Die besten Bücher

Erstellt 10.02.2016, von Caro1994. Kategorie: Off-Topic. 70 Antworten.

10.02.2016
Liebe Leser,

Ich stimme Sarik zu, ich bin auch gerade dabei "ein ganz neues Leben" zu lesen und es ist toll. Mir ging es am Anfang aber auch wie dir, Rucola, nach "ein ganzes halbes Jahr". Hab lange gebraucht aber dann habe ich "weit weg und ganz nah" gelesen und es war toll! Das hat mir Lust auf mehr gegeben. Versuche es als Wiedereinstieg mal mit diesem Werk.

Sonst lese ich auch gerne Charlotte Link und natürlich habe ich auch alle Harry Potter Bücher sowie die Kerstin Gier Reihen gelesen :red:


LG Bettina

antworten | zitieren |
10.02.2016
Zitat Bettina:
Sonst lese ich auch gerne Charlotte Link und natürlich habe ich auch alle Harry Potter Bücher sowie die Kerstin Gier Reihen gelesen :red:


Oh ja :heart: was fürs Herz und für die Seele. Nicht die größte Literatur :lol: aber manchmal einfach nur schön und notwendig.
antworten | zitieren |
10.02.2016
@ feli:
also das Buch ist noch viel krasser wie der Film. Habe den Film ebenfalls als Kind gesehen und den Clown immer noch in Erinnerung gehabt. Dann hab ich mir das Buch gekauft und dagegen ist der Film voll kacke!

@ Rucola:
musst unbedingt mal Bücher von ihm lesen! Dieses jahr im Juli kommt der 7. Teil raus. Und die sind alle Hammermäßig :thumbup:

Was fürs Herz & die Seele ist zwischendurch auch echt schön.
ich liebe die Tintenherz Bücher von Cornelia Funke.
Kennt die jemand von euch?
antworten | zitieren |
10.02.2016
natürlich 8)
antworten | zitieren |
10.02.2016
:thumbup:
antworten | zitieren |
10.02.2016
Hi,

das Buch, welches mich als letztes wirklich nachhaltig beeindruckt hat ist von Stephen King "Der Anschlag" und ich weiß nicht mal warum aber einfach toll.


lg Aubergina


antworten | zitieren |
10.02.2016
Moin,
alles von Terry Pratchett und Neil Gaiman.
Lg Nanny
antworten | zitieren |
11.02.2016
Eins (drei) meiner Lieblingsbücher ist die "His dark materials"-Reihe von Philip Pullman (Der Goldene Kompass, Das Magische Messer, Das Bernsteinteleskop). Nur der erste (gerade mal einleitende) Teil wurde verfilmt, wobei in der Verfilmung sehr viel verloren ging. Meine Empfehlung für alle, die eine Mischung aus Fantasy und Humanismus (einschließlich Religionskritik) ausprobieren wollen. (Zur besseren Einschätzung: "Herr der Ringe" fand ich gut, aber nicht mega).

Außerdem mag ich die Zamonien-Bücher von Walter Moers.

Und gelegentlich auch mal ein ewig langes Sach-Hörbuch (z.B. haben mich "Countdown" von Alan Weisman und "Schnelles Denken, langsames Denken" von Daniel Kahneman sehr beeindruckt).

Zum Thema Vegetarismus/Veganismus fand ich "Tiere essen" von Jonathan Safran Foer besser als "Anständig essen" von Karen Duve.
antworten | zitieren |
11.02.2016
Interessant und lustig ist auch von Kerstin Düve"Anständig essen".
Dort probiert sie erst nur Bio,dann Vegetarisch,vegan und am Ende sogar Fruktarier.
antworten | zitieren |
11.02.2016
Zum Bücher lesen komme ich leider kaum (wenn dann nur Fachbücher bzgl. Job und / oder Ernhährung z.B. Starch Solution o.ä.).

Dafür habe ich ein Audible-Abo und "höre" im Durchschnitt pro Monat ca. 180 Stunden Bücher :D (bis jetzt sind es diesen Monat schon 73 Stunden)

Mein liebstes Genre ist dabei auf jeden Fall Fantasy und zu meinen Lieblingsserien gehören:
- Die Eragon Tetralogie von Christopher Paolini steht unangefochten auf Platz 1 (hat nichts (und absolut nichts) mit dem Film zu tun, zudem wird der Hauptcharakter im Laufe des Buches praktisch, vorrübergehend, zum Veganer)
- Die Edelstein Trilogie von Kerstin Gier folgt, ist aber leider ein wenig kurz..
- Die Harry Potter Heptalogie von J.K. Rowling wurde erst vor kurzem durch die beiden obrigen Reihen abgelöst
- Eines der schönsten Einzelbücher und Geschichten die ich jemals gelesen und gehört habe dürfte jedoch Die unendliche Geschichte von Michael Ende gewesen sein :heart:
- Unerwartet habe ich die Silber Trilogie, ebenfalls von Kerstin Gier, bei meiner besseren Hälfte gehört und musste sie danach auch selbst hören: empfehlenswert
- Wie von Sunjo bereits erwähnt ist die His Dark Materials Trilogie von Philip Pullman wert gehört zu werden und rangiert bei mir nur knapp hinter der Silberserie ;)

Ich mag jedoch auch sehr gerne Bücher, bei denen man praktisch von Anfang an bereits weiß oder es im verlauf des Buches langsam klar wird, dass es kein Happy End gibt. Z.B.:
Tote Mädchen lügen nicht von Jay Asher
und
Solange du da bist von Marc Levy, bei welchem sie den Film (Komödie) dieser wunderschönen Liebestragödie mit Vollgas gegen die Wand gefahren haben (wie leider zu oft)...

Wichtig wäre noch zu sagen: Wenn es ein Hörbuch nicht als ungekürzte Fassung gibt, dann wird es nicht gekauft.
Ich kaufe mir ja auch kein Buch und reiße dann die Hälfte der Seiten raus.. Absurd sowas :lol:

Einzige Ausnahme war bisher: Tiere essen von Jonathan Safran Foer (für mich eher ein Sachbuch, als ein Roman)

Liebe Grüße,
Falk
9x bearbeitet

antworten | zitieren |
Antworten

Nächster Thread:

Ballaststoffarme Lebensmittel



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
Warum der Geruch der Massentierhaltung in mir Freiheitsgefühle auslöst...
... weil es mich an meine Kindheit und 14 Sommer auf einem …
kilian
6
Kynologe
heute, 11:11 Uhr
» Beitrag
Hakuna Matata - an alle die daran denken sich inaktiv zu melden
Dass kürzliche Verlassen zweier sehr geschätzter Menschen …
habanero79
92
Dana
30.01.2023
» Beitrag
neuer Stromanbieter gesucht
Ich habe zwar die Suchfunktion bemüht, aber nichts gefunden.…
Dana
39
lizhan
26.01.2023
» Beitrag
Auskunft verweigert. Wie viel Transparenz verträgt die Agrar-Industrie?
Wir hatten hier ja kürzlich das Thema im Forum, wie transpar…
kilian
6
kilian
26.01.2023
» Beitrag
Was hört ihr gerade?
Angelehnt an den "Was lest ihr gerade?" Thread, hier mal …
Chipskunk
306
Sunjo
21.01.2023
» Beitrag


© Vegpool.de 2011 - 2023.