Vegpool Logo
Beiträge: neue

Vegan = meiste Leidvermeidung?

Erstellt 21.02.2024, von Zeroknowledge. Kategorie: Tierschutz & Tierrechte. 14 Antworten.

Vorherige Posts laden
Kein Benutzerbild
Zeroknowledge
Vegan = meiste Leidvermeidung?
21.02.2024
Hallo, ich selbst bin rein aus Gründen der Leidvermeidung vegan, jedoch bin ich auf ein Argument gestoßen, welches eigentlich sehr valide klingt und dem Argument zufolge würde ich als Karnivore der "nur" 1 Kuh jährlich isst und nur dieses Fleisch konsumiert weniger Leid verursachen als jemand der vegan lebt und vorsätzlich, zu mindestens im Wissen dass er da quantitativ mehr Nagetiere und andere fühlende Lebewesen umbringt durch den Anbau von Pflanzlichen Produkten/Getreide.

Ein etwas mehr ausführliches Video zu der Argumentation verlinke ich unten, ich würde gerne eure ehrliche Meinung dazu hören. Ich hoffe es ist eine sachliche Diskussion möglich ohne dass sich jemand in seinem Weltbild angegriffen fühlt.


https://www.youtube.com/watch?v=AzjYnBtAAbc

Gesperrt: Trolling
Benutzerbild von Libio
vegan1.191 PostsweiblichBERLINLevel 4
22.02.2024
Was ist mit der Futter Gewinnung für die Kuh?

Wieviel Tiere sterben da?
Wie viel des Futters wird zu essbaren Fleisch von der Nase bis zum Schwan (Wirst du auch Euter, Hoden, Zunge, Innereien komplett essen?). Wie viel von dem Futter wird zu Gülle?
Woher kommen die 80Prozent Kraftfutter, ohne die das Tier verhungern würde? Wie viel Urwald wird dafür abgebrannt? Wie viel Tiere sterben da?


Wie viel Soja geht an Veganer (2%), wie viel in die Tierfütterung (80%)

Nicht nur Tiere sterben, sondern auch wie viel Menschen sterben durch Fleischessen oder sind chronisch krank? Was ist mit Hormonen und Krebs durch Fleischgenuss? Wie viel Antibiotika werden unwirksam (80 % der weltweiten Antibiotikaproduktion geht an Tiere).?
Wie viel Menschen hungern weltweit, weil die Ernte statt direkt an Menschen an die Tiere mit den Veredelungsverlusten geht?


Es geht also meiner Meinung nach nicht nur um Tierleid, sondern auch um Menschenleid.


Ich versteh das Argument mit der einen Kuh nicht, weil so getan wird, als ob Sie weder Nahrung noch Medikamente braucht. Sondern nur die Veganer die Pflanzen ernten.



3x bearbeitet

Kein Benutzerbild
Zeroknowledge
22.02.2024
Hi, danke erstmal für deine Antwort, soweit ich weiß kann eine Kuh sehr gut von "Gras" (Weidehaltung) alleine leben.

Ich würde dich generell bitten dich nur darauf zu beziehen, ich finde du mischt da leider mein Beispiel zusammen mit der kompletten/allgemeinen Tierhaltung, da hier die 80% Soja Fütterung weg fehlt sowie zum Teil dein Beispiel mit Menschenleid etc, selbstverständlich wird in dem Fall davon ausgegangen dass der Carnivore dabei nicht einfach beliebig mit Antibiotika voll gepumptes Fleisch aus der Massentierhaltung kauft, dass auch eine Kuh ab und am mal Medikamente braucht ist keine Frage, aber quantitativ in dem Beispiel überwiegt das Leid immer noch stark, wie gesund eine einseitige Ernährung mit ausschließlich Fleisch ist oder ganz ohne Fleisch, können wir gerne im Anschluss besprechen.

1x bearbeitet

Gesperrt: Trolling
Benutzerbild von Sunjo
vegan2.851 PostsweiblichLinzLevel 4Supporter
22.02.2024
Hallo Zeroknowledge, auf mich wirkst du wie ein antiveganer Troll. Man kann diese unrealistische dümmliche Theorie natürlich mal diskutieren (unter Ausschluss relevanter Kriterien wie Gesundheit, Flächenbedarf etc), wenn man nichts Besseres zu tun hat, aber ein proveganes Forum ist sicher nicht der richtige Ort dafür.

Benutzerbild von Libio
vegan1.191 PostsweiblichBERLINLevel 4
22.02.2024
Zitat Zeroknowledge:
Hi, danke erstmal für deine Antwort, soweit ich weiß kann eine Kuh sehr gut von "Gras" (Weidehaltung) alleine leben.


Da weißt du etwas Falsches.
Die Tiere verhungern trotz Zufüttetung von Kraftfutter schon so fast.

Wildrinder können ohne Zufüttetung leben, weil sie weite Wanderungen zurücklegen können täglich und riesige Flächen zur Verfügung haben. Das geht nur ohne Zaun.
Für unsere Nutztiere ist das nicht möglich. Es müsste praktisch die ganze Fläche der Erde einschließlich Wälder und Städte zu Weideland werden.

Deine Frage basiert auf völlig falschen Annahmen.
Hier im Magazin findest Du dazu reichlich Infos, was wirklich ist.


https://vegpool.de/magazin/toeten-veganer-mehr-tiere-als-fleischesser.html

Ich mag diese Diskussion deshalb nicht weiter führen.

2x bearbeitet

Kein Benutzerbild
Zeroknowledge
22.02.2024
Zitat Sunjo:
Hallo Zeroknowledge, auf mich wirkst du wie ein antiveganer Troll. Man kann diese unrealistische dümmliche Theorie natürlich mal diskutieren (unter Ausschluss relevanter Kriterien wie Gesundheit, Flächenbedarf etc), wenn man nichts Besseres zu tun hat, aber ein proveganes Forum ist sicher nicht der richtige Ort dafür.

Ist auf jeden Fall sehr stark auf ein Thema bei welchem ich einfach auf Grund vom fehlendem Wissen, meine eigene Position hinterfragen/stärken/testen will auf persönlicher/unsachlicher Ebene zu antworten. Danke für deinen sinnvollen Beitrag.

@Libio

Danke für deine Antwort, könntest du mir jeweils eine Hochrechnung machen dafür wie viele Mäuse (pro Jahr) man tötet wenn man sich vegan ernährt und wie viele wenn man eine Kuh ernährt, nehmen wir dazu Demeter Weidehaltung als Beispiel und dass man sich ausschließlich Carnivor ernährt.

2x bearbeitet

Gesperrt: Trolling
Benutzerbild von kilian
vegan7.041 PostsmännlichBerlinLevel 4Team
22.02.2024
Das ist ein Veganforum und kein Forum für Clowns und ihre Zirkusnummern in virtue signalling und Identifikationsstiftendes Brusttrommeln. 😂
"Valide" - lol!

Benutzerbild von Crissie
vegan823 PostsweiblichLevel 4Supporter
22.02.2024
Ein Rind kann im Winter nicht von Weidehaltung leben. In unseren Breiten muss ca. 6 Monate Heu gefüttert werden. Bei der Heuernte sterben auch unzählige Insekten und Kleinsäuger, und es werden immer wieder Rehe und andere Tiere verletzt.

Kein Benutzerbild
Zeroknowledge
22.02.2024
Zitat kilian:
Das ist ein Veganforum und kein Forum für Clowns und ihre Zirkusnummern in virtue signalling und Identifikationsstiftendes Brusttrommeln. 😂
"Valide" - lol!


Danke für deine Zeit und Mühe nichts zu sagen. Nochmal @all die es nicht verstanden haben, ich möchte mich hier weder profilieren noch anderweitig "Brusttrommeln". Es geht darum dass ich aufgrund von mangelhaften Wissen meinerseits gerne verschiedene Positionen anhöre um mir ein Bild zu machen.


@Crissie

Danke für deine Antwort, könntest du mir dazu Zahlen nennen, eventuelle Hochrechnungen? Studien, neutrale Quellen etc. und das rein quantitativ in mein Vergleich von vorhin stellen?

3x bearbeitet

Gesperrt: Trolling
Benutzerbild von Crissie
vegan823 PostsweiblichLevel 4Supporter
22.02.2024
Nein, dazu habe ich keine Zahlen. Wenn Du im Winter aus dem Fenster schaust, siehst du kein Gras. Ich glaube, da sind wir uns einig, ja? 😉

Folgende Posts laden
Antworten

Forensuche

Werde Teil der Community

Jetzt anmelden und dabei sein. Kostenlos!

Jetzt registrieren

Leitlinien

Entdecke die Leitlinien für die Vegpool-Community.

→ Leitlinien

Nächster Thread:

Podcast "Zeit" Verbrechen, Tierschutz Marke Neuland

Weitere Themen:

Titel
zuletzt
kilian
kilian

17. Apr.
» Beitrag
Petitionen
SariK
SariK
347
METTA
METTA

16. Apr.
» Beitrag
BeaNeu
BeaNeu

15. Apr.
» Beitrag
Okonomiyaki
Okonomiyaki

14. Apr.
» Beitrag
Tierschutzskandale (Sammlung)
kilian
kilian
146
METTA
METTA

13. Apr.
» Beitrag