Vegpool Logo
Beiträge: neue

Verdauungsprobleme & Durchfall beim Vegan-Umstieg?

Erstellt 09.08.2023, von kilian. Kategorie: Gesund vegan leben. 6 Antworten.

Vorherige Posts laden
Benutzerbild von kilian
Themen-Startervegan7.134 PostsmännlichBerlinLevel 4Team
Verdauungsprobleme & Durchfall beim Vegan-Umstieg?
09.08.2023
Verdauungsprobleme, Durchfall und Blähungen - hattet ihr solche Probleme beim Vegan-Umstieg?
https://vegpool.de/magazin/verdauungsprobleme-vegan-umstieg.html

Es ist normal, dass der Umstieg von einer Durchschnitts-Ernährung auf eine vegane Ernährung mit viel Rohkost und Hülsenfrüchten zunächst ein bisschen Grummelei mit sich bringt. Deshalb langsam heran tasten, damit der Darm sich daran gewöhnen kann, ohne überlastet zu werden.
Und bei länger anhaltenden Beschwerden: Ab zum Arzt!

Benutzerbild von Libio
vegan1.283 PostsweiblichBERLINLevel 4
09.08.2023
Da ich langsam umgestiegen bin, hatte ich keine besonderen Beschwerden.
Im Gegenteil, Beschwerden, die ich früher hatte, sind minimiert oder weg.


Kann sein, dass so ein Mikrobiom durch Weglassen (von Tier) gesünder werden kann. Nur eine Meinung, ohne Wissenschaft dahinter.


Würde mich aber mal interessieren, was Fachärzte so erforschen dazu.



Benutzerbild von VeggieMatze
vegan340 PostsmännlichRhein/MainLevel 4
09.08.2023
Da hatte ich zum Glück so gut wie keine Probleme, habe aber auch vorher schon immer gerne Gemüse und Hülsenfrüchte gegessen. Für jemanden, der so gut wie nie Linsen und co. Zu sich genommen hat kann das aber durchaus eine unangenehme Erfahrung gewesen sein.

Benutzerbild von Steja
vegan1.137 PostsweiblichDeutschland Level 4
10.08.2023
Wir hatten keine Probleme beim Umstieg über Nacht, trotz Linsen und viel Gemüse.
Aber die Verdauungsprobleme, die ich vorher hatte, sind recht bald verschwunden. Ich vermute, dass ich Milch und einige Milchprodukte nicht mehr gut vertragen hatte.

Benutzerbild von METTA
vegan4.744 Postsweiblich ObertshausenLevel 4Supporter
10.08.2023
Bei mir ist es schon sehr lange her, dass ich von omnivor auf vegetarisch umgestiegen bin und dann irgendwann eben auf vegan, aber ich hatte eigentlich auch keine besonderen Vorkommnisse deswegen.

Benutzerbild von davidstern
vegan22 PostsmännlichWolke 13Level 2
04.05.2024
Bin gerade über das Thema gestolpert. Ich hatte viel stärkere Verdauungsprobleme, als ich noch Fleisch gegessen habe. Hatte total viel Huddel und hab dann irgendwann den Begriff Bauchhirn (kann man z.B. hier drüber lesen: https://fleckenstein-natur.de/ratgeber/darm/bauchhirn-beruhigen/ ) aufgeschnappt. Das war bei mir total überlastet. Veganismus und ein aktiverer Lifestyle haben da super geholfen. Sollte es bei jmd. Probleme bei der Umstellung geben: Versprochen, die vergehen und dann pendelt sich alles wieder (zum BESSEREN) ein :-)

Benutzerbild von Dana
vegan4.745 PostsweiblichSchwarzwaldLevel 4
05.05.2024
Bei Verdauungsproblemen kann man auch die Bristol Stool Chart heranziehen. Finde ich sehr interessant. Wobei ich diese eigentlich für alle Personen interessant finde.


https://de.wikipedia.org/wiki/Bristol-Stuhlformen-Skala


Antworten

Forensuche

Werde Teil der Community

Jetzt anmelden und dabei sein. Kostenlos!

Jetzt registrieren

Leitlinien

Entdecke die Leitlinien für die Vegpool-Community.

→ Leitlinien

Nächster Thread:

Versuchsküche rund um gekeimtes Getreide

Weitere Themen:

Titel
zuletzt
Vegan-Atheist
Vegan-Atheist

01. Jun.
» Beitrag
Okonomiyaki
Okonomiyaki

15. Mai.
» Beitrag
kilian
kilian

07. Mai.
» Beitrag
Dana
Dana

05. Mai.
» Beitrag
Kate1988
Kate1988

30. Apr.
» Beitrag