Vegpool Logo
Beiträge: neue

Bienen

Erstellt 08.11.2023, von Libio. Kategorie: Tierschutz & Tierrechte. 11 Antworten.

Vorherige Posts laden
Benutzerbild von Libio
Themen-Startervegan1.320 PostsweiblichBERLINLevel 4
Bienen
08.11.2023
https://vegpool.de/magazin/vegan-bienen-schutz.html

Ich will diesen Beitrag von Kilian mal nach vorn holen, weil mich das grad beschäftigt. Der Schaden durch Ausbeutung von Honigbienen, der Verlust der Wilbienen (hängt zusammen) und die katastrophal falschen Glaubenssätze in den Köpfen der Menschen.


Hier nun zu weiteren Aufklärung ein kluger Beitrag, der mit einen allgemein verbreiteten Irrtum aufräumt.

https://youtu.be/XzYaGn1bzIg?si=HrEvaRu1aTRRY3-Y

es geht darum:
Was geschieht, wenn Tiere in Massentierhaltung gehalten werden, und warum Honigbienen zum Schaden der Gesamtnatur immer mehr zunehmen. Das Bienensterben betrifft die Wildbienen, nicht die Honigbienen. Die werden leider immer mehr. Was Honigbienen Halter, - verkäufer, - Verleiher (So manches Start Up versucht sich damit) ganz falsch suggerieren.


Und auch zu Monokulturen von Pflanzen sind nicht die wahren Hintergründe allgemein bekannt.
Im Grunde macht das die Natur und das Klima ähnlich kaputt wie die Massentierhaltung. Der angeblich so schädliche Borkenkäfer könnte der Beginn eines gesündere Waldes sein, den wir zum Überleben so dringend benötigen.


Das Denken müsste sich auch da bei Vielen um 180 Grad drehen.


Nebenbei bemerkt war ich vor vielen Jahren Imkerin mit vielen Völkern und dachte auch, ich tu was für die Natur und habe immer den ach so gesunden Honig im Haus. Alles Quatsch.
Bin immer wieder entsetzt, was ich so glaubte. Es tut mir nur noch leid.



2x bearbeitet

Benutzerbild von BeaNeu
vegetarisch911 PostsweiblichFrankfurtLevel 4
16.11.2023
Schöner Post, danke sehr, Libio.

Esse seit Jahren (Jahrzehnte?) keinerlei Honig mehr, auch net in Gebäck, Printen ect.
-------

Was mir spontan einfiel, im Zuge der Dubiositäten-Recherchen, was hier so vermietertechnisch abgeht, fand ich doch tatsächlich einen Artikel, wo dieser besagte Vermieter (Whg.gesellschaft - einer der Mogule in Hessen) es für ganz toll und BIENENFREUNDLICH erachtet hat,
sich auch als Imker zu versuchen.
Bilder der Bienenstöcke an Wohn-Arealen gibt es auch und da fragt man sich wirklich -


WAS SOLL DAS???? 😒😒

1x bearbeitet

Benutzerbild von METTA
vegan4.787 Postsweiblich ObertshausenLevel 4Supporter
16.11.2023
Du kannst ihm ja mal Bilder von Häusern für Wildbienen und andere Insekten - sogenannte Insektenhotels- senden und ihm klar machen, dass das sinnvoller wäre! Aber wahrscheinlich will er- und viele andere- nicht auf den Honig verzichten. 😟

Kein Benutzerbild
patrick1703
17.11.2023
In meinem Garten habe ich Wildbienen(die riesigen schwarzen), verschiedene Arten Erdbienen, seit diesem Jahr im alten Bienenhaus auch wieder Honigbienen (selbstangesiedelte :) )
Ja selbst Wespen und ganz besonders Hornissen :D
Sie alle tuhen gar nichts. Sie spüren ob man es gut meint.

Und ich überlasse den Honigbienen natürlich den Honig komplett...

Habe auch extra Sommerflieder...für zahllose Schmetterlinge...Ja ich weiß das ist auch grandios :)

Benutzerbild von Sunjo
vegan2.921 PostsweiblichLinzLevel 4Supporter
17.11.2023
Sie alle tuhen gar nichts. Sie spüren ob man es gut meint.

Eine blöde Kamikaze-Honigbiene hat mich dieses Jahr im Urlaub in die Hand gestochen. Kam angeflogen und hat sich auf meine Hand gesetzt. Begeistert war ich nicht, aber ich bin ruhig geblieben und hab nur geschaut. Gestochen hat sie trotzdem. Und das mit ihrem Leben bezahlt. Völlig unnötig.

Ansonsten: Wenn man Honigbienen nicht zum eigenen Vorteil hält (Honig oder Bestäubung), dann sollte man es einfach ganz lassen. Die Wildbienen brauchen keine zusätzliche Nahrungskonkurrenz.

Kein Benutzerbild
patrick1703
17.11.2023
Blöde Kamikazebiene...Nahrungskonkurrenz...mit dem Leben bezahlt...begeistert war ich nicht...

Merkst du was ...mit gut meinen und so?

Du hast nicht viel übrig für Zusammhänge dieser Art. Schade...

Und richtig gelesen hast du auch nicht...ich halte sie nicht...sie haben sich angesiedelt...was für meinen Garten spricht...

Du bist leider viel zu sehr moderner Mensch...zu weit weg von Mutter Natur...das tut mir leid, denn davon gibt es schon zu viele............

Nahrung/Lebensraum haben sie in Hülle und Fülle...habe seit Jahren Wildbienen...du auch?

Meine Nachbarn, viele Immker und trotzdem sind sie da...verrückt ;)

1x bearbeitet

Benutzerbild von Sunjo
vegan2.921 PostsweiblichLinzLevel 4Supporter
17.11.2023
Ad hominem. Kannst du auch Argumente?

Kein Benutzerbild
patrick1703
17.11.2023
Kannst du auch fühlen?

Benutzerbild von Dana
vegan4.784 PostsweiblichSchwarzwaldLevel 4
17.11.2023
Also entschuldige mal Patrick, Du bist neu hier und Sunjo ein jahrelanges engagiertes und motiviertes Mitglied dieser Community. Ich finde Deine Angriffe auf sie/uns ziemlich dreist.

Kein Benutzerbild
patrick1703
17.11.2023
Hm...Danke für deine konstruktiven Worte und deine Bereitschaft dir diese Mühe zu machen, das rechne ich dir hoch an und freue mich darüber, aber grade am Beitrag mit den Bienen, merkt man das es was persönliches ist. Klar ziehe ich das wohl auch an, aber grade als langjähriges, erfahrenes Mitglied sollte mehr drin sein.

Danke Dana, ich schätze offene und verständnisvolle Kommunikation sehr und werde mein Verhalten überdenken :)

Folgende Posts laden
Antworten

Forensuche

Werde Teil der Community

Jetzt anmelden und dabei sein. Kostenlos!

Jetzt registrieren

Leitlinien

Entdecke die Leitlinien für die Vegpool-Community.

→ Leitlinien

Nächster Thread:

Portrait: Arbeiten, um zu spenden

Weitere Themen:

Titel
zuletzt
METTA
METTA

11. Jul.
» Beitrag
METTA
METTA

11. Jul.
» Beitrag
Salma
Salma

04. Jul.
» Beitrag
Birke
Birke

30. Jun.
» Beitrag
Crissie
Crissie

26. Jun.
» Beitrag