Weihnachtsesssen

Erstellt 19.12.2019, von Dana. Kategorie: Vegan kochen & backen. 109 Antworten.

20.12.2019
Ach, das tut mir leid. Und es ist so enttäuschend. Ich verstehe nur nicht, was an veganen Speisen eine "Zumutung" ist. Ich finde es eher eine Zumutung, in meinem Beisein Tierkadaver zu essen...
antworten | zitieren |
20.12.2019
Bei uns kommt kein totes Tier auf den Tisch und alle die kommen akzeptieren das. Und es wird ihnen schmecken !!! Das hatten wir nämlich schon ein paar mal so gemacht. Sogar unsere Schwiegertochter in spee will etwas veganes machen und mitbringen, das freut uns so richtig.
Wie es bei Lena zu laufen scheint tut mir auch leid !
1x bearbeitet

antworten | zitieren |
20.12.2019
Bei uns läuft das so ab:

Heiligabend gibt es vegane Biskuitrouladen und Nudelsalat (sehr deftig mit Bohnen und Mexikan Mix :thumbup: )
Und am 1. Weihnachtsfeiertag gibts wahrscheinlich die Reste vom Nudelsalat und Topfkuchen. Natürlich alles vegan.

Das Doofe ist nur, dass es Leute gibt die unsere Ernährung akzeptieren (Verwandte von meinem Partner) und dann gibt es diese ein zwei Leute die meinen dumme Sprüche ziehen zu müssen. Zumindest war es beim ersten Mal so (das Treffen war unterem Jahr). Der meinte über Tofu und Sojamilch ablästern zu müssen. :crazy:

Na ja, ich akzeptiere es mit Mischköstlern zusammen zu essen (obwohl sogar meine Schwägerin findet, dass es ZU VIEL Fleischgerichte sind -> Spargel mit Majo und Schinken umhüllt, Nudelsalate wo überall Fleisch drinnen ist, nur Cocktailtomaten, Zwiebelwürfel und Gewürzgurken als Gemüse und dann halt noch Brot und Brötchen). Deswegen nehmen wir immer 2x Aufstriche mit, einen Salat und nen einfachen Kuchen damit wir halt auch was zu Essen da haben.

Meist geht das so 3h und ich stehe meist schon nach 1h auf weil ich Bewegung brauche. Mich hat das schon immer genervt dieses aufeinander sitzen und dann tun einem die Gelenke total weh. Und da ich mich meist nur mit meinem Freund unterhalte ist es dann auch oft sehr schnell langweilig.

Deswegen ziehen wir uns dann zurück und hoffen einfach, dass es bald vorbei ist.

Warum wir hingehen? Wegen seiner Oma und irgendwo auch wegen seines Vaters da er so darauf erpicht ist. Da wir keinen Streit zu Weihnachten wollen gehen wir zumindest an einem Feiertag hin. Den anderen bleiben wir dann aber Zuhause.

Da gibt es dann auch nur vegan einen Braten mit Kartoffeln, Pilzsoße und Rotkohl. Ganz einfach. Den Rest des Tages wird gechillt. :angel:
antworten | zitieren |
20.12.2019
[Post gelöscht]
antworten | zitieren |
21.12.2019
Zitat PuschelQueen:Bei uns läuft das so ab:

Heiligabend gibt es vegane Biskuitrouladen und Nudelsalat (sehr deftig mit Bohnen und Mexikan Mix :thumbup: )
Und am 1. Weihnachtsfeiertag gibts wahrscheinlich die Reste vom Nudelsalat und Topfkuchen. Natürlich alles vegan.
Na prima, schon mal ein guter Anfang!

Zitat PuschelQueen:Das Doofe ist nur, dass es Leute gibt die unsere Ernährung akzeptieren (Verwandte von meinem Partner) und dann gibt es diese ein zwei Leute die meinen dumme Sprüche ziehen zu müssen. Zumindest war es beim ersten Mal so (das Treffen war unterem Jahr). Der meinte über Tofu und Sojamilch ablästern zu müssen. :crazy:

Jaja, Höflichkeit ist eine Zier, besser blamiert man sich jedoch ohne ihr ...

Zitat PuschelQueen: ...obwohl sogar meine Schwägerin findet, dass es ZU VIEL Fleischgerichte sind...
na also, Denkprozess hat immerhin schon mal begonnen... ->
Zitat PuschelQueen: Spargel mit Majo und Schinken umhüllt, Nudelsalate wo überall Fleisch drinnen ist,

Schinkenalternative?
Guckst Du hier: https://www.dennree.de/dennree-produkte/uebersicht/vegetarische_wurstwaren/veganer-aufschnitt-auf-weizenbasis-schinken-art-pfeffer.html

Vleischeinlage für Salate?
Klein gewürfelter geräucherter Tofu in Öl angebacken (achtung, nicht zu lange!) und in die Salate eingemischt.


Zitat PuschelQueen:...einen Salat und nen einfachen Kuchen damit wir halt auch was zu Essen da haben.
Kluge Entscheidung. Wie wärs mal mit was, wo einen die anderen beneiden?

Zitat PuschelQueen:Und da ich mich meist nur mit meinem Freund unterhalte ist es dann auch oft sehr schnell langweilig.
Oha, lass ihn das besser nicht hören :haehae:

Zitat PuschelQueen:Deswegen ziehen wir uns dann zurück und hoffen einfach, dass es bald vorbei ist.
Nein, ich frage jetzt nicht, was Ihr dann gegen die Langeweile tut :red: :green:

Zitat PuschelQueen:Da gibt es dann auch nur vegan einen Braten mit Kartoffeln, Pilzsoße und Rotkohl. Ganz einfach. Den Rest des Tages wird gechillt. :angel:


Ach so, na denn...
Bestimmt lecker, wäre auch was für mich.
antworten | zitieren |
21.12.2019
Zum Weihnachtsessen: Was mich in den letzten Tagen abstösst ist die derzeitige Werbung im SWR-Radio von Aldi, wo schöne alte Weihnachtslieder umgetextet und missbraucht werden zur Werbung von Enten,- Lamm,- und Schweinefleisch. Das auch noch teilweise mit Stimmen von Kindern. Was mich noch erschaudern lässt sind die Werbeprospekte voller Seiten mit Bildern von Fleisch und anhängenden Listen wo man dann jede Menge davon vorbestellen kann. Von wegen Friede auf Erden - für unsere Mitgeschöpfe nicht.
antworten | zitieren |
21.12.2019
Zitat Smaragdgruen:Von wegen Friede auf Erden - für unsere Mitgeschöpfe nicht.


Genauso empfinde ich auch, Smaragdgruen. Ich habe das Gefühl, in diesem Jahr ganz besondere Abscheu vor diesem Fest und vor dem, was da alles dran hängt, zu haben. Das geht fast ins Depressive. Vielleicht liegt es daran, dass ich im letzten halben Jahr so vieles in diesem Forum erfahren und gelernt habe...

antworten | zitieren |
21.12.2019
Hallo Peebee,


geht mir ähnlich, ich überstehe die Zeit mit viel Yoga, Singen, Waldspaziergängen und wenig Einkaufen, Weihnachtsfeiern oder ähnlichem. Man muss aktiv das Gute suchen, das Schlechte liegt überall rum...

Liebe Grüße
Chrissie
antworten | zitieren |
21.12.2019
Unser einziger wirklicher Weihnachtsfan in der Familie verreist dieses Jahr über Weihnachten, was eine gute Gelegenheit ist, weitere überflüssige Traditionen abzuwerfen ;-)

Ich werde nur an einem Tag "Weihnachten feiern". Bin eingeladen, wir werden zu viert sein, außer mir eine Flexitarierin mit Hang zum Veganismus, ein Flexitarier (ganz auf Tierprodukte verzichten will er nicht) und eine Omnivorin. Zum Mittag gibt es ein veganes Weihnachtssüppchen (Maronensuppe, wenn ich das richtig aufgeschnappt habe) und quasi als zweiten Gang dann schon den Süßkram, den es normalerweise nachmittags zum Kaffeetrinken gibt (vegane Kekse). Dann werden wir entweder ein bisschen spazierengehen oder etwas spielen und danach ist weihnachtliches Raclette-Essen angesagt. Überwiegend vegan, aber leider nicht komplett. Eine neue Tradition werden wir damit also zumindest von meiner Seite aus nicht begründen.

antworten | zitieren |
21.12.2019
Ja, Crissie, ich sehe zu oft das Ungute... Vielleicht liegt es am Alter, oder woran auch immer.
antworten | zitieren |
Antworten

Nächster Thread:

Verkaufe mein Dörrgerät Steba



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
Koch-Inspiration: Was gab es bei Euch heute?
Was gab es bei Euch heute zu essen? Schreibt es nieder! …
kilian
1.698
Katzenmami
gestern, 20:58 Uhr
» Beitrag
Kochinspiration: Euer täglich essen in Bildern :)
Wir haben ja schon einen ähnlichen Thread: "Koch-Inspiration…
chickpea
648
kilian
Dienstag, 18:51 Uhr
» Beitrag
Eure besten Impro-Kochtipps für die vegane Küche
Wärt ihr von selbst darauf gekommen, dass dieses Produkt …
kilian
0
kilian
12.08.2022
» Beitrag
Einfache vollwertige Rezepte
[LINK] Die Seite habe ich gerade erst entdeckt, und in …
Ef70
0
Ef70
06.08.2022
» Beitrag
Die besten Ei-Alternativen
In den letzten Jahren hat sich viel getan, daher habe ich …
kilian
7
VegRomy
28.07.2022
» Beitrag


© Vegpool.de 2011 - 2022.