Vegpool Logo

Unterschied zwischen Kreuzkümmel und Kümmel

Echter Kümmel
Echter Kümmel - sollte mit Kreuzkümmel verwechselt werden. Bild: magdal3na / Fotolia.com

Wer gerne kocht, wird immer wieder mit "Echtem Kümmel" und Kreuzkümmel (Kumin) arbeiten. Doch was tun, wenn in einem Rezept Kreuzkümmel verlangt wird - aber nur Echter Kümmel vorrätig ist? Ist Kreuzkümmel eine Sorte des Echten Kümmels (wie z. B. "Ceylon-Zimt" und Zimt), oder handelt es sich um zwei ganz unterschiedliche Gewürze? Und: Kann man Kümmel einfach durch Kreuzkümmel ersetzen?

Wenn von Echtem Kümmel und Kreuzkümmel die Rede ist, sind meist die Samen der Pflanzen gemeint. Kreuzkümmel und Echter Kümmel sehen optisch zwar ähnlich aus - dass es sich um unterschiedliche Gewürze handelt, ist aber im Vergleich schnell erkennbar, da Kreuzkümmel-Samen deutlich kleiner sind als die Saaten des Echten Kümmels. Kreuzkümmel und Kümmel gehören zwar zur selben botanischen Familie der Doldenblütler - sie stammen aber nicht voneinander ab und gehören auch nicht derselben Gattung an.

Kaufst du Bioprodukte?

Ja, hauptsächlich
Ja, ca. 50%
Ja, aber selten
Nein
Ja, ich möchte den veganen Newsletter!
Ich stimme der Datenverarbeitung zu und weiß, dass ich mich jederzeit wieder abmelden kann.
Infos zum Newsletter | Datenschutzerklärung

Während Kümmel gerne in Kohlsuppe oder Roggenbrot eingesetzt wird, ist Kreuzkümmel vor allem aus der nahöstlichen, afrikanischen und indischen Küche bekannt. Besonders Falafel - immerhin eines der beliebtesten Gerichte der Welt - profitiert vom charakteristischen Kreuzkümmel-Aroma. Auch in der Kichererbsen-Creme Hummus wird Kreuzkümmel verwendet.

Zubereitung von Falafel
Kreuzkümmel: Typisches "Falafel-Gewürz". Bild: Vera Yu and David Li Bildtitel: GoldenFalafel - Fresh Falafels Made Daily, CC-BY

Kreuzkümmel und "Echter Kümmel" haben ganz unterschiedliche Aromen und lassen sich daher geschmacklich nicht gegenseitig ersetzen. Nichtsdestotrotz kann ein leckerer Kichererbsen-Aufstrich durchaus auch mit Echtem Kümmel zubereitet werden. Der Geschmack erinnert dann eher an eine Bayerische Brotzeit.

Kreuzkümmel wird oft mit Koriandersamen kombiniert und eignet sich in der veganen Küche auch sehr gut als Gewürz für Backofen-Gemüse, deftige Aufstriche und Chili sin Carne. Beide Gewürze erhält man im Biomarkt und im gut sortierten Gewürzregal im Supermarkt.
Neben diesen beiden Kümmel-Sorten gibt es auch noch den schwarzen Kümmel, der allerdings mit Echtem Kümmel und Kreuzkümmel nur den Namen gemein hat - und aus der Gruppe der Hahnenfußgewächse stammt.

Veröffentlichung:

Teile diesen Artikel:

Wie hat dir der Artikel gefallen?
1
5
4,7/5 Sterne (22 Bew.)
AUTOR: KILIAN DREIßIG
Vegane Lebensweise vereint Klimaschutz, Tierschutz und Lebensqualität. Gründe genug, mich als Journalist damit zu beschäftigen.

Dazu passende Artikel:

Mit veganer Ernährung Krebs heilen?

Veganes Rezept: Hummus selber machen

Pastinaken – aromatisches Wintergemüse

Curry – Gewürzmischung aus Asien

Thema: Warenkunde: Wissenswertes rund um Lebensmittel Thema

Warum ist Vollkorn oft teurer als Weißmehl?

Ist Nougat eigentlich vegan – oder enthält er Milch und Co?

Hirse: Alle Infos zur Verwendung des glutenfreien Supergetreides

Sind Knödel und Klöße eigentlich vegan?

Schokolade, Kuvertüre oder Glasur: Was sind die Unterschiede?

Kann man Karottengrün essen?