Vegpool Logo

Rezension: „Vegane Pralinen und Konfekt“

Rezeptbuch „Vegane Pralinen und Konfekt“
Rezeptbuch „Vegane Pralinen und Konfekt“ Bild: K/Vegpool

Die Weihnachtszeit nähert sich und wieder einmal stellt sich die Frage nach den passenden Geschenk-Ideen. Nichts spricht ja gegen Socken, Bettlaken und Co, doch manchmal soll es doch ein bisschen individueller und vielleicht auch kreativer sein. Und natürlich vegan, das ist klar.
Besonders im Vorteil sind ja alle diejenigen, die ein Talent für Gebäck und Zuckerzeug haben. Denn solch unwiderstehliche Naschereien kann man besonders gut variieren. Das Buch „Vegane Pralinen und Konfekt“ von Sandra Engler beschäftigt sich ganz ausführlich mit der rein pflanzlichen Herstellung von Pralinen und Co. Ist das der perfekte Plan für Weihnachten? Wir haben einen Blick reingeworfen!


Der Pala-Verlag ist bekannt für seine schlichen aber unglaublich stilvollen Büchlein rund um vegane Ernährung. Wir haben auf Vegpool bereits mehrere Bücher vorgestellt, darunter „Veganes fürs Fest“, „Vegane Menüs“ und das Eis-Rezeptbuch „Gelateria Vegana“.

Wenig Fotos, großartige Rezepte

Die Pala-Bücher heben sich von klassischen Vegan-Kochbüchern dadurch ab, dass sie auf Hochglanz-Fotos verzichten, dafür aber mit vielen hübschen und atmosphärischen Zeichnungen versehen sind. Wer also manchmal frustriert war, wenn die eigenen Kreationen nicht ganz so perfekt aussahen wie die professionellen Fotos im Kochbuch, der kann hier ganz sorglos drauflos werkeln und seiner Kreativität freien Lauf lassen.

So sieht „Vegane Pralinen und Konfekt“ innen aus
So sieht „Vegane Pralinen und Konfekt“ innen aus Bild: K/Vegpool

Obwohl das Buch „Vegane Pralinen und Konfekt“ natürlich beste Voraussetzungen für kalorienhaltiges Naschzeug bietet, von denen man kaum die Finger lassen kann, wird doch auch auf gesunde Zutaten Wert gelegt. Die Autorin Sandra Engler gibt Tipps, wie man Zucker einfach ersetzen kann und stellt natürlich auch die besten Alternativen für Tierprodukte vor, die man in klassischen Pralinen häufig antrifft: Eier, Butter, Sahne, Gelatine usw.

„Vegane Pralinen und Konfekt“ liefert 115 vegane Rezepte für Naschzeug, das einem das Wasser im Munde zusammen laufen lässt. Trüffel-Pralinen gefällt? Oder doch lieber knusprige „Mandelkracher“? Ob Erdnussriegel oder klassische Rum-Schoko-Kugeln – in dem Rezeptbuch findet sicherlich jeder eine geeignete, vegane und wunderbar süße Geschenkidee.

Das Buch „Vegane Pralinen und Konfekt“ von Sandra Engler ist 2014 im Pala-Verlag erschienen und kostet 14 Euro. Das Buch liefert nicht nur Rezepte für Pralinen und Konfekt, sondern auch für dekorative Soßen, Cremes und Mousses. Außerdem werden die grundlegenden Techniken zum Umgang mit den Zutaten ausführlich erklärt.

Veröffentlichung:

Teile diesen Artikel:

Wie hat dir der Artikel gefallen?
1
5
5,0/5 Sterne (2 Bew.)
AUTOR: KILIAN DREIßIG
Vegane Lebensweise vereint Klimaschutz, Tierschutz und Lebensqualität. Gründe genug, mich als Journalist damit zu beschäftigen.

Dazu passende Artikel:

Vegan Backen: Die wichtigsten Tipps und Tricks

La Veganista backt - Rezension

Rezension: „Vegane Menüs“

Rezension zum Kochbuch „Veganes fürs Fest“

Thema: Kochbücher rezensiert und vorgestellt Thema

Vegane Kochbücher: Diese 10 Titel können wir empfehlen!

Rezension: "Vegane Küche - Selber machen statt kaufen".

Rezension: Bestseller-Kochbuch "Flavour" von Yotam Ottolenghi

Rezension: "Vegan & günstig" von Marie Laforêt

Rezension: "Vegan Low Budget" von Niko Rittenau und Sebastian Copien

Kochbuch-Rezension: "Vegan! Das Goldene von GU"


* Bei Produkt-Angeboten handelt es sich um Angebote externer Anbieter. Preise inklusive der jeweils gültigen MwSt, ggf. zzgl. Versandkosten. Preise und Informationen werden regelmäßig aktualisiert, können sich beim Anbieter aber inzwischen geändert haben - eine Echtzeit-Anzeige ist technisch nicht möglich. Maßgeblich sind die auf der Anbieterseite zum Zeitpunkt des Kaufs angezeigten Preise / Informationen. Rabatt-Angaben beziehen sich auf die unverbindliche Preisempfehlung. Verfügbarkeit und Bedingungen ggf. auf der Anbieterseite einsehen! Teilweise handelt es sich um Affiliate-Links (Werbelinks).