Moralischer Konflikt

Erstellt 08.11.2022, von lisasunshine. Kategorie: Allgemein vegan. 11 Antworten.

Moralischer Konflikt
08.11.2022
Hey, ich hab ne Frage und es ist ein riesiges moralisches Dilemma.
ich versuche so gut wie es geht mich Vegan oder zumindest Vegetarisch zu ernähren, da mir die Tiere am Herzen liegen und ich nicht daran schuld sein will das ein Tier stirbt damit ich Fleisch essen kann. oder viele tierische Produkte wie Käse sind wegen der Tierhaltung auch oft keine alternative.
Jetzt zum Eigentlichen Problem, ich habe früher viel Fleisch gegessen da es mir auch geschmeckt hat oder wenn meine Omi Frikadellen kocht kann ich nicht immer nein sagen da es wirklich zu gut schmeckt und meine Omi das auch net ganz versteht das ich kein Fleisch essen möchte... :-/ auch in Australien ,wo ich 1 Jahr lang gelebt habe (opair mäßig) habe ich hin und wieder Fisch gegessen. :-(
Ich habe im Internet nach Alternativen gesucht und herraus gefunden das bei nahezu allen Säugetieren die Leber extrem regenerativ ist und sie meist komplett nachwächst wenn man nur die hälfte entfernt.
Jetzt zu meiner Frage wäre es moralisch Vertretbar wenn ich eine Metzgerei oder Bauernhof finden würde der Operativ die hälfte der Leber entnimmt oder auch nur ein Bein der so.... so das das Tierchen weiterleben kann, das wäre doch ein Kompromiss in dem die Tiere leben aber ich Fleisch essen könnte.


Danke schonmal für eure Hilfe, grüße aus dem schönen Tübingen im Schwabenländle
antworten | zitieren |
08.11.2022
Sag mal meinst Du das jetzt ernst? :-( Würdest Du zulassen, dass man Dir ein Teil Deines Körpers wegmacht, nur das jemand anderes das essen kann ? oder es bei einem Haustier zulassen, also Hund oder Katze oder sonst ein Haustier.
Es gibt doch mittlerweile genügend Fleischersatzprodukte, die genauso gut schmecken, die Kilian hier schon vorgestellt hat, also braucht es kein Tier um Deine Wünsche nach nachwachsender Leber zu erfüllen.
antworten | zitieren |
08.11.2022
kann mir jemand den Beitrag von Kilian anheften ?

naja deswegen frage ich hier doch um Hilfe und was ihr davo denkt
antworten | zitieren |
08.11.2022
Also wenn du die Frage tatsächlich ernst meinen solltest… nein, ich finde das moralisch nicht vertretbar. Ein Tier aufzuschneiden und seine halbe Leber zu entfernen, oder ihm ein Bein abzuschneiden, nur weil man es gerne essen möchte, ist in meinen Augen genauso verwerflich, wie das Tier umzubringen.
Evtl. sogar schlimmer, weil ein „leidfreies Entfernen von Körperteilen“ Wunschdenken ist. Das Tier leidet evtl sogar länger und schlimmer, als wenn man es „einfach“ tötet.
Daher sage ich, entweder vegan oder zumindest dazu stehen, wenn man Tiere für den Genuss töten/ihnen schaden möchte.
antworten | zitieren |
08.11.2022

Wo gibt es Metzger die Kühe operieren??? Bist du ein Fake😨


1x bearbeitet

antworten | zitieren |
08.11.2022
Zitat lisasunshine:kann mir jemand den Beitrag von Kilian anheften ?

naja deswegen frage ich hier doch um Hilfe und was ihr davo denkt


Ich denke, METTA meint Kilians Artikel, die er regelmäßig verfasst. Wenn du dir das Magazin ansiehst und dann auf „Produkte“ klickst, findest du eine ganze Reihe verschiedener Produkttests mit Bewertung und Preis.
antworten | zitieren |
08.11.2022
Und das Tier lebt dann mit Schmerzen und auf drei Beinen und du zahlst die OP und die Nachsorge für ein Stück Leber? Oder hast du auch irgendwo gelesen, daß dem Tier das Bein nachwächst, wenn man nur das Halbe entfernt.

So eine dämliche Frage kann nicht ernst gemeint sein.
1x bearbeitet

antworten | zitieren |
08.11.2022
Also echt, was für eine Frage.... 🤔
Bin echt entsetzt... Mir fehlen die Worte.. sollen jetzt alle Tiere mit 3 Beinen auf der Weide stehen... nur damit du Fleisch essen kannst?
Wenn ich will, das es den Tieren gut geht, gibt es nur einen Weg und der heißt "VEGAN".
antworten | zitieren |
08.11.2022
Mir ist die Frage früher schon mal begegnet, ich weiß nicht ob hier, in einer Familiendiskussion oder in einer Talkshow. Möglicherweise ist es eine Trollfrage, möglicherweise eine philosophisch/ethisch ernstgemeinte Frage - Menschen, die aus Spaß am Diskutieren und nicht aus ernsthaftem Interesse an der veganen Lebensweise hier schreiben, gibt es ja immer mal wieder.

Da es diese Option des teilweisen Konsums eventuell nachwachsender Körperteile oder das Amputieren einzelner Körperteile zu Genusszwecken bei weiterer Lebenderhaltung des Tieres in der Praxis nicht gibt und das vermutlich auch niemals komplett leidfrei möglich wäre, brauchen wir uns aber, außer zu Trainingszwecken, darüber nicht den Kopf zu zerbrechen.



antworten | zitieren |
09.11.2022
Ich glaube das ist Fake... Sowas dummes kann nicht ernst gemeint sein :wallbang:
antworten | zitieren |
Antworten

Nächster Thread:

Schoko-Test: Tester:innen gesucht!



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
4 unangenehme Fragen für Milchbauern...
Ob sie drauf antworten? Probiert's doch mal in eurer …
kilian
116
Vegbudsd
heute, 08:25 Uhr
» Beitrag
Reaktionen
Wir war es bei Eurer Umstellung? Seid ihr auch auf viel …
simplyblue
13
Seelchen
gestern, 19:26 Uhr
» Beitrag
Restaurantbesuch - es geht auch anders
Anlehnend und ergänzend zum "Notfallplan-Thread" möchte …
Dana
187
Dana
gestern, 14:02 Uhr
» Beitrag
Umgang mit ethischen Konflikten
Ich bin grad mal wieder zufällig, über eine Sendung gestolpe…
lizhan
2
Crissie
02.02.2023
» Beitrag
Vegane Softwaffeln Verzehr fertig
Suche vegane Softwaffeln. Weiß jemand wo man die kaufen/ …
NUSSI78
20
Salma
01.02.2023
» Beitrag


© Vegpool.de 2011 - 2023.