Katzen vegan ernähren

Erstellt 30.09.2020, von -Emily-. Kategorie: Tierschutz & Tierrechte. 64 Antworten.

16.04.2021
Zitat Ilara:Ich muss das nicht zwanghaft kundtun, ich dachte in diesem Forum wäre ein Austausch möglich. Auf die Art und Weise mag ich aber nicht diskutieren, dann klinke ich mich lieber wieder aus.


Hast recht! Würde ich auch so machen.
Schließlich kann JEDER SEINE EIGENE MEINUNG dazu haben.
Ich habe auch 2 (Tierheim) Katzen und ich liebe sie über alles und ermögliche ihnen auch ein schönes Leben, trotz unveganen Futter, weil meine 2 Süßen einfach total genärschig sind und nicht alles essen.
Trotzdem würde ich mich als guten Mensch bezeichnen weil ich 2 Katzen aus dem Tierheim geholt habe und ihnen ein besseres Leben bei mir zuhause biete, und ja, sie fühlen sich super wohl weil ich es ihnen ansehe und spüre. Und weil ICH mich vegan ernähre, das hat nix mit meine oder Ilaras oder irgendwelchen anderen Katzenhaltern zutun.
Und solange es Massentierhaltung, Billig Fleisch, illegale Jagden usw in diesem Ausmaß auf unseren Planeten und unter den Menschen gibt, bin ich der Meinung dass das geringste Problem ist ob die Katze oder der Hund xy vegan ernährt wird oder nicht.
antworten | zitieren |
16.04.2021
Und solange es Massentierhaltung, Billig Fleisch, illegale Jagden usw in diesem Ausmaß auf unseren Planeten und unter den Menschen gibt, bin ich der Meinung dass das geringste Problem ist ob die Katze oder der Hund xy vegan ernährt wird oder nicht.
Das hängt - wie bei so vielem - ganz von der Perspektive ab. Die aufgezählten Punkte sollen ja nicht ungebremst weitergehen, weil wir uns hier über die Aspekte der Tierfütterung mit extra dafu getöteten Tieren austauschen. Jede/r darf im Rahmen der Gesetze mit Tieren leider machen was er/ sie will, nur wenn es so weit geht, dass Tiere Töten mit Tierliebe begründet und propagiert wird als "artgerecht" wird es mir inzwischen zuviel.
antworten | zitieren |
16.04.2021
Zitat Sunjo:Ich wundere mich immer, warum man in einem veganen Forum kundtun muss, dass man Tiere verfüttert.

Zitat Ilara:Ich muss das nicht zwanghaft kundtun, ich dachte in diesem Forum wäre ein Austausch möglich.

Zitat SariK:
Schließlich kann JEDER SEINE EIGENE MEINUNG dazu haben.

Naja, eine Meinung bildet man sich idealerweise auf der Grundlage von Fakten und Argumenten. "Das ist halt meine Meinung" und "alles andere ist noch viel schlimmer" sind keine Argumente.
Und wenn es um Austausch in einem veganen Forum geht, dann wäre das bei dem konkreten Thema Tierernährung zu Fragen, wie man seinen Tieren mit veganer Fütterung alle nötigen Nährstoffe zuführen kann, wo man veganes vollwertiges Futter kaufen kann, welches besonders zu empfehlen ist, und und und....
Zu nichtveganen Ernährungsfragen gibt es andere Foren.

Insofern ist die Aussage, seine Tiere mit Fleisch zu füttern und das auch in Zukunft nicht ändern zu wollen entweder eine Provokation, oder ein Hilferuf, überzeugt zu werden, sich doch nochmal mit dem Thema zu beschäftigen und ein bisschen weniger speziesistisch zu denken.

Mal ein Fakt: https://www.tagesspiegel.de/politik/haustierboom-in-der-coronakrise-hunde-und-katzen-sind-klimakiller/26992320.html?
1x bearbeitet

antworten | zitieren |
16.04.2021
Hallo Sunjo, der Artikel vom Tagesspiegel ist ja wirklich super informativ. Danke!


Dort steht für Deutschland: Rund 25 Millionen Katzen und Hunde in deutschen Haushalten! Sie bekommen ca. 1 Millionen Tonnen Fleisch gefüttert.


Das sind 1.000.000.000 kg (= 1 Milliarde kg!) pro Jahr!

Zitat
"Amerikanische Forscher kamen bereits im August 2017 zu ähnlichen Resultaten. Demnach sind Hunde und Katzen in den USA für bis zu 30 Prozent der durch die Fleischproduktion verursachten Umweltbelastungen verantwortlich. Wären die dort lebenden Haustiere eine Nation, stünden sie auf einer Liste der Länder mit dem höchsten Fleischkonsum an fünfter Stelle. "


Ja, es wäre schön, wenn "das Nutztier" dieselben Lebensrechte wie ein "Haustier" bekäme - beide sind Tiere, wie wir.

Warum verfüttern Tierheime, die Hunde und Katzen mit Fleisch füttern, eigentlich nicht einfach einen Teil ihrer eigenen Tiere an den anderen Teil? Warum gehen die den Weg über den Schlachthof, um Tiere zu füttern, deren Qualen sie nicht sehen, und damit jene am Leben zu halten, für die weiter und weiter getötet wird?


Ich bin so glücklich, bereits von ein paar Tierheimen zu wissen, die ihren Schützlingen pflanzliche Nahrung geben. Anders herum ist es eine himmelschreiende Ungerechtigkeit.


Man kann ja nicht damit argumentieren, dass Hund und Katz in freier Wildbahn auch Tiere töten würden. Denn: In DIESER Menge gäbe es diese Haustiere als freilebende überhaupt nicht, in einer echten Wildnis, in der sie auch Fressfreinde haben. Es gibt sie alle nur, weil wir Menschen sie für unseren eigenen Spaß züchten und halten und ihnen ein laaaaanges schönes Leben schenken...

antworten | zitieren |
16.04.2021
Hi Salma
ich fürchte, es würde ein Shitstorm geben - so ähnlich wie bei dem Fall, dass eine Giraffe m Zoo an Löwen verfüttert wurde- wenn Menschen erfahren würden, dass im Tierheim vor Ort die einen Tiere an die anderen verfüttert würden. Aber leider bedenken diese Menschen nicht, warum die Tiere überhaupt im Tierheim landen: weil andere keine Lust mehr haben sich um sie zu kümmern , oder z.B. verkehrt behandeln( bei Hunden) und dann Angst vor ihnen haben müssen und auch weil eben zu viele neue Tiere gezüchtet werden, die weiter auf den Markt drängen, sei es hier in Deutschland , oder auch anderswo.
Und in freier Wildbahn würden sie wahrscheinlich- als Konkurrenz - von Jägern erschossen werden, wie es ja schon oft genug der Fall war, da brauchen gar keine andere Tiere im Spiel zu sein.

Lieben Gruß
METTA
antworten | zitieren |
Antworten

Nächster Thread:

Urwaldabholzung für Autositzleder



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
Fleischesser: Emotionslose Killer?
Natürlich sind Fleischesser und Vegetarier keine emotionslos…
kilian
8
Smaragdgruen
03.10.2022
» Beitrag
Was gibt euch Hoffnung dass es für Tiere besser wird?
Ich wollte ein paar eindruckvolle Anregungen sammeln, die …
Salz
31
kilian
02.10.2022
» Beitrag
Tierquälereien und die 6 Strategien der Verdrängung...
Tierquälerei tut uns leid - und sie macht es uns schwer, …
kilian
3
METTA
29.09.2022
» Beitrag
Ist Fleischkonsum u.U. moralisch besser als Vegetarismus?
Ich möchte euch gerne ein Argument unterbreiten, mit …
einKoffer
6
kilian
27.09.2022
» Beitrag
Mein Partner will angeln, wie damit umgehen?
Ich bin die Neue! 🙂 Ich bin gar nicht so der Forum-Mensch, …
Holsi
6
Vegbudsd
21.09.2022
» Beitrag


© Vegpool.de 2011 - 2022.