Raucht Ihr?

Erstellt 16.01.2015, von flo. Kategorie: Gesund vegan leben. 47 Antworten.

31.03.2015
Schuldig im Sinne der Anklage.^^

Aber ich rauche schon seit 10 Jahren keine Fertigkippen, sondern drehe selbst. Und zwar mit dem kleinsten übel, zumindest für mich und meinen Erkenntnisstand: mit Pepe Tabak (keine Zusatzstoffe und Tierversuchsfrei, so sagen sie), OCB Papes (aus Hanf und Akazienkleber) und den OCB Organic Slim Filtern. So 'ne Packung Tabak reicht bei mir auch locker 2-3 Wochen, könnte also schlimmer sein...aber auch besser. Zugegeben.

Ein Kumpel von mir hat es mal geschafft mit dem Buch "Endlich Nichtraucher" aufzuhören, aber ich denke auch, es ist eher auch 'ne Kopfsache, oder? Meint ihr, es lag nur an dem Buch?

Ich mag meine Zigarette zum Kaffee, rauche aber auch mal eine Woche gar nicht, dann mal wieder eine am Tag, dann gehe ich feiern und rauche ein paar mehr...aber ich fühle mich nicht so süchtig, dass etwas in mir schreit: du brauchst jetzt eine Zigarette. Wäre das so, hätte ich wahrscheinlich das Rauchen schon längst komplett eingestellt.^^
antworten | zitieren |
21.04.2015
Zum Aufhören gehört viel Willensstärke. Wer es nicht wirklich möchte, wird zu schnell wieder schwach, wenn er in die Nähe einer Zigarette kommt. So meine eigenen Erfahrungen und Berichte von Freunden.
Als ich für mich den Entschluss gefasst hatte, aufzuhören, wollte ich auch unbedingt mit dem Gequarze aufhören. Zum einen wegen meiner Gesundheit, zum anderen weil mein Vater an Krebs erkrankte. Das hat mich sehr geprägt.
Kleinerer aber nicht weniger wichtiger Punkt war für mich auch der Gestank. Auch als Raucher hat es mich sehr gestört. Ich war froh, als das Nichtraucherschutzgesetz bei uns in Kraft getreten ist und man seit dem nicht mehr in Restaurants rauchen darf. Ich meide auch Raucherkneipen, auch wenn Kollegen und Freunde nach dem Feierabend dort gern ein Bier trinken.


Ich denke, dass ein Nichraucherbuch schon dazu animieren kann, den Willen/Wunsch zu stärken, nicht mehr zu rauchen. Es kann sicherlich unterstützen, aber ich glaube nicht, dass man es allein wegen eines Buches schafft, damit aufzuhören. Willensstärke ist wie gesagt, ein wenn nicht gar der wichtigste Apspekt, um davon loszukommen. Meiner Meinung nach.


Ich habe vor 5 Jahren aufgehört zu rauchen. Die ersten beiden Tage waren gar nicht schwer (war da nicht unterwegs), der dritte Tag war schon schwieriger. Auch Tage an denen ich unter Stress stand, waren für mich nicht leicht. Meine eigene Motivation hat mich davon aber abgehalten. Nach einem Monat Rauchfreiheit hatte ich keinen Gedanken mehr daran verschwendet.
antworten | zitieren |
13.07.2015
Also ich lebe seit 1990 vegetarisch und seit 2 - 3 Jahren vegan (mehr oder weniger).

Geraucht habe ich noch nicht! Wenn man mal von jugendlichen Probieraktionen absieht.

Ich nehme nicht an, dass da ein Zusammenhang zwischen vaganem Leben und Nichtrauchertum besteht.

Lg
Tierfreund
antworten | zitieren |
19.07.2015
ich war vor paar Tagen vegan Essen und saß draußen und da haben sich dann drei hingesetzt die geraucht haben und vegan gegessen haben oder getrunken bin mir nicht mehr sicher.. hat mir bisschen mein Bild eines veganers zerstört muss ich ja sagen haha :D nee, aber find ich iwie schon komisch xD aber man is ja oder viele sind ja nich hauptsächlich wegen der gesunden Ernährung vegan sonder wenn man aus ethischen Gründen vegan ist kann man ja trotzdem rauchen also das eine hat mit dem anderen ja nichts zu tun aber ich setzte Veganismus auch immer mit ner Person zusammen die auch auf gesundes Leben hinaus ist :D is schon komisch wie man sich das so alles vorstellt und was für ein Bild man von allem hat, vorallem jeder immer ein eigenes..
antworten | zitieren |
19.07.2015
Hallo!
Habe in meiner Jugend auch viel geraucht. Aber von einem Tag zum anderen war Schluss, das war 1984 und habe nie wieder angefangen. Ich bin so ein Mensch der im Kopf sich lange mit einer Veränderung beschäftigt und dann fange ich an. Ob das Rauchen, Gewichtsabnahme oder Ernährungsumstellung, mache alles ohne Kompromisse und Frauen sollten sich sowieso mit diesem Problem auseinandersetzen.
Jeder ist selbst für sich verantwortlich und muss selbst entscheiden.
Der Gestank ist furchtbar!!

Liebe Grüße an alle rossie
antworten | zitieren |
19.07.2015
Ich rauche nicht und trinke auch keine alkoholischen Getränke. Aber nur weil, rauchen kann ich nicht und alkoholische Getränke schmecken mir nicht.
Ich persönlich kann nicht verstehen wie man Bier trinken kann. Natürlich habe ich das mal probiert aber der Geschmack war so grauenvoll. Bei Wein und anderen Sachen war das Empfinden auch nicht besser. Gott sei Dank sind alkoholische Getränke nicht lebensnotwendig so das man gut darauf verzichten kann.
antworten | zitieren |
19.07.2015
Hey friedrich
was meinst du mit "rauchen kann ich nicht"?
ist doch gut nicht zu rauchen oder?
LG
FLO
antworten | zitieren |
19.07.2015
Hallo Allina_96!

Ich habe auch mal geraucht und weiss wie schwer es ist auf zuhoeren.
Drei Anlaeufe habe ich gebraucht .

Es gibt Unterstuetzungen von den Krankenkassen.

Mir hat mal Akkupunktur toll geholfen.Es gibt einen meridianen Punkt am Ohr der fuer Suechte verantwortlich ist und der wird punktiert.
Es gibt schon Butterflys suesse kleine unschmerzhafte Nadeln , aber der Behandelnde sollte sorgfaeltig ausgewaehlt sein , am Besten auf Empfehlung.

Heute nach14 Jahren rauchfrei ekel ich mich.
Gelbe Nikotinwohnung Zaehne und stinkende Klamotten und Haare und Nikotinkuss naja.
Ausserdem schmeckt mir heute alles viel besser und intensiver.

Mein Hautbild ist besser.
Meine Falten sind weniger.

Meine Finger sind nicht mehr gelb vom drehen und die Zaehne weisser ohne Dr. Best.
Und ich habe das Geld was ich vorher verraucht habe .

Gruesse

Kleeblatt♡

antworten | zitieren |
20.07.2015
Hey,

Ich zähle auch zu den Nichtrauchern.
Meine Eltern rauchen beide, deren Eltern hingegen nicht. Hoffe, dass es nicht im Wechsel bleibt und meine zukünftigen Kinder zu rauchern werden.. ^^
antworten | zitieren |
20.07.2015
Hallo Mädels!
Ohne Rauch ist besser auch die Haut ist frischer.In unserer Nachbarschaft wohnt eine junge Frau, sie hat eine Lungenkrankheit und raucht- Vorbild Eltern, beide Raucher.

LG rossie
antworten | zitieren |
Antworten

Nächster Thread:

VegMed Bericht



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
Veganer und Deppressionen
Liebe Foris, ich ernähre mich seit ca. Mitte des Jahres …
Vegipedia
18
Vegipedia
25.06.2022
» Beitrag
Weiße oder braune Champignons?
Wo liegen die Unterschiede? Welche sind gesünder? [LINK] …
kilian
7
Franz23
24.06.2022
» Beitrag
Wie werden künstliche Hormone hergestellt sind die vegan?
Ich suche Infomaterial zu dem Prozess wie diese künstlichen…
Salz
0
Salz
24.06.2022
» Beitrag
Algen: Wie verwendet ihr sie?
Algen sind tollem abwechslungsreiche Lebensmittel. Es gibt …
kilian
6
Salz
22.06.2022
» Beitrag
Hilft vegane Ernährung bei "vererbtem" erhöhtem Cholesterinspiegel?
Es würde mich sehr interessieren, ob hier welche damit …
findus
26
Salz
22.06.2022
» Beitrag


© Vegpool.de 2011 - 2022.