Komplett neu - aber sehr neugierig...

Erstellt 28.09.2015, von pineapple. Kategorie: Allgemein vegan. 5 Antworten.

Komplett neu - aber sehr neugierig...
28.09.2015
Hallo alle zusammen,


ich habe viele Beiträge gelesen von 'Neulingen' die erst wenige Monate oder Wochen vegan lesen. Ich dagegen würde mich im Vergleich dann wohl also als Fötus bezeichnen :-)
Kurz zu mir: Dadurch, dass ich noch sehr jung bin und gerade dabei bin mich neu kennenzulernen bzw. mich überhaupt mal zu finden, hat sich in meinem Denken einiges verändert. Normalerweise habe ich vor wenigen Jahren, ja vielleicht sogar Monaten zu den Leuten gehört: "Ich könnte niemals auf Fleisch verzichten und vegan leben schon garnicht!" Das hat sich jetzt aber geändert, Fleischersatz ist lecker und das wusste ich schon immer. Ich mag einfach den Geschmack gerne, aber die Vorstellung ein totes Tier zu essen ist immer schlimmer geworden.


Jetzt beschäftigen mich dieser und ähnliche Gedanken aber erst seit einigen Wochen und auch nur sehr entfernt, aber seit gestern (bitte nimmt es mir nicht übel, wie gesagt: ich bin ein "Fötus" :red: ) interessiere ich mich so sehr für einen veganen Lebensstil und überlege mal in "Probezeit" zu gehen.


Ich habe einige Fragen und hoffe, dass mir manch einer helfen kann.
- Ich bin leider absolut pingelig bei Essen und mag nur wenig, wird das nicht schier unmöglich?
- Dazu: Ich mag kaum Gemüse. Ich kann an zwei Händen abzählen, welches Gemüse ich mag und ich habe viel gelesen, dass man sich als Veganer viele wichtige Stoffe auf Gemüse holt? Sollte ich mir das Leben als Veganer abschminken oder ist jemand vielleicht in der Situation und kann mir von Erfahrungen berichten?


So, das wärs erstmal von mir. Ich weiß, es ist ganz schön viel aber ich bin einfach so neugierig! Ich freue mich schon auf die ganzen Entdeckungen, selbst wenn ich am Ende vielleicht nicht zu einem vollen Veganer werde, kann sowas einen Menschen doch echt positiv prägen und verändern, denke ich. :heart:

Lg Pineapple :-)

1x bearbeitet

antworten | zitieren |
29.09.2015
Hey Pineapple.
willkommen hier! :thumbup:
Was magst Du denn an Gemüse? Was hast Du bisher immer gegessen (mit Tierprodukten)? Am Anfang kann man oft viel erstmal ersetzen und dann mit der Zeit andere Sachen langsam kennenlernen.
LG
FLO
antworten | zitieren |
29.09.2015
Hallo Pineapple!

Schoem , das Du Dich hier mit uns austauschen moechtest.


Eine Umstellung denke ich hat meist positive Effekte fuer die Gesumdheit und mit Unterstuetzung geht alles leichter.

Durch meine schweren Allergien konnte ich kaum Obst oder Gemuese vertragen.

Im Reformhaus oder bei Vitalia gibt es leckere Produkte.

Durch Kastanienbrot konnte ich 5kg zunehmen.

Tartex ist ein lecker Brotaufstrich.

Heilerprodukte sind auch sehr lecker.

Wichtig ist ,Gemuese , dass Di.r schmeckt


Gruesse

Kleeblatt


antworten | zitieren |
29.09.2015
Hallo. Auch von mir :heart: lich willkommen.
wie alt bist du denn wenn ich fragen darf? Weil du gesagt hast du bist noch sehr jung.
eine "probezeit" finde ich für den Anfang ganz gut, so kannst du rausfinden ob das etwas für dich ist oder nicht. Muss aber dazu sagen dass man es schon wirklich wollen muss und dann geht's gut.denn sich zu irgendetwas zwingen ist quatsch. Wenn man sich dann eine gewisse Zeit umgestellt hat geht's ganz leicht. :)
LG SariK
antworten | zitieren |
29.09.2015
Hallo,
auch hier nochmal herzlich Willkommen!
Eine Probezeit finde ich eigentlich eher nicht so gut. Wenn Dich die Gründe für eine vegane Ernährung überzeugen (Gesundheit, Umwelt, Tiere), dann bleib dabei und bereite dem (ganz normalen) inneren Schweinehund keinen zu einfachen Ausweg... Probezeiten enden bei den ersten Hürden oft mit Resignation... "Ist mir zu schwer". Ist es aber nicht, man muss nur am Anfang etwas konsequenter sein, damit es wirklich zur Gewohnheit wird. Auf "Probe" lässt man sich (oft) nicht genügend drauf ein.
Das nur als kleiner Tipp :-)
Viele Grüße
Kilian
antworten | zitieren |
30.09.2015
Hallo Pineapple,

falls du noch nicht gänzlich überzeugt sein solltest: schau dir doch mal den Film "Earthlings" an ( www.earthlings.de). Was dein Problem mit Gemüse usw. angeht - das macht doch nichts!
Nur weil man vegan leben möchte, muss man doch nicht den ganzen Tag Gemüse essen!
Reis, Kartoffeln, Nüsse, Samen usw., Pflanzenmilch (kann man übrigens auch ganz einfach selbst herstellen), Sojajoghurt, vegane Margarine, Schokolade.... Ach, die Liste ist unendlich - und ganz ohne Gemüse. Davon abgesehen: es gibt sehr viele Gemüsesorten, die man als "Normalverbraucher" so gar nicht kennt, die aber sehr lecker schmecken. Vielleicht wäre das ja was für dich? Also, probiers doch einfach aus, wenn du wirklich aus innerer Überzeugung heraus vegan leben willst ist das doch super, da solltest du dich von ein paar Problemen nicht unterkriegen lassen! Alles Gute weiterhin! :thumbup: wünscht dir Vegana.
antworten | zitieren |
Antworten

Nächster Thread:

Gedanken



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
Vegan bei der Bundeswehr?
Habe mal bei der Bundeswehr angefragt, ob vegane Ernährung …
kilian
12
Vegbudsd
05.08.2022
» Beitrag
Keine veganen "Butter"- und "Käse"-Aromen in Bio-Produkten mehr möglich
Aufgrund einer Reform der Bio-Verordnung gibt es künftig …
kilian
5
kilian
01.08.2022
» Beitrag
Warum "Calcium"-Drinks verschwunden und "Algen"-Drinks aufgetaucht sind...
Ist es euch aufgefallen? Viele Hersteller haben ihre …
kilian
10
VLEO
01.08.2022
» Beitrag
EU-Umfrage zu Schulprogramm (inkl. "Schulmilch")
Sollten Kinder nur staatlich geförderte "Schulmilch" …
kilian
7
Zwoelfvegan
29.07.2022
» Beitrag
Die Sache mit veganem Grillkäse…
Da meine Familie und ich in ein paar Tagen mal wieder …
Zwoelfvegan
1
MarionK
27.07.2022
» Beitrag


© Vegpool.de 2011 - 2022.