Vegpool Logo
Beiträge: neue

Nebendebatte: DHA und EPA, Quellen und Mengen

Abgetrennt von: DHA und EPA, Quellen und Mengen.

Erstellt 15.11.2023, von patrick1703. Kategorie: Gesund vegan leben. 25 Antworten.

Vorherige Posts laden
Kein Benutzerbild
patrick1703
Nebendebatte: DHA und EPA, Quellen und Mengen
15.11.2023
Entschuldige Kiebitz22, aber das ist bedenklich einzustufen. Nahrungsergänzungsmittel sind vielleicht im Blut nachzuweisen, aber nicht in ihrer Wirkung. Spar dir das Geld, iss Nüsse, Samen und Saaten, roh. Nicht geröstet, oder gesalzt versteht sich. Der menschliche Körper ist ein unergründetes Wunderwerk. Wir wären nicht soweit gekommen, wenn das wirklich alles nötig wäre. Vieles, wenn nicht das meiste ist Erfindung und Blendung der Industrie/der Pharmazie/der Ärzte. Viel wichtiger ist es weniger zu konsumieren, vor allem und erst recht bei Nahrung. Den Körper sauber halten. Das bringt Gesundheit und ist heutzuutage schon schwer genug.

Kein Benutzerbild
patrick1703
15.11.2023
Apropos NEM´s...B12 ergänze ich auch, dennoch vertraue ich mehr darauf ungewaschenes aus dem Garten, oder aus der Biolandwirtschaft zu essen...schließlich wird B12 doch im Darm aus bestimmten Bakterien gebildet, wenn mich nicht alles täuscht

Benutzerbild von Libio
vegan1.288 PostsweiblichBERLINLevel 4
16.11.2023
Zitat patrick1703:
Wir wären nicht soweit gekommen, wenn das wirklich alles nötig wäre. Vieles, wenn nicht das meiste ist Erfindung und Blendung der Industrie/der Pharmazie/der Ärzte.



Ohne Ärzte und Pharmazie wären wir nicht weit gekommen und hätten wir immer noch eine durchschnittliche Lebenserwartung von 40 Jahren, wie es noch vor 130 Jahren hier war.


Dass Kiebitz schwer krank wurde wegen B12-Mängel hast du gelesen?



Kein Benutzerbild
patrick1703
16.11.2023
Hallo Libio :)

Du glaubst das mit den Ärzten und das ist ok für mich. Oder das mit der früheren Lebenserwartung (alles essbares totgekocht?!?, Enzyme weg, uswusf.?!?), auch das ist ok für mich. Ich habe Zugang zu anderer Literatur und bin unendlich froh darüber. Das Leben hat mich aber tatsächlich auch praktisch gelehrt. Und Lebenserwartung hat in erster Linie was mit Ernährung und Bewegung zu tun, mit frischer Luft, Sonne und vielen anderen Faktoren. Maßgeblich stürzen sich die "bösen" Bakterien und Mikroben auf krankes Gewebe und existieren überwiegend im sauren Medium. Im Grunde sind sie nur Abfallhelfer der Natur. Genauso wie nach jeder gekochten Mahlzeit die Leukozyten das Blut fluten. Ein Zusammenhang ?!?


Und wegen Kiebitz (erstmal nochmal Respekt für die Diskussion mit dem Moslem)...wer weiß was da noch alles eine Rolle gespielt hat. Ein kaputter Darm vielleicht und zig andere Faktoren...B12 ist in ganz erheblichem Maße eine Frage der Bildung im Darm und der Aufnahme im Darm. Somit ist der Darm, was er sowieso ist, die entscheidene Komponente/Zentrale bei der Gesundheit.


Und auch ohne Kuhdung ist ein guter Boden(Stichwort Biodiversität), ohne Chemikalien und so weiter reich an B12...mein Garten zum Beispiel...also eher mal einen Löffel davon nehmen ;)

Ich habe auch nicht viel Zeit...doch denke über einen eigenen Thread nach, der Rohkost(-bücher), Muskelaufbau (Sport, Training) und B12 zum Thema hat...vielleicht auch Darmsanierung, Einläufe und Bittersalze...kommt darauf an wie sich der Thread entwickelt. Erstmal bin ich froh diese Seite entdeckt zu haben, und dieser Killian...eine ganz große Nummer, denke ich :) ganz liebe Grüße an dich Libio und gerne auch an jeden/jede der/die sich angesprochen fühlt...ich freue mich auf den geistreichen Austausch mit euch


P.S. Ärzte lernen im Studium so gut wie nichts über Ernährung und über wirklich gesunde Ernährung erst recht nicht. Generell ist das System nicht auf Gesundheit und deren Erhaltung ausgelegt, sondern auf Krankheit und Profit. Aber wie gesagt, das alles gerne in einem separaten Thread. #über90%derGedärmeOmnivorer/Carnivorer...kaputt#

Benutzerbild von kilian
vegan7.147 PostsmännlichBerlinLevel 4Team
16.11.2023
Hast du den "großen gesundheits-konz" geraucht? 😄

Kein Benutzerbild
patrick1703
16.11.2023
nein hab ich nicht, nicht mal gelesen...gehört schon oft... aber werd ich mir wohl mal zu Gemüte führen ;)

Kein Benutzerbild
lizhan
16.11.2023
Zitat kilian:
Hast du den "großen gesundheits-konz" geraucht? 😄

ich wundere mich etwas über so einen kommentar von dir, wo du doch sonst bemüht bist, darauf zu achten, dass man hier respektvoll miteinander umgeht und so Sticheleien gerade auch bei Neuen unterlässt??


ich find durchaus vieles sinnig, was Patrick schreibt.

Ich wollte auch noch bei dem Austausch mit Dana ergänzen: Mit "Vertrauen in körperliche Intuition" meinte ich nicht, dass ich erst reagiere, wenn Symptome kommen, sondern mehr darauf, dass ich lernen will auf die Signale meines Körpers zu achten, also wenn beispielsweise Gelüste auf bestimmte Lebensmittel kommen, diesen auch nachzugehen oder eben Ersatz anzubieten - auf dem Hintergrund, dass ich davon ausgehe, dass dem Körper etwas fehlt, was er sich da holen will und eben auch so ein Vertrauen in den Körper setzen will, dass er sich das, was er braucht, holt. (Aber ich hab ja auch geschrieben, bei B12 und D nehme ich auch was zusätzlich zur Sicherheit. Noch bin ich mir da auch in manchen noch zu unsicher. )

Das "Holen von Nährstoffen" hat bei mir auch 50 Jahre lang bei total ungesunder Ernährungsweise sogar irgendwie funktioniert, ein Arzt meinte mal, er wäre froh, wenn er so Blutwerte hätte und das war lange vor der Umstellung auf gesunde Ernährung. Ich will daraus auf keinen Fall eine Allgemeingültigkeit ableiten, aber ich denk eben, was da im Körper passiert und wie er Nahrung verwertet, das ist einfach sehr individuell und ich wundere mich selbst. Ich hatte nie Lust auf Gemüse bis vor anderthalb Jahren nach einer Corona-Infektion und plötzlich hat sich alles umgestellt im Körper mit weitreichenden (positiven) Folgen. Das ist schon sehr spannend, was da passieren kann, wenn man den Körper lässt wie er will bzw. sich nach ihm richtet.


Aber es gibt kein sicheres Rezept für ein langes, gesundes Leben. Es gibt Leute, die 100 werden und kaum krank sind und sich total ungesund oder achtlos ernähren, womöglich noch rauchen, zuviel trinken und andere, die total drauf achten, kriegen Krebs mit 40.


Da spielen einfach noch viele andere Faktoren mit rein, deshalb denk ich immer wieder: es kann eigentlich kein "richtig" und kein "falsch" geben, sondern eben nur viele Wege, die irgendwo hinführen und allenfalls existieren statistische Wahrscheinlichkeiten, aber ob ich da die Regel bin oder die Ausnahme, das weiß ich erst kurz vorm Ende und in beiden Fällen hilft mir die statistik dann auch nicht weiter.



Kein Benutzerbild
patrick1703
16.11.2023
schöner Beitrag lizhan :) ...genau am Ende wird abgerechnet und vieles kann gut gehen...und danke für deinen Einwand, vielleicht wollte er mich testen, oder hat einfach nur einen schlechten Tag...ist halt auch nur ein Mensch...
ab einem bestimmten Punkt im Leben ist man selber für seine Gefühle und Gedanken verantwortlich...deine Worte allerdings bergen gute Energie...danke dafür :D

Benutzerbild von kilian
vegan7.147 PostsmännlichBerlinLevel 4Team
16.11.2023
Viele Konz-Anhänger haben diesen dramatischen "die Därme verwesen bereits und Ärzte erzählen nur Quatsch"-Duktus drauf, daher fragte ich :)
Ist Wandmaker dein Guru?

Ich finde es auch interessant, wie stark wir Lebensmittel verkochen und verarbeiten, selbst wenn es immer nötig wäre. Da ist schon etwas Wahres dran. Rohkost wäre in vielen Fällen bestimmt gesünder.

Kein Benutzerbild
patrick1703
16.11.2023
kilian...tatsächlich hat Wandmaker usw. mein Leben verändert, wenn du mehr von mir wissen würdest, würdest du es verstehen...grade bei Veganern soll ja der Rohkostanteil enorm wichtig sein für die Gesunderhaltung...abends esse ich meist "konventionell"...nur ich weiß und habe es schon zig mal gespürt...besser wäre tatsächlich es nicht zu tun...so kein Salz, keine unnatürlichen Fette und so...

ich habe eine unglaubliche Fitness, Ästethik und Robustheit erlangt...seitdem ich vegan und so sehr rohköstlich unterwegs bin...und die Proteinlüge ist auch ein Drama ;) ...Bananen zum Bsp. haben alle 8 lebensnotwendigen Aminosäuren...damit kann der Körper direkt was anfangen...Fructose der reinste Treibstoff für die Zellen, ohne Abfallstoffe und Fäulnisprozesse...aber was erzähle ich dir, was du nicht schon selber weißt

Folgende Posts laden
Antworten

Forensuche

Werde Teil der Community

Jetzt anmelden und dabei sein. Kostenlos!

Jetzt registrieren

Leitlinien

Entdecke die Leitlinien für die Vegpool-Community.

→ Leitlinien

Nächster Thread:

Kosten Bluttest

Weitere Themen:

Titel
zuletzt
Vegan-Atheist
Vegan-Atheist

01. Jun.
» Beitrag
Okonomiyaki
Okonomiyaki

15. Mai.
» Beitrag
kilian
kilian

07. Mai.
» Beitrag
Dana
Dana

05. Mai.
» Beitrag
Kate1988
Kate1988

30. Apr.
» Beitrag