Vegpool Logo

Veganz schließt seinen letzten veganen Supermarkt in Berlin - Grund ist der Vegan-Boom

Veganz-Filiale in Berlin Friedrichshain
So sah die Veganz-Filiale vor einigen Jahren noch aus. Bild: K/Vegpool

Veganz schließt seine letzte Filiale in Berlin. Der vegane Supermarkt an der Warschauer Straße schließt seine Tore zum Ende des Jahres. Damit endet eine Ära.

Grund für die Schließung ist aber nicht etwa mangelnder Erfolg - sondern schlicht der Vegan-Boom. Schließlich findet man mittlerweile vegane Lebensmittel in jedem Supermarkt.

Wer veganen Käse, vegane Schoki oder veganes Eis sucht, wird längst auch bei Edeka, Rewe und Co fündig. Niemand muss dazu erst einen veganen Supermarkt mehr aufsuchen.

Man könnte sagen, das Filial-Konzept eines der Vegan-Pioniere sei Opfer des eigenen Erfolgs geworden. Was früher wegweisend war, ist heute Normalität.

Und damit gibt es zwar Grund für etwas Nostalgie, aber nicht für Traurigkeit. Denn die Schließung der letzten Veganz-Filiale zeigt ja auch, dass sich der Markt inzwischen immens weiterentwickelt hat.

Auch die Marke Veganz bleibt erhalten und setzt weiterhin auf vegane Innovationen. Nur dass man die Veganz-Produkte künftig im normalen Supermarkt kaufen kann.

Veröffentlichung:

Diskutiere im Vegan-Forum mit:
Veganz schließt letzte Filiale in Berlin
Letzter Beitrag: 10.12.2023, von Daniele.

Teile diesen Artikel:

Wie hat dir der Artikel gefallen?
1
5
4,9/5 Sterne (8 Bew.)
Autor: Redaktion

Dazu passende Artikel:

Übersicht: Die besten veganen Eisdielen in Berlin!