Vegpool Logo
Beiträge: neue

Euthanasie: hilfreiche Informationen von einem Tierarzt

Erstellt 21.11.2019, von DaisyDuck. Kategorie: Tierschutz & Tierrechte. 18 Antworten.

Vorherige Posts laden
Kein Benutzerbild
anonym
24.11.2019
[Post gelöscht]

Kein Benutzerbild
3 PostsLevel 1
25.12.2019
Zur Sterbehilfe:

In der Schweiz gibt es zwei Sterbehilfeorganisationen. 1. Exit, allerdings nur fuer Schweizer zugaenglich. Dort bin ich Mitglied und wuerde in einem Ernstfall auf meinen Wunsch hin ein toedliches Mittel bekommen, z.B. wenn ich nur noch unter Schmerzen und ohne irgendwelche Aussicht auf Besserung dahinvegetieren muesste.
Das ist in der Schweiz erlaubt, allerdings wuerde es entsprechend organisiert, um allfaelligen Missbrauch zu vermeiden. Aerztliche Bestaetigung, dass keine Hoffnung mehr besteht, Ueberwachung durch einen Anwalt, Aushaendigen wichtiger Dokumente, und wenn noetig Bestaetigung des eigenen Willens durch eine oder mehrere selbstgewaehlte Bezugspersonen, da man sich ja je nach Zustand nicht mehr selber ausdruecken kann.
Seit einiger Zeit gibt es auch eine Organisation, die nach denselben Prinzipien handelt. Verein "DIGNITAS - Menschenwürdig leben - Menschenwürdig sterben". Inzwischen gibt es auch eine Zweigstelle in Deutschland, (Hannover), namens DIGNITATE. Hier können auch Deutsche als Mitglieder beitreten. Diese werden dann in der Schweiz direkt beraten und koennen auch dort einen begleiteten Suizid erhalten.
Ich selber bin ebenfalls der Ansicht, dass es keinen Sinn macht, ohne irgendwelche Hoffnung gequaelt zu warten, bis der Tod einen endlich erloest. Mit Tieren hat man Mitleid und euthanasiert sie, damit sie nicht laenger leiden muessen.
Bei den beiden von mir genannten Organisation ist es allerdings keine Euthanasie, sondern eine Selbssttoetung mit dem Beistand von Sterbehelfern. Wenn jemand z.B. noch selber aus einem Glas trinken kann, wird er eine Fluessigkeit mit einer Ueberdosis eines Schlafmittels erhalten. In andern Faellen wird dem Patienten eine Spritze gesetzt. Damit es aber zu einer Injektion kommt, muss er den Ausloeseknopf selber druecken. Es wird auch noch andere Varianten geben, immer dem Zustand des Patienten angepasst. Wichtig dabei ist auch, dass der Sterbende bis zum endgueltigen Moment neu entscheiden kann. In manchen Faellen erkennen die Leute ja erst zuletzt, dass sie es eigentlich doch nicht tun wollen. Es bleibt also auf jeden Fall eine absolute Selbstbetimmung erhalten.

Kein Benutzerbild
PeeBee
25.12.2019
Hallo, Schlungg,

ich glaube, es ging hier um Euthanasie bei Tieren...

Herzlich willkommen...


Kein Benutzerbild
3 PostsLevel 1
26.12.2019
Ja, du hast recht, entschuldige bitte. Ich fuegte diesen Beitrag nur ein, weil etwas weiter oben jemand dieses Thema angeschnitten und sich darueber beklagt hat, das Euthanasie bei tieren erlaubt ist, bei Menschen nicht einmal aktive Sterbehilfe.

Kein Benutzerbild
PeeBee
26.12.2019
Nee, da brauchst Du Dich nicht entschuldigen, ich wollte Dich nur drauf hinweisen. Ja, bei Tieren ist das erlaubt (soviel ich weiss), bei Menschen leider nicht. Ich beneide Euch in der Schweiz da ein wenig...

Kein Benutzerbild
vegetarisch36 Postsmännlich95444 BayreuthLevel 2
27.12.2019
Zitat Layla-Eve:
Sie kann jederzeit eine Embolie bekommen, und muß dann schnellstmöglich erlöst werden.

Hast Du Dich schon mal über DMSO informiert?

Benutzerbild von Dana
vegan4.752 PostsweiblichSchwarzwaldLevel 4
27.12.2019
@FriendlyFox: Die Katze von Layla-Eve ist am 24.12. über den Regenbogen gegangen.

Kein Benutzerbild
vegetarisch36 Postsmännlich95444 BayreuthLevel 2
27.12.2019
Zitat Dana:
@FriendlyFox: Die Katze von Layla-Eve ist am 24.12. über den Regenbogen gegangen.

Das tut mir leid, habe ich nicht mitbekommen. :-(

Benutzerbild von Ailsa
vegetarisch40 PostsweiblichBaselLevel 2
06.01.2020
Viele Tieren schliefen durch Einschläferung in meinem Arm ein .
Ich bin dankbar das es im Notfall möglich ist . Die letzte war vor Weihnachten eine unserer Halbwilden .
Als die eigentlich scheue , nicht anfassbare Katze , abgemagert und wankend sich plötzlich an meinen Bein rief , da wussten wir das sie nicht mehr konnte und um Hilfe bat .
Sie war komplett verkrebst und hatte sicher Schmerzen . Sie schlief ruhig ein .
Unser Sammy wird 20 , hat Demenz , Arthrose , Nierchen funktionieren nicht mehr so gut und andere Baustellen .
Solange er noch auf den Beinen ist , frisst und schmust bleibt er bei uns .
Im Ernstfall kommt unser Tierarzt zu uns heim .


Dieses Thema wurde geschlossen.
Grund: Keine Aktivität seit min. 2 Jahren.

Forensuche

Werde Teil der Community

Jetzt anmelden und dabei sein. Kostenlos!

Jetzt registrieren

Leitlinien

Entdecke die Leitlinien für die Vegpool-Community.

→ Leitlinien

Nächster Thread:

Petition: Stoppt den Ausbau des Tierversuchslabors Covance

Weitere Themen:

Titel
zuletzt
Kiebitz22
Kiebitz22

vor 2 Std
» Beitrag
Vegan-Atheist
Vegan-Atheist

21. Jun.
» Beitrag
Crissie
Crissie

19. Jun.
» Beitrag
kupo

18. Jun.
» Beitrag
Okonomiyaki
Okonomiyaki

16. Jun.
» Beitrag