Vegpool Logo
Beiträge: neue

Euer veganes Lieblingsgericht

Erstellt 16.02.2014, von kilian. Kategorie: Vegan kochen & backen. 43 Antworten.

Vorherige Posts laden
Benutzerbild von kilian
Themen-Startervegan7.201 PostsmännlichBerlinLevel 4Team
23.03.2014
Hallo cornix.alba,

was denn für Werbung :-)

Ich hatte vor einiger Zeit mal eine exemplarische Berechnung zu den veganen Lebenskosten aufgestellt - wenn man sich ein wenig für die Lebensmittel der Saison interessiert, kann man wirklich Geld sparen UND dabei vielfältig und gesund essen...

Viele Grüße:

Kilian

1x bearbeitet

Kein Benutzerbild
13 PostsweiblichLevel 1
23.03.2014
Rani, hatte diese Seite in Facebook gepostet - somit hab ich sie auch kennengelernt und mich direkt mal registriert - ergo Werbung :D

Besonders dankbar bin ich aktuell auch wieder für die tollen und frischen Radieschen - in Soja-Soße eingelegt einfach ne Wucht

Benutzerbild von Valevegan
23 PostsLevel 2
24.03.2014
ich fahr in letzter zeit auf kartoffeln mit quark ab!
einfach soyade mit reichlich tomaten, zwiebeln, kreutern leinöl und salz mischen und schon ist er fertig :)
ist echt super!

Benutzerbild von kilian
Themen-Startervegan7.201 PostsmännlichBerlinLevel 4Team
25.03.2014
Hm, Kartoffeln gabs hier auch... erst gebraten, den Rest dann als Salat mit Feldsalat und Karotte - lecker!

@Valevegan: Lässt Du die Sojade vorher abtropfen, oder ist das dann eher ein Kräuter-Joghurt?

Viele Grüße:

Kilian

Benutzerbild von Carin
5 PostsLevel 1
25.03.2014
Hallo zusammen, ich bin neu hier! Lieblingsgerichte habe ich viele. Ich konnte mir vorher als Vegetarierin überhaupt nicht vorstellen, wie lecker und vielseitig die vegane Küche ist! Heute gab es bei uns Kartoffel-Tomatenauflauf. Für vier Personen: 1 Kilo Kartoffeln kochen, pellen und in Scheiben schneiden, 600 g Tomaten waschen und in Scheiben schneiden, in der Auflaufform schichten undmit Salz, Pfeffer und Paprika würzen. Aus 1 Packung Veggie-Creme Fraiche (Soyananda oder Tofutti), 0,5 l Sojasahne, 0,25 l Gemüsebrühe, Salz, Kräutersalz, Pfeffer, ziemlich viel Knoblauch und ein Päckchen Tk-Schnittlauch eine Sauße zubereiten und über die Kartoffeln und Tomaten geben. Zwei Veggie-Mozzarella (Pural) in Scheiben schneiden und den Auflauf damit bedecken. Ab in den Backofen bei 200 Grad Umluft! Jetzt ziemlich viel Hefeflocken, 50g gemahlene Mandeln, 50 g Paniermehl, Gomasio, etwas Salz, einem Schuss Sesamöl und Sojasauce zu falschem Parmesan vermischen. Wenn der Fake-Mozzarella geschmolzen ist, nimmt man den Auflauf aus dem Ofenund verteilt den "Parmesan" darüber. Noch ca. 5 Min weiterbacken und dann: Guten Appetit!

Benutzerbild von kilian
Themen-Startervegan7.201 PostsmännlichBerlinLevel 4Team
26.03.2014
ich bereite gerade frischen Brotaufstrich aus Süßkartoffeln und Pastinaken zu. Mjam!

Aufstrich-Rezept und Infos zur Süßkartoffel hier: http://www.vegpool.de/magazin/suesskartoffeln.html

Die Dinger sind ziemlich teuer zur Zeit und leider auch aus seit weiter Ferne importiert :(

Kein Benutzerbild
13 PostsweiblichLevel 1
04.04.2014
auch total lecker und inzwischen auch durch einen Vegetarier für gut befunden:
Selbstgemachtes veganes Knoblauch-Kräuterbrot: Man bereite einen Hefeteig aus Dinkelmehr, Trockenhefe (finde ich einfacher), einem Klecks Öl (Olive oder anderes, je nach Geschmack) und warmem Wasser. Genaue Angaben, falls nötig findet man im Normalfall auf der Mehlpackung.
Während der Teig geht kann man sich an die "Kräuterbutter" machen: für eine Teigmenge aus etwa 500g Mehl genügt es wenn man ca. 130g Margarine mit zwei bis vier geschälten und zerkleinerten Knoblauchzehen, Salz, Pfeffer und frischen Kräutern nach belieben vermengt. Ich bevorzuge Basilikum, Petersilie, Schnittlauch. Wenn der Teig soweit fertig ist rolle ich ihn auf einem Blech mit Backpapier aus und verstreiche die "Butter" darauf, dann rolle ich das ganze einfach zusammen streiche noch mal kurz mit einer zuvor unter Wasser gehaltenen Hand drüber und backe es für etwa 30-40 Minuten bei 200°C Umluft.
Besonders LECKER zu allerlei Salaten. Im letzten Fall ein Apfel-Radieschen-Salat aus dem Hof Butenland-Kochbuch

Benutzerbild von RaniSunshine
21 PostsweiblichLevel 2
07.04.2014
Hallo liebe Cornix,

ach, so machst Du das?! Genial! Ich hätte das Brot gebacken und dann die Knoblauchbutter drauf :-) Aber das gleich mitzubacken ist ne tolle Idee und wird beim nächsten Mal umgesetzt ;-) Danke ♡

Liebe Grüße

1x bearbeitet

Benutzerbild von flo
1.700 PostsLevel 3
07.04.2014
hey cornix, das hof-butenland-kochbuch ist echt toll! Habe ich auch da!
Salzt Du den Hefeteig nicht? Ich finde super lange gegangenen --> fluffigen - Hefeteig toll! Und das mit der KNoblauchbutter klingt auch lecker :)
LG
FLO

Kein Benutzerbild
13 PostsweiblichLevel 1
08.04.2014
Hi Rani,

immer wieder gerne

Hallo Flo,

du hast natürlich recht - ich hätte es ausführlicher schreiben können. Habe es aber vermieden, da die Zutatenmengen je nach genutztem Mehl variieren können. Bislang habe ich nur für Weizenmehl ein "ideal-Rezept" da fand ich aber den Teig sehr zäh und bin dann unter anderem auch wegen der für mich besseren Bekömmlichkeit auf Dinkel umgestiegen, wo ich aber noch mit der Wasser und Öl-Menge experimentiere. Salz mache ich bei etwa einem Pfund Mehl ca. nen Esslöffel rein und natürlich auch n Teelöffel voll Zucker. Ansonste würze ich aber meine Füllungen recht tüchtig - habe inzwischen schon allerlei versucht und einmal sogar so eine Art veganer Pizzarolle kreiert - dafür habe ich anstelle der Kräuterbutter einfach Tomatenmark, frische Tomaten, Pilze, Kräuter, Paprika, Peperoni etc. klein geschnitten und gut verteilt mit eingerollt. Da man die Füllung ja eher kleingeschnippelt rein gibt hatte ich bisher auch keine Problem, dass alles "durch" war - wenn die Rolle außen gut aussieht ist innen auch alles lecker... bisher hats halt immer geklappt und ich hoffe mal es bleibt auch dabei.
Mein letztes Experiment mit Erdnussbutter-Bananen-Füllung war auch lecker - ist aber dann wohl doch eher für einen veganen Blätterteig geeignet, und sollte zumindest im Hefeteig gegessen werden solange es noch heiß/warm ist - am nächsten Tag war es dann leider nicht mehr lecker... aber solange es frisch auf dem Ofen kam - ui war das guuut

1x bearbeitet

Folgende Posts laden
Dieses Thema wurde geschlossen.
Grund: Keine Aktivität seit min. 2 Jahren.

Forensuche

Werde Teil der Community

Jetzt anmelden und dabei sein. Kostenlos!

Jetzt registrieren

Leitlinien

Entdecke die Leitlinien für die Vegpool-Community.

→ Leitlinien

Nächster Thread:

Naturreis - gesund aber eklig

Weitere Themen:

Titel
zuletzt
MichaelB
MichaelB

vor 45 Min
» Beitrag
BeaNeu
BeaNeu

12. Jun.
» Beitrag
BeaNeu
BeaNeu

12. Jun.
» Beitrag
METTA
METTA

20. Mär.
» Beitrag
Steja
Steja

14. Mär.
» Beitrag