Vegpool Logo
Beiträge: neue

Koch Inspiration: Was hab ich da - was könnte ich kochen?

Erstellt 04.07.2016, von pummelchen. Kategorie: Vegan kochen & backen. 9 Antworten.

Vorherige Posts laden
Kein Benutzerbild
Themen-Starter1.266 PostsweiblichS' LändleLevel 2
Koch Inspiration: Was hab ich da - was könnte ich kochen?
04.07.2016
Analog zum Thread "Koch-Inspiration: Was gab es bei euch heute zu essen" gibt es jetzt den umgekehrten Thread^^ Ist vielleicht auch mal eine gute Diskussionsgrundlage^^


Was könnte ich denn aus Seidentofu, Paprika, Tomate, Aubergine, Pilzen und Brokkoli so zaubern? Meine Vorräte an Haltbaren sind sehr ausgedehnt - von Nussmusen über Vollkornmehle, Nudeln, Reis und Gewürzen hab ich ne ganze Menge da. Nur keine Ideen. Wer ist heute kreativ?

Benutzerbild von chickpea
641 PostsmännlichSüdenglandLevel 3
04.07.2016
Adhoc würde ich sagen einen leckeren Gemüse Quiche.
Der Seidentofu ersetzt sozusagen die Eier.
So in etwa: https://www.youtube.com/watch?v=kiXB8lXfCvs

Oder einen Gemüse Flammenkuchen :)

Kein Benutzerbild
Nefasu
04.07.2016
Ich würde die Paprika & Tomaten mit dem Seidentofu zu einer Ctreme vermixen, die Champignons würfeln, anbraten und unter die Creme heben.
Dann die Aubergine aushüllen und mit der Creme befüllen.

In den Backofen für 25 Mintuen bei 180° Umluft. Die Brokkoli-Röschen mit auf das Backblech legen (mariniert mit Sojasauce, Paprika, Chilli und Inger).

Dann gibt es gefüllte Aubergine mit krossen Brokkoli-Fingerfood.

Das Innere der Aubergine kann man mit in die Füllung mixen (dann sticht die Aubergine jedoch stark hervor) oder am nächsten Tag gewürfelt, kross, anbraten (oder mariniert korss backen) und als "croutons" über einen Salat geben :)

Grüße,
Falk

5x bearbeitet

Benutzerbild von Veggi
vegan163 PostsBadische BergstraßeLevel 2
05.12.2016
Hallo!

ich habe am WE kaum Zeit gehabt. Mal beim Frühstück kurz die Wochenwerbung durchgeblättert, blieb aber ziemlich unspiriert dadurch.
Tja und nun habe ich nichts auf dem Einkaufszettel stehen, außer eben Dinge die leer gegangen sind.
Und ich zermarter mir den Kopf was ich diese Woche essen soll. Bin total planlos.
Momentan habe ich zu Hause:
Paprika, Champions, Rote- Teller- &Beluga-Linsen, Romana-Salatherzen.
Konserven wie Mais, Kidneybohnen, Dosentomaten
Ein angefangenes Paket Nudeln, Reis, Couscous, Bulgur
TK: Erbsen, Spinat


Habt ihr irgendwelche Vorschläge? Ideen?
Evtl gehe ich heute noch einkaufen, aber das redziert heute abend die zeit die ich für's kochen hätte noch, weil ich heute noch einiges machen muß, was ich am WE nicht gepackt habe...



Kein Benutzerbild
vegan292 PostsweiblichBerlinLevel 2
05.12.2016
Mh auf anhieb fiel mir gerade Wraps ein...allerdings fehlt da der Wrap, es sei den du machst den Teigfladen selber.
Für 6 Fladen: 250 gr Weizenmehl 250 ml kochendes Wasser, gute Prise Salz.
Dann mit z.B. Bohnenmus bestreichen und alles leckere hineinfüllen (Mais, Salat, Paprika etc)
Auch hier kann man noch schön mit VK REis auffüllen.

Oder nen Bulgur-Salat....Bulgur mit Wasser/Brühe/Cumin übergiessen, ziehen lassen.
Paprika kleinschneiden, Erbsen, Mais, Bohnen in den fertigen Bulgur unterheben.
Mit etwas Zitronensaft abschmecken.
Dann packst du dir nen grossen Löffel davon auf das Salatblat und geniessen.

LG Mel

Kein Benutzerbild
Nefasu
05.12.2016
Hallo Veggi,

je nach Menge der vorhandenen Gemüsesorten hast du schon alles da, um die ganze Woche lang kulinarische Sternemenüs zu zaubern :)

Zitat Veggi:
Paprika, Champions, Rote- Teller- &Beluga-Linsen, Romana-Salatherzen.
Konserven wie Mais, Kidneybohnen, Dosentomaten
Ein angefangenes Paket Nudeln, Reis, Couscous, Bulgur
TK: Erbsen, Spinat

Gericht 1: Champignon Cremesuppe mit Linseneinlage und krossem Erbsentopping (wenn du nicht HCLF lebst sind frittierte Erbsen ein Geheimtipps ;) )
Gericht 2: Nudeln mit gebackener Paprikasoße, dazu mit Champignoncreme gefüllte Paprika(haut)röllchen
Gericht 3: Gefüllte Salatherzen mit pikantem Erbsen-Couscous
Gericht 4: Spinat-Bulgur-Salat mit Mais
Gericht 5: Linsen Bolognese (dazu fehlt evtl. zerbröselter, marinierter, Naturtofu oder Soja-Hackvleisch)

Grüße,
Falk

6x bearbeitet

Benutzerbild von Nozomi
vegan90 PostsweiblichTrierLevel 2
05.12.2016
Du könntest auch noch einen Linseneintopf zaubern :D

Benutzerbild von Veggi
vegan163 PostsBadische BergstraßeLevel 2
05.12.2016
Hallo zusammen!

@MeIX, ja das sind super Vorschläge.

@Falk
Deine Gerichte hören sich ja toll an, aber so raffiniert, dass ich mich Stunden in der Küche stehen sehe... :crazy: und ohne anleitung weiß ich garnicht wie man sowas hinbekommt...
Tofu hab ich zu Hause, sowohl Natur als auch Räucher... :wtf: hatte ich vergessen aufzuführen.


@Nozomi.
DAS ist auch eine gute Idee. KAnn man sowas auch aus Belugalinsen machen. Die habe ich nie nicht zubereitet... hatte sei nur neulich im Angebot mal mitgenommen


Kein Benutzerbild
Nefasu
05.12.2016
Hallo Veggie,

Zitat Veggi:
dass ich mich Stunden in der Küche stehen sehe... :crazy:

Bei so schlichten 3-Komponenten Gerichten braucht man maximal 1 Stunde, wovon selten mehr als eine halbe Stunde "Standzeit" ist.
In der Zwischenzeit kann man entspannen ;)

Vorausgesetzt natürlch man muss die Zubereitungs-, Gar- und Schnittechniken nicht erst noch lernen. Aber das macht man auch nur einmal und hat eine lebenslange Zeitersparnis ;)

Zitat Veggi:
und ohne anleitung weiß ich garnicht wie man sowas hinbekommt...

Hier kommt es zum Einen auf Erfahrung an, zum anderen auf eine entsprechende Neugier die eigene Komfortzone zu verlassen und Elemente aus bekannten Zubereitungs-, Gar- und Schnittechniken zu adaptieren ;)

Besonders anfangs ist es natürlich entsprechend kompliziert und das Ergebnis oftmals nicht überzeugend.
Die Erfahrung beim Scheitern ist mMn jedoch viel mehr Wert als ein wohlschmeckendes Gericht, das man bereits 100x gekocht hat :)

Grundrezepte z.B. für gebackene Paprika finden sich zuhauf im Internet und spätestens nach dem 2. Zubereiten macht man es auf seine eigene Art und Weise und somit auch entspreched flott.


Neulich habe ich z.B einen weißen Rettich wie Daikon (japansicher Rettich) in Miso ausgekocht und anschließend gebacken. Das Resultat war schrecklich bitter und scharf.
Wenn man ihn allerdings zuerst mit Kräutern im Ofen ausbackt und anschließend in Miso auskocht und einen Tag ziehen lässt (wie z.B. Lotuswurzel) ist das Ergebnis ein kulinarisches Highlight.

Grüße,
Falk

6x bearbeitet

Benutzerbild von Veggi
vegan163 PostsBadische BergstraßeLevel 2
05.12.2016
WErde nun aus der Leseprobe von A H Vegan for Fit Gifelstürme diese Linsennudeln machen mit der Pilzsoße.
https://www.attilahildmann.de/doc/Leseproben/Leseprobe_VFF2_v2.pdf
Linsennudeln habe ich zwar keine, aber ich nehme meine Hartweizengrießnudeln, den Rest habe ich zu Hause... vorallem habe ich da dann eine Anleitung..
Bin abends einfach hungrig und will da nicht noch experimentieren....



Dieses Thema wurde geschlossen.
Grund: Keine Aktivität seit min. 2 Jahren.

Forensuche

Werde Teil der Community

Jetzt anmelden und dabei sein. Kostenlos!

Jetzt registrieren

Leitlinien

Entdecke die Leitlinien für die Vegpool-Community.

→ Leitlinien

Nächster Thread:

Liebstöckel

Weitere Themen:

Titel
zuletzt
Akinom
Akinom

vor 4 Std
» Beitrag
Koreanische Küche
Nadine.
Nadine.
2
METTA
METTA

20. Mär.
» Beitrag
Steja
Steja

14. Mär.
» Beitrag
Vegane Kochbox
Dana
Dana
6
Rainbowcat

02. Mär.
» Beitrag
Libio
Libio

28. Feb.
» Beitrag