Vegpool Logo
Beiträge: neue

Habt ihr Lieblingsrezepte zu "a grain, a green and a bean"?

Erstellt 08.01.2021, von Salma. Kategorie: Vegan kochen & backen. 6 Antworten.

Vorherige Posts laden
Benutzerbild von Salma
Themen-Startervegan2.503 PostsweiblichBerlinLevel 4
Habt ihr Lieblingsrezepte zu "a grain, a green and a bean"?
08.01.2021
Ich würde gerne meine Standard-Mahlzeiten nach dem Prinzip von "a grain, a green and a bean" verbessern.


Auf https://www.bevegt.de/grain-green-bean/ habe ich mich dazu schon ein bisschen eingelesen.


Ich bin neugierig, wie Eure Lieblingsrezepte unter dieser Vorgabe sind!

2x bearbeitet

Kein Benutzerbild
Akel-Ei
09.01.2021
Risi Bisi, also Risotto mit Erbsen, rote Beete, Feldsalat ( ein Green reicht mir nicht, ich mag gern mehr davon :angel )
Paar Pilze und Körnchen dürfen von mir aus auch noch dazu. Ich liebe ja geröstete Kürbis- oder Sonnenblumenkerne, mit etwas Salz im Mixer gemahlen. Kann man schön über Nudeln, Reis oder Gemüse streuen.

Benutzerbild von Crissie
vegan857 PostsweiblichLevel 4Supporter
09.01.2021
Ich mag gerne selbstgemachte würzige baked beans mit Salat dazu. Wenn man Porridge gefrühstückt hat, gilt das auch als Korn, man muss es nicht in einer Mahlzeit zusammen essen.


In die Arbeit nehm ich mir immer Salat mit, da sind unten gekochte Hülsenfrüchte drin, dann Reis o. ä. und oben verschiedene frische Salate. Essig und Öl ist unten bei den Hülsenfrüchten, dann bleibt der Salat knackig bis zum Mischen.

Kein Benutzerbild
anka
10.01.2021
Ich esse jeden Morgen Brot mit selbstgemachtem Aufstrich aus Bohnen oder Kichererbsen und Gurke oder Tomaten. Wäre dann ja alles drin :D

Benutzerbild von Vegbudsd
vegan2.997 Postsmännlich35708 HaigerLevel 3Supporter
10.01.2021
Au weia, das könnte ja alles gesund sein!!
Meine Geschmacksnerven sind da vermutlich durch viel zu langes an Industrie und Tierprodukte gewöhnt sein für alle Zeit verdorben. Das was da auf der Seite angepriesen wird, geht kaum an mich (im Verbund mit anderen Sachen schon, aber solo...?).

Bin und bleibe vermutlich DER Puddingveganer, der gesunde Sachen meidet, wo er nur kann.


Dennoch bewundere und beneide ich diejenigen, die es offensichtlich sehr gut schaffen, die aufgeführten Zutaten zu mögen und ganz selbstverständlich in ihren Speiseplan einbauen können und wollen.

Deshalb bin ich für diesesn Thresd sehr dankbar und werde versuchen, die eine oder andere Zutat vermehrt auch bei mir im Speiseplan zu integrieren.

Kein Benutzerbild
Akel-Ei
10.01.2021
Dennoch bewundere und beneide ich diejenigen, die es offensichtlich sehr gut schaffen, die aufgeführten Zutaten zu mögen und ganz selbstverständlich in ihren Speiseplan einbauen können und wollen.

Dazu gehört eine gute Portion Spaß am Kochen und Experimentieren. Aber auch das kann man natürlich mit weniger „gesunden“ Zutaten ;)
Wie meine Kollegin neulich sagte:“Nee, das mit dem gesunden Backen hab ich aufgegeben. Wenn ich backe, dann was Geiles!“ :green:

1x bearbeitet

Benutzerbild von Ef70
234 PostsLevel 3
24.01.2021
Zitat Vegbudsd:

Bin und bleibe vermutlich DER Puddingveganer, der gesunde Sachen meidet, wo er nur kann.


Dennoch bewundere und beneide ich diejenigen, die es offensichtlich sehr gut schaffen, die aufgeführten Zutaten zu mögen und ganz selbstverständlich in ihren Speiseplan einbauen können und wollen.
.


Ich finde, es steht und fällt mit einer nicht zu vorsichtigen Dosis guter Gewürze und, ja, auch Salz. Letzteres kann man dann in einem späteren Stadium zu reduzieren versuchen.

1x bearbeitet

Dieses Thema wurde geschlossen.
Grund: Keine Aktivität seit min. 2 Jahren.

Forensuche

Werde Teil der Community

Jetzt anmelden und dabei sein. Kostenlos!

Jetzt registrieren

Leitlinien

Entdecke die Leitlinien für die Vegpool-Community.

→ Leitlinien

Nächster Thread:

Spekulatius Dessert mit Jogurt-Alternative

Weitere Themen:

Titel
zuletzt
Vegan-Atheist
Vegan-Atheist

vor 3 Std
» Beitrag
BeaNeu
BeaNeu

12. Jun.
» Beitrag
BeaNeu
BeaNeu

12. Jun.
» Beitrag
METTA
METTA

20. Mär.
» Beitrag
Steja
Steja

14. Mär.
» Beitrag