Sind Streichhölzer eigentlich vegan?

Streichhölzer können vegan hergestellt werden - das ist jedoch leider nicht immer der Fall. Bild: pixabay.com (bearb.)

Sind Streichhölzer eigentlich vegan - oder enthalten sie Tierprodukte?

Für Menschen, die "Vegan" nur auf Lebensmittel beziehen, sicherlich eine lustige Frage. "Wie, ihr esst Streichhölzer?"

Nein, natürlich sollt ihr Streichhölzer nicht essen (auch wenn sie vegan sind). Die Frage ist vielmehr: Enthalten Streichhölzer Tierprodukte?

Bei unserer Recherche haben wir mehrere Hersteller angefragt - und viel Schweigen geerntet. Nur ein Hersteller hat geantwortet - allerdings nicht verwertbar.


Streichhölzer bestehen aus Holz (vegan), das chemisch behandelt wird und einen Zündkopf aus verschiedenen Chemikalien erhält. Wichtig ist, dass das Streichholz sich schnell entzündet, aber nicht zu schnell. Dass es stabil bleibt (kein Funkenflug) und auch nicht zu schnell abbrennt. Kurz: Eine recht komplizierte Angelegenheit.

Und jetzt die schlechten Nachrichten: Häufig kommen Tierprodukte zum Einsatz.

Der Zündkopf basiert häufig auf tierischem Leim. Tierischer Leim wird z. B. aus Knochen und Schwarten gewonnen werden. Er ist dann also nicht einmal vegetarisch.


Aber nicht nur die Köpfe der Streichhölzer können Tierprodukte enthalten - auch in den Streichholzschachteln selbst können tierische Leime zum Einsatz kommen, auch in der Reibefläche.

Das ist nicht zwangsläufig so, denn es gibt auch Hersteller, die ihre Streichhölzer vegan kennzeichnen. Ob allerdings Tierprodukte in Streichhölzern vorkommen - oder ob diese vegan produziert werden -, ist in der Regel nicht sofort erkennbar. Auch, weil die meisten Hersteller bislang auf eine deutliche Deklaration verzichten.


Im Zweifel bleibt also nur eine Anfrage beim Hersteller deines Vertrauens - oder ein Feuerzeug.

Auch wenn wir für eine vegane Streichholz-Produktion eintreten, empfehlen wir Vegan-Umsteigern einen behutsamen Vegan-Einstieg nach dem Pareto-Prinzip. Die Kehrseite der Perfektion ist die Resignation. Daher ruhig mal beim Hersteller nachfragen - aber sich nicht die Laune verderben lassen, wenn am Sonntagabend partout keine vegan deklarierten Zündhölzer zur Hand sind.

>>> Veganer Newsletter. Schon mehr als 6.800 Leser!

Autor: Redaktion
Veröffentlichung:

4,7/5 Sterne (13 Bew.)

1x pro Woche neueste Artikel, Vegan-Tipps und mehr. Infos
✓ Abmeldung jederzeit möglich. Datenschutzerklärung


Schlagworte: gut zu wissen ist das vegan?
© Vegpool.de 2011 - 2022.