Veganuary 2022 knackt alle Rekorde!

Das Logo des Veganuary 2022
Der Veganuary 2022 hat mal wieder Rekorde geknackt! Bild: Veganuary

Jedes Jahr findet im Januar der vegane Aktionsmonat "Veganuary" statt. Eine ideale Möglichkeit, um selbst einmal eine vegane Ernährung auszuprobieren - zusammen mit unzähligen weiteren Teilnehmerinnen und Teilnehmern.

Jetzt hat die gleichnamige Organisation ein erstes Fazit zum Veganuary 2022 bekanntgegeben. Demzufolge wurden alle bisherigen Rekorde 2022 gesprengt!

Fast 630.000 Menschen hätten sich registriert und am Veganuary 2022 teilgenommen, heißt es. Einer Auswertung des Marktforschungsunternehmens Kantar aus dem Jahre 2019 zufolge könnte die tatsächliche Teilnehmerzahl etwa 10x so hoch liegen. Schließlich ist eine Anmeldung keine Voraussetzung, um am Veganuary mitzumachen.


Was die Teilnehmerzahlen betrifft, lag Deutschland im internationalen Vergleich auf einem sehr guten Platz 4, hinter den sehr bevölkerungsreichen Ländern USA und Indien, sowie dem "Veganuary"-Gründerland Großbritannien.

In einer Rundmail verkündete das Veganuary-Team stolz, es hätten bislang Teilnehmer aus fast allen Ländern der Welt teilgenommen - außer in Nordkorea. Somit ist der Veganuary längst auf der ganzen Welt zu Hause.

Doch nicht nur bei Konsumentinnen und Konsumenten boomt eine pflanzliche(re) Ernährung. Aus England vernimmt man, dass der Veganuary für den Einzelhandel teilweise sogar wichtiger sei als Weihnachten!


Denn klar ist auch: Viele Menschen nehmen zwar nicht direkt am Veganuary teil, probieren aber durchaus das ein oder andere vegane Produkt aus und reduzieren ihren Konsum von Tierprodukten.

Und auch Unternehmen ziehen mit!

Mehr als 420 Unternehmen hätten sich mit Aktionen am Veganuary beteiligt - allein in Deutschland. Eine kleine Auswahl hatten wir in diesem Artikel für euch gesammelt. Mit dabei waren u.a. IKEA, DM, Burger King, Aldi Süd und Nord, Lidl, Call a Pizza und Domino's, Dr. Oetker, Wagner, L’Osteria und viele weitere.


Manch ein Unternehmen rief sogar die eigene Belegschaft dazu auf, einen Monat vegan zu leben!

Zusammenfassend kann man sagen: Wir leben in einer aufregenden Zeit. Veganismus wird immer populärer. Angesichts der Vorteile für den Erhalt der Lebensgrundlagen wird der "Trend" zu einer pflanzlichen Lebensweise weiter wachsen - und zur Normalität werden. Auch das Umweltbundesamt rät längst zu einer veganen Ernährung. Schon aus Klimagründen.

Der Veganuary bietet hier eine lockere, fundierte und lehrreiche Möglichkeit, es einfach mal auszuprobieren.

Und wer nicht erst bis zum Veganuary 2023 warten möchte, kann auch gleich jetzt vegan werden. Die Erfahrung zeigt: 4-6 Wochen vegane Ernährung reichen aus, um die wichtigsten Routinen zu erlernen. Es ist so viel einfacher als es zunächst klingt. Und so viel vielfältiger und spannender. Das hat auch der Veganuary 2022 wieder gezeigt!

Wir haben hier die wichtigsten Tipps für Vegan-Einsteiger gesammelt! Im veganen Forum könnt euch mit Gleichgesinnten austauschen und Tipps und Tricks sammeln.

>>> Schon mehr als 6.900 Leser: Veganer Newsletter!

Kilian Dreißig
KILIAN DREIßIG
Vegane Lebensweise vereint Klimaschutz, Tierschutz und Lebensqualität. Gute Gründe für mich, diese Vorteile auf Vegpool bekannter zu machen.


Veröffentlichung:

5,0/5 Sterne (15 Bew.)

1x pro Woche neueste Artikel, Vegan-Tipps und mehr. Infos
✓ Abmeldung jederzeit möglich. Datenschutzerklärung


Schlagworte: veganuary Vegan-Einstieg vegane Ernährung vegan
© Vegpool.de 2011 - 2022.