Vegpool Logo
Beiträge: neue

Vegane Kekse, selbst gebacken, wer hat tolle Rezepte?

Erstellt 24.03.2016, von Lindchen. Kategorie: Vegan kochen & backen. 49 Antworten.

Vorherige Posts laden
Benutzerbild von Vegana
vegan62 Postsweiblichbei AugsburgLevel 2
27.03.2016
Hallo Lindchen,

hier noch vier weitere Rezepte, die hatten im vorigen Text keinen Platz mehr...

1. Vanillekipferl

Zutaten:
(Ergibt ca. 80 Stück)
- 300 g Mehl
- 70 g Zucker
- 1 Pck. Vanillezucker
- 220 g Margarine
- 100 g gemahlene Haselnüsse
- 6 EL Pflanzendrink
- 2 Pck. Vanillezucker mit etwas Puderzucker vermischt

- Die Zutaten der Reihe nach zu einem Teig verkneten.
- Ca. 2 cm dicke "Würste" formen, teilen, und Kipferl daraus formen.
- Im vorgeheizten Ofen bei 180° Grad etwa 15 Minuten auf der mittleren Schiene backen.
- Anschließen die noch warmen Kipferl in der Vanillezucker-Puderzucker-Mischung wälzen.


2. Zimtsterne

Zutaten:
- 200 g Puderzucker
- 2 EL Zimt
- 8 EL Wasser
- 1 EL Zitronensaft
- 200 g gemahlene Haselnüsse
- 200 g gemahlene Mandeln
- 1 EL abgeriebene Orangenschale
- etwas Mehl für die Arbeitsfläche

Für den Guss:

- 150 g Puderzucker
- etwas Wasser
- 1 TL Zimt

- Alle Zutaten, bis auf das Mehl, sorgfältig miteinander vermengen.
- Die Arbeitsfläche großzügig mit Mehl bestäuben. Wundert euch nicht, der Teig klebt sehr, also seid nicht zu sparsam mit dem Mehl. Falls der Teig zu sehr klebt, verzweifelt nicht, sondern gebt noch etwas Mehl in die Masse.
- Jetzt den Teig ca. 1cm dick ausrollen. Ihr könnt ihn auch dünner ausrollen, aber dann wird es aufgrund der klebrigen Konsistenz etwas schwieriger die Sterne von der Arbeitsfläche zu bekommen.
- Mit Ausstechern Kekse ausstechen und auf ein mit Backpapier bestücktes Blech legen.
- Im vorgeheizten Ofen bei 230°C für 5-7 Minuten backen.
- Ganz wichtig: Nicht länger backen, da die Zimtsterne sonst austrocknen! Sie sind zwar noch relativ weich, wenn sie aus dem Ofen kommen, werden beim Abkühlen aber noch fest.
- Während die Kekse im Ofen sind, könnt ihr schon den Guss anrühren. Hierfür einfach alle Zutaten miteinander verrühren, so dass eine dickflüssig Masse entsteht (eventuell müsst ihr etwas mehr Puderzucker oder Wasser hinzugeben).
- Die Kekse auf einem Kuchengitter abkühlen lassen und anschließend mit dem Guss bestreichen.

3. 4-Zutaten-Ausstech-Kekse

Zutaten für 2 Bleche
• 250g Mehl
• 150g Margarine
• 125g Zucker
• 1 Päckchen Vanillezucker

Zubereitung
1. Alle Zutaten in einer Schüssel zu einem Teig verkneten und etwa eine Stunde kalt stellen.
2. Den Teig auf einer bemehlten Fläche nicht zu dünn ausrollen (etwa 5mm) und Formen ausstechen.
3. Im vorgeheizten Ofen bei 180°C etwa 7-10min goldbraun backen.
4. Falls Ihr die Kekse verzieren möchtet, achtet darauf sie vorher gut auskühlen zu lassen, sonst hält der Zuckerguss nicht.

4. Dinkel-Schoko-Cookies

Zutaten für 2 Bleche
• 200 g Alsan bio "zimmerwarm"
• 150 g Bio-Vollrohrzucker
• 350 g Bio-Dinkelvollmehl
• 50 ml Bio-Sojacuisine
• 1 TL Bio-Weinsteinbackpulver
• 100 g Bio-Zartbitter-Kuvertüre

Zubereitung
1. Alle Zutaten bis auf die Schokolade mit einem Löffel gut vermengen.
2. Die Kuvertüre mit einem Messer fein Hacken, unterkneten.
3. Mit einem Teeflöffel Teig abstechen und zu kleinen Häufchen gedrückt aufs Backblech setzen.
4. Bei 180°C für 10-15min, je nach Größe der Cookies, backen

Liebe Grüße
Vegana

Kein Benutzerbild
Kleeblatt
27.03.2016
Also Vegana , mit soviel :heart: und viel Muehe .

Auch wenn ich keine essen darf , esse ich gedanklich mit :angel:

Schoenen Ostersonntag

Klee


Benutzerbild von Jonna
vegan503 PostsweiblichNRWLevel 2
27.03.2016
Ich kann noch diese leckeren Ostereier ohne Ei empfehlen. :D http://schrotundkorn.de/rezepte/lesen/osterkekse.html
Heute gegessen, mjam!

Viele Grüße
Jonna

Kein Benutzerbild
Kleeblatt
28.03.2016
Schoen sehen die aus.

Klee

Benutzerbild von Selayn
vegan339 PostsweiblichNähe ErlangenLevel 2
28.03.2016
Hallo Jonna und Vegana!

Vielen Dank für die Rezepte! Habe sie schon in meinem Computer abgespeichert!

LG Selayn

Benutzerbild von Vegana
vegan62 Postsweiblichbei AugsburgLevel 2
28.03.2016
Hallo Selayn,


es freut mich, dass meine gesammelten Rezepte auf so viel Freude treffen... Falls du oder auch die anderen noch weitere Rezepte braucht (Brot, Kuchen, Krapfen, Hefezopf....) - meldet euch einfach, ich teile gerne!

Liebe Ostergrüße an alle
Vegana

Benutzerbild von Selayn
vegan339 PostsweiblichNähe ErlangenLevel 2
28.03.2016
Hallo Vegana!

Danke für das Angebot! Ich nehme es liebend gerne an! :happy:
Was für Rezepte hast du alles?

LG Selayn

Benutzerbild von Selayn
vegan339 PostsweiblichNähe ErlangenLevel 2
28.03.2016
Kurz wieder ich :rolleyes:

An alle Hobbybäcker und Konditoren (und auch Köche):
Kennt ihr das, wenn ihr ein Rezept sieht, es unbedingt ausprobieren wollt und nicht abwarten könnt, die Zutaten einzukaufen und gleich los zu backen/kochen?

So geht es mir gerade! Da ich oftmals nur Sonntags Zeit habe, ist das mein offizieller Back- und Kochtag geworden! Morgen habe ich gerade mal Zeit, die wichtigsten Zutaten zu kaufen. Und ich muss jetzt bis Sonntag warten bis ich wieder backen kann :wtf: (vielleicht sogar Donnerstag, wird aber nicht das, was ich mir ausgesucht habe).
Kleine Bäcker/Koch-Probleme :rolleyes:


LG Selayn

Benutzerbild von Lindchen
Themen-Startervegan144 PostsweiblichKölnLevel 3
28.03.2016
Danke Vegana,
für die tollen Rezepte! :thumbup:

Was für eine Arbeit, die alle aufzuschreiben :wtf: , aber ich freu mich riesig :-) !

@ Selayn,
mir geht´s genau wie Dir, jetzt komme ich vermutlich erst mal nicht zum Backen, dabei könnte ich sofort loslegen!! :rolleyes:

Übrigens, klasse, die "Bounties"! :happy:
Nur war es etwas schwierig, die Röllchen zu formen. Ich hatte mit Agavensirup gesüßt, weil ich das schon geahnt hatte.
Habe einen Teil des "Teiges" dann mithilfe eines Eisproportionierers in Halbkugeln gepresst, das ging sehr gut. Habe sie dann zu "Eiern" leicht umgeformt und mit Couvertüre begossen (die war allerdings sehr widerspenstig, löste sich zwischendurch in ihre Bestandteile auf :-( und war nachher viel zu dick - keine Ahnung, was ich falsch gemacht habe :oo, es war echte vegane Couvertüre, im Wasserbad erwärmt, hatte noch etwas vegane Sahne untergemischt, was die "zerfallene Paste" dann wieder homogen gemacht hat).
Den übrig gebliebenen Teig habe ich in Pralinen-Silikon-Förmchen gepresst und ein paar Stunden tiefgekühlt. Dann herausgedrückt, sie sahen super aus und niedlich klein. Ein paar hab ich mit veganem Trinkkakao-Pulver bestäubt, kleine leckere Schönheiten! :D

Die mache ich auf jeden Fall noch mal! :happy:

Ich grüße Euch alle :wink: ,
Lindchen

Benutzerbild von Selayn
vegan339 PostsweiblichNähe ErlangenLevel 2
29.03.2016
Hallo Lindchen!

Schön, dass dir die Bounties gefallen haben :D
Ich hatte auch meine Schwierigkeiten mit dem Formen, aber das nächste mal gebe ich sie ganz kurz in den Gefrierschrank!

LG Selayn

Folgende Posts laden
Dieses Thema wurde geschlossen.
Grund: Keine Aktivität seit min. 2 Jahren.

Forensuche

Werde Teil der Community

Jetzt anmelden und dabei sein. Kostenlos!

Jetzt registrieren

Leitlinien

Entdecke die Leitlinien für die Vegpool-Community.

→ Leitlinien

Nächster Thread:

Leckere schnelle vegane Gerichte

Weitere Themen:

Titel
zuletzt
Steja
Steja

vor 2 Std
» Beitrag
Koreanische Küche
Nadine.
Nadine.
2
METTA
METTA

20. Mär.
» Beitrag
Steja
Steja

14. Mär.
» Beitrag
Vegane Kochbox
Dana
Dana
6
Rainbowcat

02. Mär.
» Beitrag
Libio
Libio

28. Feb.
» Beitrag