte
mehrmals wöchentlich andere Hülsenfrüchte (vor allem roteLinsen, aber auch Bohnen, andere Linsen)
wöchtlich sicherlich eins-, zweimal Kohlsorten


Benutzerbild von Eule96
Themen-Startervegan44 PostsmännlichErfurtLevel 2
02.06.2020
Hallo PeeBee,

Ich bin auch stets bemüht mich ausgewogen und vollwertig Vegan zu ernähren :)
Doch hört man oft , dass gerade die deutschen Böden sehr Selenarm sind, was dazu führen kann, dass man letztendlich doch nicht den Minimalwert erreicht.
Gemeint war damit, dass es auf keinen Produkt so richtig deklariert ist, wie viel Selen ein Produkt enthält, da diese Werte stark schwanken.
Dadurch kann man halt nie genau wissen ob man zu viel oder zu wenig Selen zusichert nimmt.
Ein zu hoher Selengehalt im Körper ist auf Dauer auch eher abträglich für die Gesundheit.

Seht ihr das Thema eher lockerer?


Beste Grüße
Robin

Kein Benutzerbild
PeeBee
02.06.2020
Ich sehe das Thema nicht "lockerer", so würde ich das nicht nennen. Aber ich kann mich nur schlecht in Menschen hinein versetzen, die alles, Körper, Ernährung, Nährstoffzufuhr usw. perfektionieren wollen, und wirklich alles daran setzen, um im "Optimalbereich" zu sein. Vielleicht liegt es ja an meinem Alter, aber die Zeit, die mir noch bleibt, möchte ich für anderes nutzen, als meine Ernährung aufs zehntausendstel Milligramm genau zu optimieren.

Bitte nicht missverstehen. Wer das möchte und tut, soll dies natürlich gern tun. Und wenn derjenige sich dabei wohlfühlt: prima! Ich verstehe zwar manches an dieser Optimierung nicht, aber ich muss auch nicht alles verstehen ;-)

1x bearbeitet

Benutzerbild von METTA
vegan4.747 Postsweiblich ObertshausenLevel 4Supporter
02.06.2020
Hallo Robin,
dazu - also Selenbedarf gibt es von Niko Rittenau einen guten Beitrag auf YouTube und in seinem Buch: Vegan-Klischee, ade. Aber da bitte die neuere Ausgabe nehmen, da er zu Selen wohl neue Erkenntnisse hat. Ja Du hast schon recht, dass man bei Selen aufpassen sollte, aber ich denke wenn Du es mit den Paranüssen oder anderen Nüssen nicht übertreibst, dürfte das kein Problem sein. Ich esse jeden 2. Tag mal eine Paranuss, ansonsten viele andere Nüsse- wie Cashewkerne, Walnüsse, Pekanüsse. Vielleicht kannst Du auch erst mal Deinen Selengehalt beim Arzt checken lassen, damit Du weißt, wie hoch er bei Dir ist und wieviel Du überhaupt brauchst, bevor Du deine Nahrungsergänzungsmittel benutzt.
Lieben Gruß
METTA

Kein Benutzerbild
Hinterfrager
02.06.2020
Zitat Eule96:
Hallo PeeBee,

Ich bin auch stets bemüht mich ausgewogen und vollwertig Vegan zu ernähren :)
Doch hört man oft , dass gerade die deutschen Böden sehr Selenarm sind, was dazu führen kann, dass man letztendlich doch nicht den Minimalwert erreicht.
Gemeint war damit, dass es auf keinen Produkt so richtig deklariert ist, wie viel Selen ein Produkt enthält, da diese Werte stark schwanken.
Dadurch kann man halt nie genau wissen ob man zu viel oder zu wenig Selen zusichert nimmt.
Ein zu hoher Selengehalt im Körper ist auf Dauer auch eher abträglich für die Gesundheit.

Seht ihr das Thema eher lockerer?


Beste Grüße
Robin


Hey Eule 96, sorry Robin,

ich sehe das Thema so wie PeeBee, vll. weil ick och so ein oller Knopf bin ( und ich sehe vieles nicht locker, sondern gelassen ;) )
Frage eines alten Mannes : "Gemeint war damit, dass es auf keinen Produkt so richtig deklariert ist, wie viel Selen ein Produkt enthält, da diese Werte stark schwanken."
Auf welchem natürlichen Lebensmittel, was nicht industriell verarbeitet ist, hast Du genaue Nährwertangaben ?

Also ich knabber weiter Paranüsse, futter weiter mein Müsli und Linsen sind eh mein "heimisches" Superfood - bisher ist mein blond-graues Haar voll und dick, die Fingernägel wachsen schneller, als mir lieb ist und mein Nervensystem ist eher altersbedingt am Limit (da ist mir B12 wichtiger, als 1µg Selen).

2x bearbeitet

Kein Benutzerbild
PeeBee
02.06.2020
Hallo, Robin,

der Gedanke von Metta ist gut: Lass Deinen Wert doch mal checken, dann weisst Du ziemlich sicher, wo Du aktuell stehst.


Benutzerbild von Eule96
Themen-Startervegan44 PostsmännlichErfurtLevel 2
02.06.2020
Vielen Dank für die Antworten 😃, Ihr seid Spitze :)
Solch einenNährwert Test habe ich schon durchführen lassen .
Die Werte waren alle im grünen Bereich :)
Vllt bin ich da momentan auch etwas zu tief in der Materie drin :lol:
@Metta : Das Buche von Nico habe ich auch :) . Ein echt gutes Nachschlagewerk.

Nehmt ihr gar keine Nahrungsergänzungsmittel zu euch?
B12 nimmt doch denke ich mal jeder von Euch ein oder ?
Ich persönlich habe bis jetzt immer nur B12 und D3 hinzugefügt.
Und wenn ihr B12 zuführt, würde mich interessieren, wann ihr dieses zu euch nehmt, also eine halbe Stunde vor eurer Mahlzeit etc. Oder sagt ihr da eher naja Ich achte da jetzt nich so genau drauf :D

Liebe Grüße
Robin


Kein Benutzerbild
Cumina
02.06.2020
Ich hab mir noch nie Gedanken um Selen gemacht, ich mach mir auch um andere Nährstoffe nicht viele Gedanken. Ich verlass mich auf meinen Körper und seine "Gelüste". Wobei ich den tierischen - bis auf wenige Ausnahmen - nicht mehr nachgebe.(hat aber nur ethische Gründe ) Die Eier meiner Hühner esse ich ab und zu. Ich plane mein Essen nicht gezielt, ich lasse mich von meinem Appetit leiten. Es gibt Zeiten da hab ich ganz große Lust auf Obst aller Art, dann wieder kann ich es nicht mehr sehen und ich müsste mich richtig zwingen das zu essen. Momentan gelüstet es mich nach Tomaten, Kohlrabi und Radieschen.
Das waren jetzt nur paar Beispiele. Als ganz junges Mädchen hatte ich mal eine Ess-Störung. Ich hab das mit einem Buch in den Griff bekommen. Das Buch hieß summendes und winkendes Essen. Summend ist was einem bei Hunger spontan in den Sinn kommt. Winkend ist: Man geht beim Bäcker vorbei und riecht frisch gebackenes, man hat aber eigentlich keinen Hunger. Winkend vermeiden und summend essen - so mach ich das z.T. immer noch. Es geht natürlich nicht immer. Wenn Samstagabend Erdbeeren "summen" und ich hab keine gekauft? Da hab ich Pech gehabt. Aber ich stelle immer wieder fest wenn ich an "summenden" Essen vorbei esse, weil ich es nicht zu Hause habe , oder weil ich denke, es ist ja so ungesund - ist mein Körper nicht zufrieden und ich gehe dauernd wieder an den Kühlschrank oder in die Speisekammer.
Meine Kinder waren da auch große Lehrmeister für mich. Ich hab z.B. Selleriesalat gemacht und sie sind darüber hergefallen. Ich hab mich gefreut und paar Tage später noch mehr davon gemacht. Salat wurde nicht angerührt.
Meine Ausführung ist sehr einfach gehalten, ich bin nicht so gut im Schreiben.
Ansonsten - wenn du dir Sorgen machst,finde ich den Vorschlag von Metta gut, lass es erst mal beim Arzt checken.
Ich persönlich würde diese Ergänzungsmittel nur bei wirklich festgestelltem Mangel nehmen.


Liebe Grüße und ach ja ganz vergessen : Herzlich willkommen hier und schön, dass du auch dabei bist :)

2x bearbeitet

Kein Benutzerbild
PeeBee
02.06.2020
Ich nehme B12 und D3/K2, beides in Tropfenform. Ich nehme es morgens nach dem Aufstehen. Dazu an geregt wurde ich durch dieses Forum...


1x bearbeitet

Folgende Posts laden
Dieses Thema wurde geschlossen.
Grund: Keine Aktivität seit min. 2 Jahren.

Forensuche

Werde Teil der Community

Jetzt anmelden und dabei sein. Kostenlos!

Jetzt registrieren

Leitlinien

Entdecke die Leitlinien für die Vegpool-Community.

→ Leitlinien

Nächster Thread:

Studien rund um Gesundheit und Kuhmilch

Weitere Themen:

Titel
zuletzt
Vegan-Atheist
Vegan-Atheist

01. Jun.
» Beitrag
Okonomiyaki
Okonomiyaki

15. Mai.
» Beitrag
kilian
kilian

07. Mai.
» Beitrag
Dana
Dana

05. Mai.
» Beitrag
Kate1988
Kate1988

30. Apr.
» Beitrag