Vegpool Logo
Beiträge: neue

Zuckerfrei durch‘s Leben

Erstellt 12.01.2021, von Juan. Kategorie: Vegan kochen & backen. 26 Antworten.

Vorherige Posts laden
Benutzerbild von Juan
Themen-Startervegan80 PostsmännlichWeinheim (Bergstraße)Level 2
Zuckerfrei durch‘s Leben
12.01.2021
Ich möchte dieses Thema gerne in den Raum schmeißen, um eure Meinung darüber zu erfahren.
Vor ab zu mir, ich ernähre mich seit Monaten zuckerfrei, d.h. fast zuckerfrei.
Habe mir Literatur dazu gekauft, die morgen geliefert wird und auch da gespannt bleibe.

Benutzerbild von METTA
vegan4.788 Postsweiblich ObertshausenLevel 4Supporter
12.01.2021
Das ist ein gutes Thema, leider esse ich in der Winterzeit sehr viele vegane Dinge mit Zucker gegessen und tue mich schwer, davon abzukommen. :-( ,
Du kannst ja mal berichten, wie Deine Erfahrungen sind.


Was anderes: Deinem Bild zu entnehmen bist Du auch im Winter viel mit dem Rad unterwegs, hast Du da spezielle Reifen auf Deinem Rad ?

Lieben Gruß
METTA

Benutzerbild von Smaragdgruen
vegan1.662 PostsmännlichNähe TrierLevel 3Supporter
12.01.2021
Wir haben den Verbrauch von raff. Zucker auch stark reduziert. Gesüßt wird bei Bedarf z.B. mit Ahorn Sirup oder neuerdings mit "Grafschafter". Zucker ist meines wissens ein großer Calzium-Räuber, hat fatale Folgen bei Arthrose - und Demenzerkrankungen.

Benutzerbild von Juan
Themen-Startervegan80 PostsmännlichWeinheim (Bergstraße)Level 2
12.01.2021
Also mein Erfahrungsbericht Kann ich getrost mit einem Satz ausdrücken; „Ich fühle mich viel viel besser!“
Alleine der Gedanke zuckerfrei zu sein, beziehungsweise nicht mehr süchtig danach zu sein, fühlt sich sehr gut an!
Ja, ich fahre fast jeden Tag Mountainbike, circa 25.000-30.000 Höhenmeter pro Monat.
Seit ich das mache, und auch Zuckerfrei lebe, bin ich ein ganz anderer Mensch geworden.
Es ist nahezu nicht in Worte zu fassen, wie sich alles zum positiven verändert.
Nein, ich habe keine speziellen Reifen drauf, so lang die Waldweg nicht verreist sind, sondern nur Schnee bedeckt, stellt das Mountainbiken überhaupt kein Problem dar.

1x bearbeitet

Benutzerbild von Vegbudsd
vegan2.997 Postsmännlich35708 HaigerLevel 3Supporter
12.01.2021
ganz ehrlich, das ist so gar nicht meine Abteilung.
Wie sind Sie so alt geworden, wurde ein berühmter Politiker einst gefragt:
" - vor allem: Kein Sport!" war seine Antwort.
Daran habe ich mich bisher recht erfolgreich gehalten. Auch zuckerfrei ist für mich keine wirklich gute Alternative - ich liebe Schokolade und Puddeling. Zumal dann auch alle Produkte, in denen Weizen verwendet wird, wegfallen. Denn: Weizen z.B. in Form von Nudeln usw. wird in Zucker verstoffwechselt und entfaltet dann die selbe Wirkung wie Industriezucker pur.

Aber am gesündesten soll ja die Sonnendiät sein. Jedenfalls für den, der Bücher darüber schreibt... :green:

Kein Benutzerbild
anka
12.01.2021
Zitat Smaragdgruen:
Wir haben den Verbrauch von raff. Zucker auch stark reduziert. Gesüßt wird bei Bedarf z.B. mit Ahorn Sirup oder neuerdings mit "Grafschafter".


Sehe ich das jetzt falsch ? Wenn ich richtig informiert bin bestehen die "Grafschafter "Produkt hauptsächlich aus Zucker.

Benutzerbild von Smaragdgruen
vegan1.662 PostsmännlichNähe TrierLevel 3Supporter
12.01.2021
Ja natürlich besteht das Produkt hauptsächlich aus Zucker, ähnlich wie Honig. Daher sollte man auch sparsam damit umgehen, es sind aber auch viele wertvolle Inhaltsstoffe enthalten was beim raffinerten Zucker nicht der Fall ist. Zucker besteht nur aus Kohlenhydraten, sonst nichts.

Kein Benutzerbild
Meru
12.01.2021
Die Dosis macht bekanntlich das Gift und so umgehe ich Zucker zwar nicht im großen Bogen, versuche aber auch nicht tonnenweise davon in mich reinzuschauen. Beim Backen benutze ich gerne Stevia oder ähnliches, habe aber auch gelernt das Ersatzzeug auch nicht der Freifahrtschein für unendlichen Konsum ist. Darunter fallen auch Dattel oder Ahornsirup. Deswegen gehe ich relativ entspannt damit um :angel:

Kein Benutzerbild
Chia38
12.01.2021
Hallo zusammen,

das Thema ''Zuckerfrei durch‘s Leben'' finde ich sehr interessant. Leider habe ich bis jetzt nie geschafft Zuckerfrei zu ernähren. :-(

LG,
Eva

Kein Benutzerbild
anka
12.01.2021
Zitat Meru:
Die Dosis macht bekanntlich das Gift und so umgehe ich Zucker zwar nicht im großen Bogen, versuche aber auch nicht tonnenweise davon in mich reinzuschauen. Beim Backen benutze ich gerne Stevia oder ähnliches, habe aber auch gelernt das Ersatzzeug auch nicht der Freifahrtschein für unendlichen Konsum ist. Darunter fallen auch Dattel oder Ahornsirup. Deswegen gehe ich relativ entspannt damit um :angel:


Hallo Meru
Das sehe ich genauso. Man braucht manchmal etwas Süsses. Ich jedenfalls :rofl:

Hallo Smaragdgruen
Ich benutze Grafschafter Goldsaft auch. Ich backe damit immer Rheinisches Schwarzbrot. :D


Folgende Posts laden
Dieses Thema wurde geschlossen.
Grund: Keine Aktivität seit min. 2 Jahren.

Forensuche

Werde Teil der Community

Jetzt anmelden und dabei sein. Kostenlos!

Jetzt registrieren

Leitlinien

Entdecke die Leitlinien für die Vegpool-Community.

→ Leitlinien

Nächster Thread:

Habt ihr Lieblingsrezepte zu "a grain, a green and a bean"?

Weitere Themen:

Titel
zuletzt
Steja
Steja

vor 39 Min
» Beitrag
BeaNeu
BeaNeu

12. Jun.
» Beitrag
BeaNeu
BeaNeu

12. Jun.
» Beitrag
METTA
METTA

20. Mär.
» Beitrag
Steja
Steja

14. Mär.
» Beitrag