Aktivistin: "Herr Özdemir, Tiere sind keine Sache!"

"Wir müssen keine Tiere essen!" sagte diese Frau zu Cem Özdemir.
"Wir müssen keine Tiere essen!" sagte diese Frau zu Cem Özdemir. Bild: K/Vegpool

Auf einem Themenabend des Landwirtschafts-Magazins "Top Agrar" in Berlin sollte es diesen Mittwoch um das Thema Tierwohl gehen. Mit vor Ort: Landwirtschaftsminister Cem Özdemir (Grüne).

Ein Vertreter einer Tierschutzorganisation war bei der "Tierwohl"-Veranstaltung nicht auf die Bühne eingeladen worden.

Als Protest hatten Aktivisten von PETA die Veranstaltung aufgemischt - und ein Mitspracherecht zu Thema Tierwohl eingefordert. Siehe unser Video-Report.


Gegen Ende der Podiumsdiskussion sollten auch Gäste zu Wort kommen. Darunter war auch eine junge Frau - mit einem berührenden Statement.

Trotz der Zwischenrufe aus dem Publikum gelang es ihr, ihre Sicht der Dinge zu vermitteln:

Video anzeigen?
Das Video wird von einem externen Dienst eingebunden. Dabei werden Daten an Dritte übermittelt.

Ihr Appell: Während der ganzen "Tierwohl"-Debatte sei die Rolle der Tiere selbst nicht berücksichtigt worden. "Wir müssen keine Tiere essen!"


An die Zuschauer der Agrar-Veranstaltung gewandt, sagte sie, es gäbe aufgrund des Fachkräftemangels gute Ausstiegsprogramme für Tierhalter.

Cem Özdemir hatte sich bereiterklärt, im Anschluss der Veranstaltung noch 10 Minuten für Diskussionen mit der Zuschauerin und den Aktivisten zur Verfügung zu stehen - und hat Wort gehalten. Über die Inhalte der Debatte ist uns nichts bekannt.

>>> Veganer Newsletter. Schon mehr als 7.100 Leser!

Autor: Redaktion


Veröffentlichung:

4,8/5 Sterne (26 Bew.)

Veganes Forum
Diskutiere mit:
Tierschutz-Aktivistin zu Özdemir: "Wir müssen keine Tiere essen!"
(3 Antworten)
Letzter Beitrag: 24.10.2022, 21:10 Uhr


Nichts mehr verpassen!

Produkte, News, Termine, …
vegan & 1x pro Woche gratis ins E-Mail-Postfach.

Infos zum Newsletter | Datenschutz


Schlagworte: Politisches Protest Tierschutz vegan Argumente
© Vegpool.de 2011 - 2022.