Vegpool Logo
Beiträge: neue

Salz welches ist das RICHTIGE?

Erstellt 14.07.2015, von rossie. Kategorie: Gesund vegan leben. 13 Antworten.

Vorherige Posts laden
Benutzerbild von kilian
vegan7.082 PostsmännlichBerlinLevel 4Team
16.07.2015
Hallo Hüly,
ich verstehe den Gedanken (weil ich in meiner veganen Startphase ähnlich gedacht habe), finde eine solche Entscheidung aber fatal. Und zwar aus folgendem Grund:
Wir leben heute nicht mehr natürlich und der Versuch, "natürlich" zu leben indem man künstliche Produkte weglässt, führt ziemlich schnell zu einer ungesunden Lebensweise... denn uns steht oft keine ausreichende, natürliche Vielfalt mehr zur Verfügung.
Man muss sich, glaube ich, damit arrangieren, dass man nicht natürlich leben kann. Man kann das beste tun und vielleicht lieber Wert auf Nachhaltigkeit legen, also dass alle so (natürlich oder unnatürlich) leben könnten, wie man selbst.
Das Problem be Vitamin B12-Mangel ist halt, dass er irreparable Schäden verursacht, die man - solange man gesund ist - wahrscheinlich gar nicht abschätzen kann. Es ist halt - obwohl ich die Gedanken gut verstehen kann - einfacher, sich theoretisch vorzustellen, dasss man das dann halt so akzeptiert... als es dann in der Situation wirklich zu akzeptieren. Ich würde mit B12 nicht spaßen.

BTW: solch detaillierte B12-Diskussionen sind vielleicht trotzdem eher ein Thema für den B12-Thread, z. B. unter http://www.vegpool.de/forum/vegan-allgemein/wie-sind-eure-blutwerte-hinsichtlich-b12-1.html
Viele Grüße
Kilian

1x bearbeitet

Benutzerbild von Huely
175 PostsLevel 2
16.07.2015
Jaa du hast schon Recht.. reicht denn eine pro Woche zu nehmen? Also macht das einiges aus? Ich war heut bei Veganz und hab da auch aus Zufall bei ner Suche nach was anderem die B12 Tabletten gesehen - fand aber alle zu teuer.. vielleicht hol ich mir dann einfach bei dm oder Rossmann etwas, da gibt es die sicherlich auch für günstiger..

Kein Benutzerbild
2 PostsweiblichLevel 1
17.07.2015
Zu omnivorischen Zeiten hab ich genauso viel oder wenig Extrasalz genommen wie jetzt.
Aber je mehr man an Fertigprodukten zu sich nimmt, auch die veganen, umso mehr nimmt man ja "versteckte" Salze zu sich. An Salzmangel dürften wir hier nicht sterben ...
B12 ja oder nein, auch hier denke ich, viele Omnivoren haben ein B12-Mangel, aber da man sich ja nicht "exotisch" ernährt wird hier sich kein Kopf gemacht. Und im Blutbild den Mangel zu sehen, wenn es mal soweit ist, dann ist es fatal. Gestehe, ich mach mir da aber keinen Kopf, weil der Körper kriegt es schon, vielleicht nicht so überschüssig wie bei den Omnivoren, aber auch Veganer essen immer wieder bei abwechslungsreicher Nahrung B12 im Originalformat.
Bei Salz kann ich nur empfehlen: immer ohne Rieselhilfe, den Zusatz brauch ich nicht in meinem Körper.
Für den Geschmack sei Kala Namak genannt, schwefelhaltig und an Ei erinnernd, peppt es alles auf, bei dem man früher mal Eier reingeworfen hat ;-) ))
LG Dogmommr

Benutzerbild von Kaya
76 PostsweiblichFrankfurt am Main Level 2
17.07.2015
Hey hey,

ich bin auf diesen Blogeintrag https://fruchtvegan.wordpress.com/2012/01/20/salz-ist-ausser-todlich-gar-nichts/ gestoßen.
Den angesprochenen Selbstversuch möchte ich nun durchführen. Hat jemand lust mitzumachen?
Ein Monat ohne Natriumchlorid. Natrium ist davon nicht betroffen.
Bin daran interessiert wie mein Körper nach einem Monat auf die erneute Salzzufuhr reagiert und wieweit sich mein Geschmackssinn verändert, also ob mir die zunächst "faden" Sachen nach einer Zeit gut schmecken.

Grüße von Kaya

Dieses Thema wurde geschlossen.
Grund: Keine Aktivität seit min. 2 Jahren.

Forensuche

Werde Teil der Community

Jetzt anmelden und dabei sein. Kostenlos!

Jetzt registrieren

Leitlinien

Entdecke die Leitlinien für die Vegpool-Community.

→ Leitlinien

Nächster Thread:

Sind Rohköstler hier?

Weitere Themen:

Titel
zuletzt
Okonomiyaki
Okonomiyaki

15. Mai.
» Beitrag
kilian
kilian

07. Mai.
» Beitrag
Dana
Dana

05. Mai.
» Beitrag
Kate1988
Kate1988

30. Apr.
» Beitrag
Libio
Libio

26. Apr.
» Beitrag