PETA-Aktivisten mischen Agrar-Veranstaltung auf - und fordern Mitspracherecht

PETA-Aktivisten demonstrieren auf "Tierwohl"-Dialog. Im Vordergrund: Landwirtschaftsminister Cem Özdemir (Grüne).
PETA-Aktivisten demonstrieren auf "Tierwohl"-Dialog. Im Vordergrund: Landwirtschaftsminister Cem Özdemir (Grüne). Bild: K/Vegpool

Eine Podiumsdiskussion über Tierwohl - aber ganz ohne Vertreter einer Tierschutzorganisation?

Beim gestrigen "Dialog der Landwirtschaft" in Vertretung des Saarlandes in Berlin wollte man offenbar lieber unter sich sein!

Die Dialog-Veranstaltung war zwar prominent besetzt: Landwirtschaftsminister Cem Özdemir, Agrar-Funktionär Hubertus Beringmeier und auch Lidl-Chefeinkäufer Christoph Graf gehörten zur illustren Runde.

Allein: Tierschützer waren gar nicht zum Talk über Tierwohl eingeladen.


Das wollten sich Aktivisten der Tierrechtsorganisation PETA nicht gefallen lassen. Sie unterbrachen die Veranstaltung mit Plakaten und forderten die Einbeziehung von Tierschutzorganisationen in die Debatte rund ums Tierwohl. "Tierwohl geht nur vegan" las man auf einem Plakat, und "Gemüse braucht keine Gülle".

Hier das Video:

Video anzeigen?
Das Video wird von einem externen Dienst eingebunden. Dabei werden Daten an Dritte übermittelt.

Zu radikal oder doch berechtigter Protest? Was ist eure Meinung? Postet sie ins Forum!

>>> Veganer Newsletter. Schon mehr als 7.100 Leser!

Kilian Dreißig
KILIAN DREIßIG
Vegane Lebensweise vereint Klimaschutz, Tierschutz und Lebensqualität. Gute Gründe für mich, diese Vorteile auf Vegpool bekannter zu machen.


Veröffentlichung:

4,9/5 Sterne (37 Bew.)

Veganes Forum
Diskutiere mit:
PETA-Aktivisten mischen "Tierwohl"-Debatte auf
(18 Antworten)
Letzter Beitrag: 26.10.2022, 16:25 Uhr


Nichts mehr verpassen!

Produkte, News, Termine, …
vegan & 1x pro Woche gratis ins E-Mail-Postfach.

Infos zum Newsletter | Datenschutz


Schlagworte: Politisches Tierschutz Landwirtschaft bio-vegane Landwirtschaft vegan
© Vegpool.de 2011 - 2022.