Vegpool Logo
Beiträge: neue

Vegan = meiste Leidvermeidung?

Erstellt 21.02.2024, von Zeroknowledge. Kategorie: Tierschutz & Tierrechte. 14 Antworten.

Vorherige Posts laden
Kein Benutzerbild
Zeroknowledge
22.02.2024
Zitat Crissie:
Nein, dazu habe ich keine Zahlen. Wenn Du im Winter aus dem Fenster schaust, siehst du kein Gras. Ich glaube, da sind wir uns einig, ja? 😉


Richtig, deshalb versuche ich das in Relation zu stellen, wie viel wird im Jahr verbraucht für eine Kuh und wieviele Nagetiere gehen dabei drauf vs bei Veganer Ernährung, diese 80% die erwähnt wurden sind ja in einem ganz anderen Zusammenhang und generell für Tierhaltung angegeben. Das Beispiel bezieht sich darauf wie viel Tote Nagetiere pro Jahr sind nötig um eine Demeter (Beispiel) Weidekuh zu erhalten und wie viel sind es bei veganer Ernährung pro Jahr und ja ich bin wirklich seit etwa 6 Monaten vegan, jedoch denke ich nicht gerne innerhalb der eigenen Bubble sondern höre mir gerne pro/contra Argumente von vielen Seiten an, bis jetzt war für mich die vegane Position am stärksten was Leidvermeidung angeht deshalb auch momentan vegan, jedoch finde ich die Position/Das Argument von dem Carnivoren im Video im Moment schlüssig (ob aufgrund von Unwissenheit oder ob was dran ist lässt sich ja in einem Gespräch raus finden), weshalb für mich ein sachliches Gespräch, sehr gerne untermauert mit Studien/Rechnungen hilfreich wäre.

Gesperrt: Trolling
Benutzerbild von Sunjo
vegan2.851 PostsweiblichLinzLevel 4Supporter
22.02.2024
Meine Güte, ein Rind wandelt 4% aller aufgenommenen Kalorien in für Menschen nutzbare Fleischkalorien um. Weidetierhaltung ist, wenn überhaupt, daher nur auf Flächen sinnvoll, die nicht anderweitig nutzbar sind, ansonsten die reinste Flächenverschwendung, welche Probleme wie Welthunger und Vernichtung der Artenvielfalt nur verschärfen würde. Dazu müsste man sämtliche in Pflanzen vorkommende Nährstoffe sowie für die menschliche Ernährung unverzichtbare Ballaststoffe künstlich zuführen, diese dafür aber ebenfalls erzeugen. Feld fällt ja aber für den Bullshit-Argumentierenden aus Pseudo-Tierleidsgründen aus, also woher kommen dafür die Rohstoffe? Aus einer Kuh ebensowenig wie aus einer Monokultur-Grasfläche.
Man braucht nicht sonderlich viel Knowledge, um mit ein bisschen Nachdenken selbst draufzukommen, dass hier eingefleischte Karnisten mal wieder ihre Verdummungsstrategie fahren. Nur Zero ist dann wohl leider doch zu wenig. Oder eben doch ein Troll.
Und nur für den Fall, dass du nicht mit Trollabsicht hierhergekommen bist: dann verhalte dich entsprechend. Ist ja nicht so, dass du hier auch nur ein einziges stichhaltiges Argument oder gar Rechenbeispiel gebracht hast, wie das funktionieren soll.
Wenn man es mit der Tierleidvermeidung ernst meint, sind Ansätze wie man unabsichtliches Tierleid beim Ackerbau reduzieren kann, ein deutlich sinnvolleres Diskussionsthema.

Kein Benutzerbild
Zeroknowledge
22.02.2024
Zitat Sunjo:
Meine Güte, ein Rind wandelt 4% aller aufgenommenen Kalorien in für Menschen nutzbare Fleischkalorien um. Weidetierhaltung ist, wenn überhaupt, daher nur auf Flächen sinnvoll, die nicht anderweitig nutzbar sind, ansonsten die reinste Flächenverschwendung, welche Probleme wie Welthunger und Vernichtung der Artenvielfalt nur verschärfen würde. Dazu müsste man sämtliche in Pflanzen vorkommende Nährstoffe sowie für die menschliche Ernährung unverzichtbare Ballaststoffe künstlich zuführen, diese dafür aber ebenfalls erzeugen. Feld fällt ja aber für den Bullshit-Argumentierenden aus Pseudo-Tierleidsgründen aus, also woher kommen dafür die Rohstoffe? Aus einer Kuh ebensowenig wie aus einer Monokultur-Grasfläche.
Man braucht nicht sonderlich viel Knowledge, um mit ein bisschen Nachdenken selbst draufzukommen, dass hier eingefleischte Karnisten mal wieder ihre Verdummungsstrategie fahren. Nur Zero ist dann wohl leider doch zu wenig. Oder eben doch ein Troll.
Und nur für den Fall, dass du nicht mit Trollabsicht hierhergekommen bist: dann verhalte dich entsprechend. Ist ja nicht so, dass du hier auch nur ein einziges stichhaltiges Argument oder gar Rechenbeispiel gebracht hast, wie das funktionieren soll.
Wenn man es mit der Tierleidvermeidung ernst meint, sind Ansätze wie man unabsichtliches Tierleid beim Ackerbau reduzieren kann, ein deutlich sinnvolleres Diskussionsthema.


Ich bin immer noch kein Troll und auch kein Agrarwissenschaftler, der deshalb aus Neugierde fragt und eventuell ist für mich das was du für dich als "selbstverständlich" ansiehst kein Allgemeinwissen, wodurch du dich anscheinend sehr stark angegriffen fühlst, dass ich deine "knowledge" nicht habe, deshalb persönlich zu werden und gleichzeitig mir "schlechtes" Verhalten vorzuwerfen ist halt schon sehr fragwürdig und etwas asozial. :)

Ja es geht mir um die Vermeidung von Tierleid, auch wenn es sinnvoll ist darüber nachzudenken wie man Tierleid beim Ackerbau reduziert, macht es meine Frage nicht invalide wie es in der jetzigen Situation ist. Da wir anscheinend noch weit davon entfernt sind einen Tierfreundlichen Ackerbau zu haben. Anstatt freundlich und sachlich auf jemanden der bei dem Thema noch nicht den großen Durchblick einzugehen, wird man hier lieber ausfallend und beleidigt :)



1x bearbeitet

Gesperrt: Trolling
Benutzerbild von kilian
vegan7.041 PostsmännlichBerlinLevel 4Team
22.02.2024
Hab den Teil gesperrt. Irgendwann ist auch gut. 😂

Benutzerbild von Sunjo
vegan2.851 PostsweiblichLinzLevel 4Supporter
22.02.2024
Zitat Zeroknowledge, wenn sie/er kein Troll wäre:

Oh; stimmt, das habe ich alles nicht bedacht, bevor ich mich mit einem antiveganen Bullshitargument in einem veganen Forum mit einem Einstieg direkt mit Regelverstoß als ersten Beitrag gemeldet habe. Danke für die Hinweise damit werde ich mich wohl nochmal genauer beschäftigen müssen. Und sorry für das Verbreiten von antiveganem Bullshit


Bitte; danke, tschüss

Antworten

Forensuche

Werde Teil der Community

Jetzt anmelden und dabei sein. Kostenlos!

Jetzt registrieren

Leitlinien

Entdecke die Leitlinien für die Vegpool-Community.

→ Leitlinien

Nächster Thread:

Podcast "Zeit" Verbrechen, Tierschutz Marke Neuland

Weitere Themen:

Titel
zuletzt
kilian
kilian

17. Apr.
» Beitrag
Petitionen
SariK
SariK
347
METTA
METTA

16. Apr.
» Beitrag
BeaNeu
BeaNeu

15. Apr.
» Beitrag
Okonomiyaki
Okonomiyaki

14. Apr.
» Beitrag
Tierschutzskandale (Sammlung)
kilian
kilian
146
METTA
METTA

13. Apr.
» Beitrag