Vegpool Logo
Beiträge: neue

Tierschutzskandale (Sammlung)

Erstellt 02.12.2020, von kilian. Kategorie: Tierschutz & Tierrechte. 146 Antworten.

Vorherige Posts laden
Benutzerbild von Steja
vegan1.142 PostsweiblichDeutschland Level 4
Benutzerbild von Libio
vegan1.288 PostsweiblichBERLINLevel 4
19.05.2023
Ich bin nicht bei Instagramm. Gibt es das zufällig auch woanders zu sehen?

Benutzerbild von Vegbudsd
vegan2.997 Postsmännlich35708 HaigerLevel 3Supporter
20.05.2023
Hat da jemand eine Verknüpfung, wo die Sachen ohne Instagram-Zugang zu sehen sind?

Benutzerbild von Steja
vegan1.142 PostsweiblichDeutschland Level 4
20.05.2023
Ich verstehe es nicht. Instagram kann doch jeder sehen, das ist doch einfach eine Website.


Ich könnte gleich wieder heulen, wenn ich das anschaue

1x bearbeitet

Benutzerbild von Okonomiyaki
vegetarisch524 PostsmännlichRuhrpottLevel 4
20.05.2023
Zitat Steja:
Ich verstehe es nicht. Instagram kann doch jeder sehen, das ist doch einfach eine Website.


Ich könnte gleich wieder heulen, wenn ich das anschaue


Es kommt vielleicht auf den Browser und/oder seine Einstellungen an.
Bei mir geht es auch nicht! 🤷‍♂️

Benutzerbild von Sunjo
vegan2.902 PostsweiblichLinzLevel 4Supporter
20.05.2023
Nein, Instagram ist nicht irgendeine Website, sondern eine (Anti-)Social-Media-Plattform und Datenkrake (gehört zu Meta, also Facebook). Dort kommst du ohne Bezahlung durch eigene Daten nicht rein.

Benutzerbild von Okonomiyaki
vegetarisch524 PostsmännlichRuhrpottLevel 4
20.05.2023
Zitat Sunjo:
Nein, Instagram ist nicht irgendeine Website, sondern eine (Anti-)Social-Media-Plattform und Datenkrake (gehört zu Meta, also Facebook). Dort kommst du ohne Bezahlung durch eigene Daten nicht rein.


Richtig.... deshalb tummel ich mich auch lieber in Foren, Mastodon und Pixelfed.
Noch wer?

Benutzerbild von Steja
vegan1.142 PostsweiblichDeutschland Level 4
20.05.2023
Zu Zeiten, als ich mich dort angemeldet habe, konnte jeder die Seiten sehen.
Auf Instagram sind einfach tolle Leute, ich bin da schon lange und werde da auch bleiben. Das ist das Beste, was mir im Internet je begegnet ist.
Wegen Instagram bin ich vegan, denn dort haben mich Rittenau und Copien erreicht. Und die meisten Rezepte und Anregungen habe ich von dort.

Selber nicht kennen, aber drüber meckern, wie ich das liebe. :clap:


Benutzerbild von Sunjo
vegan2.902 PostsweiblichLinzLevel 4Supporter
20.05.2023
Mein Kommentar war kein Meckern, sondern einfach eine Darlegung der Fakten. Der Rest ist dann Abwägungssache und die freie Entscheidung der Nutzer.
Ich benutze auch Datenkraken. Alles hat Vor- und Nachteile. Aber bei Datenkraken, die ich noch nicht nutze, möchte ich das auch nicht ändern. Auch wenn ich dann einige (sicher auch gute) Inhalte verpasse.

Benutzerbild von Vegbudsd
vegan2.997 Postsmännlich35708 HaigerLevel 3Supporter
21.05.2023
Selber nicht kennen, aber drüber meckern, wie ich das liebe. :clap:

Eieiei, bin seit 1985 mit Computern und Software zu Gange und habe mich seit langer Zeit nach Kräften von Produkten verabschiedet, die neben den positiven Effekten und Informationen vor allem eines tun: Sie sammeln Daten über die Nutzer und stellen diese zu für mich nicht transparenten Zwecken zur Verfügung.

Wenn ich die gesamten Inhalte bestimmter Plattformen (Meta, Amazon, Ebay), nicht kenne, heißt das jedoch nicht, dass ich die Systematik dieser Produkte nicht kennen würde. Die wird den Nutzern zu Beginn der Nutzung per Zustimmungsklick zu den Allgemeinen Geschäftsbedingungen abverlangt, in denen zumeist Formulierungen stehen: "Uns ist Datenschutz sehr wichtig. Deshalb geben wir Ihre Daten nur dann an interessierte Dritte weiter, als dies durch gesetzliche Bestimmungen vorgesehen bzw. nicht untersagt ist... Dies geschieht unter us-amerikanischem Recht..."

Wer weiß, dass seit 09/11 in den USA ein Heimatschutzgesetz gilt, das die Datenabfrage der us-amerikanischen Dienste beinhaltet, bzw. über die extrem schwachen Datenschutzregeln in den USA schon mal was gehört hat, ahnt evtl. was alles mit seinen Daten so passieren kann, und ziemlich sicher auch wird - entgegen allen Beteuerungen. "Cambridge Analytica => Brexit" ist einer der größten Skandale in die FB verstrickt war. Auch mal die Doku über den explizit demokratiefeindlichen Peter Thiel, dem deutschstämmigen amerikanischen Großinvestor anschauen, bzw. bei Wikipedia ansehen, dann ahnt man worum es möglicherweise unausgesprochen geht.

Dabei geht es ziemlich sicher nicht darum, dass über einzelne Personen Daten gesammelt werden, sondern dass durch Datensammelei über sehr viele Personen Manipulations, also Steuerungsmöglichkeiten geschaffen werden, die die freie Meinungs- und Willensbildung beeinflussen. D.h. es geht um demokratiefeindliche, reaktionäre Politik:


"Sage mir, für was Du Dich interessierst, welche Vorlieben, z.B. auch sexuelle oder ernährungsbezogene Du hast, und ich sage anderen, die Dich manipulieren wollen, wie sie das bei Dir am besten anstellen können"

Wer das alles ignoriert, darf das natürlich, sollte jedoch anderen, die sich da zurückhalten wollen, nicht unbedingt Unkenntnis vorwerfen. Es ist eben eher die Kenntnis über solche Hintergründe, die zu Abstinenz in dieser Hinsicht führt.

Folgende Posts laden
Antworten

Forensuche

Werde Teil der Community

Jetzt anmelden und dabei sein. Kostenlos!

Jetzt registrieren

Leitlinien

Entdecke die Leitlinien für die Vegpool-Community.

→ Leitlinien

Nächster Thread:

Was sind eure Lieblingsaussagen für Tierwohl

Weitere Themen:

Titel
zuletzt
Okonomiyaki
Okonomiyaki

vor 4 Std
» Beitrag
Crissie
Crissie

gestern
» Beitrag
kupo

18. Jun.
» Beitrag
Vegan-Atheist
Vegan-Atheist

18. Jun.
» Beitrag
Okonomiyaki
Okonomiyaki

16. Jun.
» Beitrag