Vegpool Logo

Tierschutz-Katastrophe: Im Suezkanal stecken offenbar mehr als 130.000 Schafe fest!

Eine Schafherde
Mehr als 130.000 Schafe sollen sich derzeit auf Transportern im blockierten Suezkanal befinden. Bild: pixabay.com

Die Blockade im Suezkanal durch das Containerschiff "Ever Given" könnte sich auch zur Tierschutz-Katastrophe ausweiten. Auf elf rumänischen Tiertransportern, die sich unter den wartenden Schiffen befinden, sollen sich mehr als 130.000 Schafe befinden. Das berichten mehrere Medien.

Der Suezkanal gehört zur wichtigsten Seestraße der Welt. Bereits jetzt sollen viele hundert Schiffe im Stau stehen. Doch es ist offenbar keineswegs "nur" eine Katastrophe für die Wirtschaft, sondern auch für die lebenden Tiere auf den betroffenen Schiffen. Nicht nur ein Mangel an Futter und Wasser könnten für steigende Todeszahlen sorgen, sondern auch die Sonneneinstrahlung und ausbrechende Seuchen auf den Schiffen.

Transporte von lebenden Tieren stehen weltweit in der Kritik, sind aber immer noch Alltag. Dass jetzt hunderttausende Tiere im Suezkanal feststecken, macht darauf aufmerksam, wie viele Tiere tagtäglich durch die Welt transportiert werden - oft von der Öffentlichkeit völlig unbemerkt. Auch Deutschland exportiert Tiere in Länder mit noch niedrigeren Tierschutzstandards.

Der wichtigste Schritt gegen Tierquälerei in der "Nutztierhaltung" - und Tiertransporte - ist der konsequente Umstieg auf eine möglichst pflanzenbasierte Ernährung. Hier erfährst du, wie das ganz einfach klappt.

Veröffentlichung:

Teile diesen Artikel:

schlecht
gut
4,0/5 Sterne (4 Bew.)
Autor: Redaktion

Dazu passende Artikel:

Faktencheck: Enthält Kuhmilch wirklich Eiter?

Vegane Ernährung: Diese 16 Vorteile solltet ihr kennen!

Prof. Jens Bülte: "Die deutsche Intensivtierhaltung widerspricht dem Tierschutzgesetz"

Vegan-Quiz: Kannst du diese 12 Fragen richtig beantworten?

Qualvolle Tiertransporte: Was du jetzt dagegen tun kannst!